Aston Bay Holdings Ltd. - Logo des Unternehmens
Thomas Ullrich - CEO & Director - Aston Bay Holdings Ltd.
Thomas Ullrich, CEO & Director

Herr Ullrich verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Mineralexploration und Geowissenschaft. Bevor er 2016 zu Aston Bay kam, war Herr Ullrich Chefgeologe für Nordamerika bei Antofagasta Minerals plc. Er untersuchte das Kupferpotenzial der Region durch umfangreiche Grundstücksbewertungen und das Management von Bohrprogrammen in den Vereinigten Staaten, Mexiko und Kanada.

Branche: Explorer
Web: astonbayholdings.com
Filings:
Börsen: TSX-V
Frankfurt
Stuttgart
Tradegate
ISIN: CA04624P1027
WKN: A2AUFP
Aktienanzahl: 248,8 Mio.
Datum: 28.06.2024
Kontakt: Sofia Harquail
Tel. +1 647-821-1337
sofia.harquail@
astonbayholdings.com
Adresse: 80 Richmond St. Ste, 204
Toronto, Ontario, Canada, M5H 2A4
Aston Bay Holding Ltd. - Karte der Standorte

Kurz & Knapp

Sitka Gold bohrt weitere 14.000 Meter auf seinem RC-Goldprojekt im Yukon

Juni 13, 2024
Fazit: Sitka hat durch die erfolgreichen Winterbohrungen gezeigt, wie wichtig die strukturelle Verwerfung entlang des Blackjack Korridors ist. Sie bildet die entscheidende Struktur, entlang derer Sitka die bestehende Blackjack Ressource systematisch erweitern kann. Entsprechend sind die Bohrungen geplant – zunächst in südöstlicher Richtung. Hinzu kommen mehrere Ziele, die ebenfalls das Potenzial zu intrusionsbedingten Goldlagerstätten von beträchtlicher Größe besitzen. Sitka spricht von einem etwa 3 km x 5 km großen Gebiet, das noch gebohrt werden muss. Dazu gehört auch das vorrangige Zielgebiet Saddle Zone (zwischen den Goldlagerstätten Blackjack und Eiger, auf dem die größte und stärkste Goldanomalie im Boden auf dem Grundstück gemessen wurde. Besser lässt sich ein Bohrprogramm kaum begründen.

Sitka Gold rundet Landposition mit strategischem Grundstück Barney Ridge ab

April 23, 2024
Fazit: Als Sitka Gold 2020 die Bedingungen für des Earn-Ins für die benachbarte Barney Ridge-Liegenschaft ausgehandelt hat, stand die Exploration auf dem eigenen Projekt noch ganz am Anfang. Die namensgebende Entdeckungsbohrung von „Blackjack“ folgte erst Ende 2021 – in Bohrloch 21. Die Maiden Ressource wurde Anfang 2023 präsentiert. Seitdem wächst das Projekt mit einer Serie von hocheffizienten Bohrungen, die bisher im Durchschnitt 100.000 Unzen Gold pro 100 Bohrmetern hinzugefügt haben. Der Erfolg von Sitka hat das angrenzende Barney Ridge sicher noch wertvoller gemacht. Insofern war es vorausschauend, dass Sitka sich den Zugriff frühzeitig gesichert hat – noch zu Konditionen vor der Entdeckung. Sitka wird versuchen, seine Erkenntnisse aus der Erkundung von Blackjack, die zuletzt zum Aufspüren von potenziell höhergradigen Strukturen mit sichtbarem Gold geführt haben, auf Barney Ridge zu übertragen. Nicht von ungefähr hat CEO Cor Coe Barney Ridge als eine „Schlüsselkomponente“ bezeichnet. Barney ist für Sitka ein weiteres vielversprechendes Ziel mit dem Potenzial, intrusionsbedingte Goldlagerstätten von beträchtlicher Größe und hohem Gehalt zu beherbergen. In diesem Zusammenhang ist das 3 km x 5 km Zielgebiet Saddle Zone zwischen Blackjack und Eiger zu erwähnen, das wie Barney Ridge noch nicht durch Bohrungen erprobt wurde. Es enthält die größte und stärkste Goldanomalie im Boden auf dem Clear Creek Grundstück.

Sitka Gold: Sichtbares Gold gleich im erstem Bohrloch des neuen Programms auf RC Gold!

