0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der Dezember-Anstieg der Inflationsrate von 0,6 auf 1,1 Prozent im Euroraum hinterlässt Fragezeichen. Er kommt einen Monat zu früh, denn der Basiseffekt eines gestiegenen Ölpreises greift erst im Januar so richtig.

Der Dienstleistungssektor bleibt seit vier Monaten konstant bei einer Inflationsrate von 1,1 Prozent, der Industriegüterbereich ebenfalls seit vier Monaten bei 0,3 Prozent. Ein Durchschlagen von Zweitrundeneffekten wie ein Anstieg der Lohninflation kann somit nicht belegt werden. Beide Sektoren tragen nicht zum aktuellen Inflationsanstieg bei.

Der Subindex der Energiepreise stieg laut Eurostat im Dezember um 2,5 Prozent. Damit wirkt er sich zwar inflationssteigend aus. Aber da dessen Warenkorbanteil lediglich 9,7 von 100 beträgt, kann er nur für 0,2 Prozent des Anstiegs verantwortlich sein. Die restlichen 0,3 Prozent haben eine andere Ursache. Die Preise für Obst, Gemüse, Fleisch und Käse, genauer für unverarbeitete Lebensmittel sind stark gestiegen. Der entsprechende Subindex legte um 2,1 Prozent zu. Dies dürfte die Erklärungslücke schließen.

Noch ein paar Worte zur Hedonik, weil dieses Thema häufiger aufgebracht wird. In den USA werden qualitative Adjustierungen (Hedonik) auf eine überschaubare Reihe von Warenkorb-Artikeln angewandt, unter anderem auf Kleidung und elektronische Geräte. Diese machen etwa drei Prozent des Warenkorbs des US-Consumer-Price-Index (CPI) aus. Die Hedonik ist kein entscheidender Faktor in Bezug auf eine mögliche Fehlkalkulation des CPI. Noch mehr gilt dies für Deutschland, wo die Hedonik nur auf ein Prozent des Warenkorbes angewendet wird.

Viel wichtiger ist ein anderer Aspekt. Das US-Statistik-Büro setzt für die CPI-Berechnung eine kalkulatorische Miete für selbstgenutztes Wohneigentum an. Den US-Eigentümern von selbstgenutzten Wohnungen/Häusern wird die folgende Frage gestellt: "Falls jemand ihr Wohneigentum heute mieten wollte: Was glauben Sie, welche Monatsmiete würden sie für ihr Eigentum erzielen (nicht möbliert und ohne Nebenkosten)?" Die Befragung wird - aufgrund angeblicher Konstanz der Angaben - nur zweimal pro Jahr durchgeführt.

Drei Kritikpunkte geben sich an dieser Vorgehensweise. Erstens dürfte jemand, der nach dem kalkulatorischen Mietwert seines Hauses gefragt wird, diesen tendenziell zu hoch ansetzen. Zweitens ist die Beantwortung dieser Frage stimmungsabhängig. Hat man das Gefühl, es geht mit der Wirtschaft wieder aufwärts, so dürfte man den Mietpreis höher ansetzen als in einer negativen Grundstimmung. Und drittens ist eine Befragung zweimal pro Jahr zu wenig. Die weitaus meisten Daten für den Warenkorb werden monatlich - teilweise auch zweimonatlich - erhoben.

Man könnte über die Mängel bei der Erhebung der kalkulatorischen Miete für selbst-genutztes Wohneigentum hinwegsehen, wäre sie nicht mit einem Anteil von 22,5 Prozent die mit Abstand größte Position im US-Warenkorb. Die Wohnungsmiete fließt mit weiteren 7 Prozent ein. Beide Kategorien gemeinsam machen fast ein Drittel des US-CPI aus. Die US-Behörde (BLS) baut noch einen interessanten Ausgleichfaktor ein: Da sie davon ausgeht, dass die Häuser der befragten Haushalte im Laufe der Zeit an Wert verlieren, korrigiert sie die Angaben mit einem Faktor x nach oben. Dieser wirkt in die entgegengesetzte Richtung einer hedonischen Korrektur: Er übt einen beständigen Aufwärtsdruck auf die US-Inflationsrate aus. Und dies ist keine 3 Prozent-, sondern eine 30 Prozent-Position im Warenkorb.

Diese 30-Prozent-Position wies im Oktober eine Inflationsrate von 3,5 Prozent aus. Ließe man diese Position („Wohnen") weg, würde die US-Inflationsrate anstelle von 1,6 Prozent nur 0,7 Prozent betragen. Der Zeitraum von Dezember 2014 bis August 2016 hätte sich in den USA nahezu komplett deflationär dargestellt, so wie das im Euroraum der Fall war.

wr08022017 1

Die Relevanz dieser Übung ergibt sich daraus, dass der von Eurostat verwendete Inflationswarenkorb die Position für selbstgenutztes Wohneigentum gar nicht vorsieht. Im Ergebnis wird die US-Inflationsrate zu hoch ausgewiesen.

