5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die Weltbevölkerung wächst unaufhaltsam und muss ernährt werden. Gleichzeitig aber sinkt die Fläche des bebaubaren Landes und die Qualität vieler Böden. Wie wir vor fast einem Jahr zuerst berichteten, will die kanadische EarthRenew (WKN A2P6MB / CSE ERTH) mit einem innovativen Ansatz Teil der Lösung dieses essenziellen Problems werden.

Das Unternehmen betreibt bereits eine Anlage zur Umwandlung von Abfällen aus der Nutztierhaltung in hochwertigen Biodünger nach einem patentierten Verfahren, in dessen Entwicklung man insgesamt 70 Mio. Dollar investiert hat. EarthRenew setzt diesen Prozess bereits auf seiner Anlage in Strathmore in der Nähe von Calgary auf einem Futterplatz für rund 25.000 Tiere ein. Die Anlage und ihr Betrieb sind vom Ministerium der Provinz Alberta für Umwelt und Parks genehmigt und EarthRenew geht davon aus, dass diese bzw. eine Anlage dieser Größe bei einem Preis von 300 Dollar pro Tonne für das Endprodukt bereits einen operativen Nettogewinn von 4,55 Mio. Dollar pro Jahr erzielen könnte!

Strathmore-Anlage

Die Anlage in Strathmore; Foto: EarthRenews

Und darin ist noch nicht enthalten, dass bei dem EarthRenew-Verfahren auch Strom generiert wird, der weiterverkauft werden kann. EarthRenew selbst erzeugte 2020 auf der Strathmore-Anlage 1.500MWh Strom, die man gezielt zu Zeiten hoher Strompreise verkaufte und damit einen Umsatz von 377.677 Dollar sowie eine Bruttomarge von 74% erzielte!

Geschäft auf regenerative Dünger ausgeweitet

Zudem hat EarthRenew zuletzt angekündigt, 100% an Replenish Nutrients übernehmen zu wollen, um so sein Geschäftsfeld auszuweiten. Replenish Nutrients ist führend bei der Formulierung und Lieferung von regenerativen Düngemittelprodukten in den konventionellen und biologischen Märkten in Kanada und bewegt bereits erhebliche Produktmengen, die in den letzten zwei Jahren jeweils um über 200% zugenommen haben, so EarthRenews CEO Keith Driver! Er erinnerte kürzlich erst daran, dass Replenish Nutrients für den Zeitraum von Juli 2020 bis Juni 2021 einen Gesamtumsatz von 9,9 Mio. Dollar prognostiziert – nach 3,6 Mio. Dollar im gleichen Zeitraum 2019/2020...

Erschließung des US-Marktes angestrebt

Aktuell ist EarthRenew dabei seine Präsenz im Markt der westliche USA auszuweiten. Erst vor Kurzem hatte man eine Absichtserklärung mit Diamond Feeders über die Entwicklung der ersten Anlage des Unternehmens im Land südlich der kanadischen Grenze abgeschlossen.

Darin wird die Errichtung einer neuen EarthRenew-Anlage auf dem Mastplatz für 50.000 Rinder von Diamond Feeders in Colorado angedacht. Sollte diese Anlage tatsächlich entstehen, soll sie 40.000 Tonnen von EarthRenews organischen Dünger-Pellets liefern!

Das Unternehmen betrachtet die strategische Lage des Diamond Feeders-Mastplatzes angesichts der Nähe zum Südwesten der USA und der hohen Nachfrage nach Biolandbau in der Region als ideal. Die für Colorado geplante Anlage würde die doppelte Größe der aktuellen Anlage in Albert haben und zusätzliche Vorteile aus der Akquisition von Replenish Nutrients liefern. Schlussendlich würde Colorado als strategisches Zentrum für die Mischung und Granulierung der Replenish-Produkte dienen, so EarthRenew. Sollte man in Colorado erfolgreich sein, so Driver weiter, bestehe zudem das Potenzial auf eine Expansion an weitere US-Standorte von Diamond Feeders.

Die Absichtserklärung zwischen den beiden Parteien bespricht die Bedingungen der Pacht und damit verbundener Dienstleistungen der neuen Anlage sowie die gemeinsame Vermarktung von Produkten und den potenziellen Verkauf von auf der Diamond Feeders-Anlage erzeugten Elektrizität.

Sobald EarthRenew und Diamond Feeders eine verbindliche Vereinbarung unterzeichnet haben, wird es nach Ansicht des Unternehmens ca. 12 Monat dauern, die Anlage zur Mischung und Granulierung (Replenish) zu genehmigen, zu entwerfen und zu bauen. Weitere 12 Monate werden veranschlagt, um eine Produktionsanlage (EarthRenew) zu genehmigen, zu entwerfen und zu errichten.

Fazit:

EarthRenew hat in den letzten Wochen und Monaten große Fortschritte gemacht und aus der Stromerzeugung auch bereits beträchtliche Erlöse erzielt. Wenn man jetzt die geplanten Schritte – Übernahme von Replenish und Errichtung der Anlagen in Colorado – so zügig wie eben möglich umsetzt, könnte das unserer Ansicht nach das Unternehmen auf ein neues Level heben. Insbesondere sehen wir die Chance auf einen Ausbau der Zusammenarbeit mit Diamond Feeders – sollte die Analage in Colorado ein Erfolg werden – als große Chance für das Unternehmen. EarthRenew ist ohne Zweifel eine riskante Spekulation, dessen sollten sich interessierte Anleger immer bewusst sein. Wir glauben aber, dass diesem Risiko auch große Chancen gegenüber stehen.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der EarthRenew halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher dürfte es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der EarthRenew steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Erstellung von Berichten zu EarthRenew entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von EarthRenew profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Weitere Nachrichten

Bitcoin – Neue Allzeithochs in Sicht!
Bitcoin – Neue Allzeithochs in Sicht! 1. Rückblick Unsere letzte Bitcoin-Analyse vom 28.September war eindeutig viel zu pessimistisch. Zwar kamen insbesondere d... 191 views Wed, 01 Dec 2021, 06:11:44
Kryptomärkte unter Druck: Ist ein stärke...
Kryptomärkte unter Druck: Ist ein stärke... Die Kryptomärkte sind zuletzt wieder unter Druck geraten. Bitcoin und Ethereum beispielsweise verloren deutlich. Der Bitcoin ... 222 views Wed, 17 Nov 2021, 09:17:37
Bitcoin – Der Short Squeeze hätte noch e...
Bitcoin – Der Short Squeeze hätte noch e... 1. Rückblick Im Anschluss an den heftigen Crash Mitte Mai handelte der Bitcoin in den folgenden neun Wochen zwischen 30.00... 441 views Mon, 16 Aug 2021, 12:49:58
Bitcoin – Erste antizyklische Kaufchance...
Bitcoin – Erste antizyklische Kaufchance... 1. Rückblick Seit dem Hoch bei 64.895 USD am 14.April 2021 sind die Preise für einen Bitcoin gewaltig unter Druck geraten. A... 610 views Thu, 24 Jun 2021, 13:35:13

Banner, 468 x 60, mit Claim