März 28, 2024
Fazit: Der Querschnittszeichnung (Abbildung 2) der beiden Bohrungen 47 und 57 erzählt im Grunde die ganze Geschichte. Bohrung 57 wurde neben und unterhalb der Bohrung 47 abgeteuft. Genau unterhalb des Intervalls, in dem Bohrung 47 die höchsten Gehalte aufwies, hat auch Bohrung 57 sichtbares Gold getroffen. Für Sitka kann es kaum eine schönere Bestätigung dafür geben, dass das Unternehmen in der richtigen Struktur bohrt – vermutlich in einer der Intrusionen selbst, von der das Gold später in das umgebende Meta-Sediment gewandert ist. Das Auffinden der Intrusion, nach der der Lagerstättentyp im Yukon schließlich benannt ist, dürfte für den künftigen Bohrerfolg entscheidend sein, denn die Intrusionszonen sind hochgradiger und sie lassen sich strukturell verfolgen. Das lässt für das laufende Bohrprogramm noch viel erwarten.

Sitka Gold: Neues Bohrprogramm soll an bisher hochgradigstes Bohrloch im Yukon anknüpfen

Februar 29, 2024
Fazit: Wir freuen uns, dass Sitka Gold schon jetzt mit der weiteren Erkundung von RC Gold loslegt und damit hoffentlich in nicht all zu ferner Zukunft mit weiteren starken Bohrergebnissen aufwarten kann – die hoffentlich das weitere Wachstum der bestehende Ressource andeuten. Hinzu kommt, dass das Unternehmen mit seinem Alpha-Projekt in Nevada ein weiteres heißes Eisen im Feuer hat. Wir sind gespannt, welche Fortschritte es von dort dieses Jahr zu vermelden geben wird.

Sitka Gold: Neues Bohrprogramm soll an die Erfolge des letzten Jahres anknüpfen

Januar 4, 2024
Fazit: Sitka Gold hat wie gesagt ein sehr erfolgreiches Jahr 2023 hinter sich. Und das hat sich im Gegensatz zu der Entwicklung bei vielen anderen Explorern auch im Kurs niedergeschlagen. Der nämlich ist in den letzten 12 Monaten um rund 65% gestiegen – trotz des schwierigen Umfelds. Wir sind gespannt, was das neue Bohrprogramm bringt, insbesondere ob es weitere hochgradigere Abschnitte aufzeigt wie bei DDRCCC-23-047, was bedeutsam wäre. Unter anderem die hohen Gehalte von Bohrloch 47 zum Beispiel hatte die Experten von Crescat Capital und deren technischen Berater Quinton Hennigh vor Kurzem dazu bewogen, bei Sitka einzusteigen.

Sitka sichert sich 100% an Goldvorkommen Blackjack und Eiger – und deren Potenzial

Dezember 21, 2023
Fazit: Sitka Gold legt nach einer bereits erfolgreichen Explorationssaison 2023 jetzt auch ein starkes Jahresende hin. Man konnte nicht nur zuletzt den Einstieg der Rohstoffexperten von Crescat Capital melden, sondern sich jetzt auch die Lagerstätten Blackjack und Eiger zu 100% sichern. Damit gehört das Potenzial dieser Vorkommen allein Sitka. Wir sind sehr gespannt, was weitere Bohrungen dort und auch an anderen Standorten auf RC Gold in Zukunft erbringen werden – insbesondere auch auf den neu abgesteckten Claims. Mit der jetzt gut gefüllten Kasse dürfte Sitka vor einem mehr als spannenden Jahr 2024 stehenden.

Rohstoffexperten von Crescat Capital steigen bei Sitka Gold ein!

Dezember 19, 2023
Fazit: Der Einstieg von Crescat Capital und Dr. Hennigh persönlich ist ein starker Vertrauensbeweis für das RC Gold-Projekt aber auch für die Arbeit des Sitka-Teams um CEO Cor Coe. Denn Crescat und Dr. Hennigh sind insbesondere Experten auch für Region im Yukon, in der das Unternehmen aktiv ist, waren unter anderem unter den Investoren von Snowline Gold, die deren Potenzial früh erkannten. Übrigens war erst Ende August eine weitere Snowline-Investorin bei Sitka eingestiegen, Frau Ana Maria Cox De Gubbins, die für sogar 4 Mio. CAD Sitka-Aktien erwarb. Das Unternehmen ist jetzt also, im Gegensatz zu vielen anderen Explorern, gut finanziert und kann die nächste Bohrsaison mit Schwung angehen. Nach wie vor handelt es sich natürlich trotzdem um eine riskante Spekulation, die aber unserer Ansicht nach über großes Potenzial verfügt. Wir bleiben auf jeden Fall dran!

