Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 3.75 / 5

Stand: 17.12.2020 von Florian Grummes

Nachdem die Gold- und Silberpreis zwischen dem 7.August und dem 30.November gut vier Monate lang deutlich korrigierten, mehren sich in den letzten zweieinhalb Wochen die Anzeichen für die übergeordnete Trendwende im Edelmetallsektor. Insbesondere seit der FED-Pressekonferenz am späten Mittwochabend ziehen die Edelmetallpreise erneut stark an.

Benutzerbewertung: 0 / 5

Weekly Goldpreisprognose: Der Goldpreis hätte in dieser Woche eventuell Chancen sich weiter zu erholen und die FED könnte dabei helfen.

EINE POSITIVE AUSGANGSLAGE FÜR GOLD

Wie wir in unserer Goldpreis Prognose in der vergangenen Woche angedeutet haben. Wir halten es nicht für unwahrscheinlich, dass der Kurs für das gelbe Edelmetall in der nahen Zukunft stabil bleiben könnte. Hauptsächlicher Grund dafür ist der Fakt, dass die Realrenditen über alle Laufzeiten hinweg im negativen Bereich notieren und das dürfte sich eventuell nicht so schnell ändern.

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

von Ned Naylor-Leyland, Head of Strategy für Gold und Silber bei Jupiter Asset Management

Gestützt durch negative Realzinsen, sollte sich der Goldpreis 2021 stabil zeigen. An den Märkten dürfte Silber mit seiner doppelten Funktion als industrieller Rohstoff und monetäres Wertaufbewahrungsmittel stärker in den Fokus rücken.

Benutzerbewertung: 3.50 / 5

Seit dem neuen Allzeithoch bei 2.075 US-Dollar am 7.August ging der Goldpreis in den letzten vier Monaten in die erwartete Korrektur über. Diese zog sich zunächst zäh oberhalb von 1.850 US-Dollar in die Länge. Dabei wiegten sich die Marktteilnehmer drei Monate lang mit einer Seitwärts-Konsolidierung zwischen 1.850 und 1.935 US-Dollar in Sicherheit.