Sitka Gold zielt dieses Mal auf den Kern der Carlin-Goldlagerstätte Alpha

Oktober 27, 2023
Fazit: Mit geringstmöglichem Aufwand ist Sitka in den vergangenen Jahren der Beweis gelungen, dass sein Alpha-Projekt am Südwestrand des Cortez Trend alle Merkmale besitzt, die große Goldlagerstätten des Carlin Typs in Nevada auszeichnen. Dieser Lagerstättentyp in Nevada ist deshalb so berühmt, weil er einige der größten und profitabelsten Goldminen der Welt beherbergt. Das liegt daran, dass die Goldmineralisierung dieser Minen aufgrund ihrer Ablagerungsgeschichte über Kilometer hinweg strukturgebunden ist und sich daher für den industriellen Abbau besonders gut eignet. Wenn es Sitka tatsächlich gelingen sollte, dieses Mal den hochgradigen Kern des Carlin Systems zu finden – noch dazu in vergleichsweise geringer Tiefe -, wäre dies das letzte Glied in der langen Beweiskette für ein potenzielles Weltklasseprojekt. Immerhin ist der von Sitka definierte Zielkorridor 7,5 km lang. Wir freuen uns auf die Ergebnisse.

Sitka Gold meldet beste jemals auf dem RC Gold-Projekt nachgewiesenen Bohrabschnitte!

September 26, 2023
Sitka hat als Teil des Bohrprogramms 2023 insgesamt 16 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von rund 6.515 Metern auf RC Gold durchgeführt. Die Analyseergebnisse neun weiterer Bohrlöcher stehen also noch aus. Und die Chancen stehen unserer Ansicht nach gut, dass sich die Anleger über weitere Treffer freuen können werden. Wir sind jedenfalls sehr gespannt. Zumal wir davon ausgehen, dass Sitka die bereits bestehende Ressource von über 1,3 Mio. Unzen Gold mit dem Bohrprogramm 2023 erheblich ausweiten können wird. Wir bleiben auf jeden Fall am Ball!

Sitka kann auch hochgradig: 3,81 Unzen Gold auf 1,2 Metern – höchster je gemessener Goldgehalt auf RC-Goldprojekt

September 12, 2023
Fazit: Es könnte sich noch als ein gewaltiger strategischer Vorteil für Sitka erweisen, dass die Bohrungen nicht nur regelmäßig überdurchschnittlich hohe Gramm-Meter-Werte liefern, sondern immer wieder auch einen dezidiert hochgradigen Kern aufweisen (der natürlich in die Durchschnittsberechnung eingeht). Die umgerechnet 3,81 Unzen Gold über 1,2 Meter sind ein neuer Spitzenwert auf dem RC Projekt, der belegt, wie goldgesättigt das System ist. Zu Recht weist CEO Cor Coe darauf hin, dass nicht alle intrusionsbedingten Projekte (im Yukon) diesen Bonus aufweisen. Bis zu einem gewissen Grad lassen sich Projekte durch die schiere Menge an Bohrungen und durch Geld ausweiten. Besser ist es aber, höherwertige und im Vergleich zu den direkten Wettbewerbern höhergradige Unzen mit weniger Bohrungen zu finden. Genau das scheint Sitka zu gelingen, weshalb gute Chancen bestehen, dass mit der laufenden Bohrkampagne nicht nur die gemessene Unzenzahl auf dem Projekt steigen wird, sondern der auch deren Durchschnittsgehalt.

Sitka Gold bestätigt Qualität der Blackjack-Entdeckung mit 0,74 g/t Gold über 449,0 Meter

September 6, 2023
Fazit: Erst vor wenigen Tagen hat sich Ana Maria Cox De Gubbins, Großaktionärin von Snowline Gold Corp., mit 4 Mio. CAD bei Sitka Gold beteiligt. Cox hält eine Position von mehr als 10 Prozent an dem Yukon-Gold-Explorer Snowline, der durch seine jüngsten Entdeckungen für Furore gesorgt hat. Der Börsenwert von Snowline liegt derzeit bei mehr als 700 Mio. CAD, also rund 20mal höher als die aktuelle Bewertung von Sitka Gold. Was mag einen Snowline-Großaktionär bewogen haben, eine strategische Position bei Sitka einzugehen? Geologisch gesehen handelt es sich bei Snowline wie bei den Lagerstätten Blackjack und Eiger um intrusionsbedingte Goldentdeckungen im Yukon. Man kennt diesen für den industriellen Abbau geeigneten Lagerstättentyp im Yukon von mehreren erfolgreichen Minen wie Fort Knox oder Victoria Gold und versteht, welche Parameter für ein erfolgreiches Projekt erfüllt sein müssen. Abgesehen von den Goldgehalten gibt aber einen großen Unterschied zwischen Sitka’s Blackjack und Snowline’s Rogue Projekt. Die Sitka Entdeckungen befinden sich in unmittelbarer Nähe der Autobahn- und Strominfrastruktur und sind das ganze Jahr über die Straße zugänglich. Die Snowline Projekte liegen weit von Infrastruktur entfernt. Hinzu kommt, dass Sitka’s 5 mal 2 Kilometer großes intrusionsbezogenes Goldsystem auf Clear Creak in alle Richtungen offen ist. Bis dato wurden in diesem System erst 52 Diamantbohrlöcher mit einer Gesamtlänge von etwa 18.275 Metern gebohrt! Gewissermaßen befindet sich die Exploration also erst am Anfang. Sitka darf sich sicher sein, dass spätestens ab jetzt auch Snownline-Investoren den weiteren Newsflow aufmerksam verfolgen werden.

Yukon-Großinvestorin zahlt 4 Mio. CAD für Sitka Gold-Aktien

August 30, 2023
Fazit: Sitka Gold scheint mit seinen Erfolgen vor allem auf dem RC Gold-Projekt – u.a. konnte man bereits eine Ressource von über 1,3 Mio. Unzen Gold nachweisen – die Großinvestorin überzeugt zu haben. Sonst hätte Frau Cox vermutlich kaum in diesem Umfang und so klar über dem damaligen Kurs der Sitka-Aktie investiert. Das Unternehmen von CEO Corwin Coe verfügt damit nun über sehr gut gefüllten Kassen und kann sowohl RC Gold als auch sein Alpha-Projekt Nevada vorantreiben. Wir sind gespannt, welche nächsten Schritte man unternehmen will.

Sitka Gold erweitert Goldtrend auf Alpha in starker Carlin-artiger Alteration auf 2,5 km

Februar 22, 2023
Fazit: Sitka ist mit seinem minimalen Budget in Nevada enorm weit gekommen. Insbesondere konnte Sitka die These belegen, dass auf dem Alpha-Projekt eine großräumigen Goldmineralisierung im Carlin-Typ existiert, die sich mindestens über einen Trend von 2,5 Kilometer, aber sehr wahrscheinlich noch weit darüber hinaus erstreckt. Jetzt konzentrieren sich die Sitka Geologen darauf, den hochgradigen Kern dieses neu entdeckten Systems zu finden. Wenn Sitka auch dieses letzte noch fehlende Puzzlestück liefert, kann aus dem Alpha-Projekt ein Mega-Projekt nach dem Vorbild anderer industrieller Goldminen im Cortez Trend werden. Diese Chance wittern inzwischen sicher auch große Goldförderer, die die Entwicklung bei Sitka sicher sehr aufmerksam verfolgen. Obendrein empfiehlt sich Sitka durch seine Erfolge auf dem fortgeschritteneren RC Projekt im Yukon. Sitka ist derzeit am Markt mit einem Börsenwert von 21 Mio. CAD bewertet.

Präsentation

Aston Bay Holdings Inc.Videos

Aston Bay Holdings Ltd.

Aston Bay Holdings Ltd. (TSX.V: BAY, OTCQB: ATBHF) exploriert nach Gold- und Basismetallvorkommen in Virginia, USA und Nunavut, Kanada.

Das Unternehmen konzentriert sich auf sein Projekt Blue Ridge in Virginia, das im Rahmen eTransaktion mit Jack’s Fork Exploration Inc. erworben wurde, bei der sich das Unternehmen die Exklusivrechte an einem integrierten geophysikalischen, geochemischen und geologischen Datensatz über bestimmte aussichtsreiche Privatgrundstücke in Zentralvirginia sicherte.

Im März 2020 schloss Aston Bay Holdings Ltd. ein Optionsabkommen mit American West Metals Limited (AWML), einem privaten australischen Unternehmen, und Tornado Metals Ltd. (einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von AWML) ab, um eine 80-prozentige Beteiligung an Aston Bays zu 100 % unternehmenseigenem Grundstück Nunavut zu erwerben. Das Grundstück Aston Bay Nunavut, das das Kupferprojekt Storm und die Zinklagerstätte Seal beherbergt, in der durch Bohrungen das Vorhandensein einer sedimentgebundenen Kupfer- und Zinkmineralisierung bestätigt wurde, umfasst eine Fläche von etwa 268.744 Hektar.

VideoPräsentation

LatestNews

Aston Bay: Summer drill program at Storm brings further success

Aston Bay: Summer drill program at Storm brings further success

100% hit rate Under the operative leadership of American West Metals, this year's summer drilling programme at the copper project...
Beitrag lesen

Aston Bay Holdings Ltd.Charts

Aston Bay Holdings Ltd.News

Aston Bay Holdings Ltd.Videos