Nachfolgend stellen wir unsere Projektion für die Inflationsentwicklung in wichtigen Industrieregionen für 2017 vor.

wr08022017 2

Die Projektion entstammt unserem Jahresausblick 2017 und beginnt hinter der grauen Linie. Sie wurde auf der Basis eines konstanten bis leicht steigenden Ölpreises erstellt. Zudem wurden der Basiseffekt berücksichtigt und auch der Umstand, dass der Aufwärtsdruck auf die Löhne allgemein, aber insbesondere auch in den USA weiter zunehmen sollte. China dürfte danach eine Inflationsrate um die drei Prozent sehen, die USA zwischen zwei und zweieinhalb Prozent.

Für den Euroraum stellt sich die Frage, ob der starke Dezember-Inflationssprung eine Korrektur der Erwartungen für 2017 einfordert. Wir haben es durchgespielt. Schon vorher war klar, dass es allein aufgrund des Basiseffekts zu einem deutlichen Anstieg der Jahresinflationsrate von Dezember auf Januar kommen wird. Eine Januar-Inflationsrate von 2,0 Prozent stellten wir in den Raum, jetzt mögen es 2,2 bis 2,4 Prozent sein.

Im weiteren Verlauf des ersten Halbjahres sollte die Inflationsrate die 2- und auch die 1,5 Prozent-Marke unterschreiten, dürfte aber im zweiten Halbjahr die letztgenannte Marke zurückerobern. Sollten Sekundäreffekte wie steigende Löhne an Relevanz gewinnen oder würde der Euro einige Monate unter der Parität verharren, dann würde die 2-Prozent-Marke erneut in Angriff genommen, ja möglicherweise sogar überschritten werden. Die obige Projektion für den Euroraum verschiebt sich demnach ein wenig nach oben, erfährt aber vom Verlaufsmuster her keine Änderung.
Das EZB-Ziel von 2 Prozent sollte in jedem Fall im Januar und Februar übertroffen werden, möglicherweise auch im vierten Quartal. Mario Draghi läuft könnte den entscheidenden Niedrigzins-Trumpf verlieren, seine Erklärungsnot würde zunehmen.

Nicht immer ist der Verlauf von Inflationsrate und Zinsen deckungsgleich, aber die Parallelen sind klar zu erkennen und in der Mehrzahl der Zeiträume vorhanden.

wr08022017 3

Zuletzt blieb eine Reaktion der Zinsen auf eine steigende Inflationsrate in den Jahren 2009 bis 2011 aus. Als Anleger sollte man sich nicht darauf verlassen, dass sich ähnliches wiederholt. Steigt die Inflationsrate, steigen meist auch die Zinsen am langen Ende. Bund-Future-Händler dürften nicht dazu neigen, diesen Zusammenhang zu ignorieren.

Erfahren sie mehr auf unserer Tagung Finanzmarktausblick 2017, die am 13. Januar in Oberursel stattfindet. Die Referenten Peter Huber (StarCapital), Manfred Hübner (Sentix), Chris Zwermann (Zwermann Financial), Robert Rethfeld und Alexander Hirsekorn (beide Wellenreiter-Invest) erläutern die wichtigen Bewegungsrichtungen der Finanzmärkte in 2017 und nennen ihre Anlage-Ideen.

Robert Rethfeld
Wellenreiter-Invest

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

More HOT NEWS

Sitka Gold: Auch Sommerbohrungen könnten ein großer Erfolg werden

Sitka Gold: Auch Sommerbohrungen könnten ein großer Erfolg werden

17.08.2022
Hits:74

Schneller als ursprünglich geplant hat Sitka Gold (CSE SIG / WKN A2JG70) die zweite Phase des Sommerbohrprogramms auf dem RC Gold-Projekt im Yukon abgeschlossen – und das wie sich andeutet...

Rover Metals setzt jetzt auch auf kritische Metalle

Rover Metals setzt jetzt auch auf kritische Metalle

17.08.2022
Hits:183

Die kanadische Rover Metals (TSXV ROVR / WKN A2PGP1) setzt ab sofort nicht mehr nur auf Edelmetalle sondern auch auf die so genannten „kritischen Mineralien“, die für die Umsetzung der...

Brixton Metals: Bohrloch THN22-201 erbringt fast 1 Kilometer Kupfervererzung!

Brixton Metals: Bohrloch THN22-201 erbringt fast 1 Kilometer Kupfervererzung!

16.08.2022
Hits:374

Anfang Juli hatte der Kupfer- und Goldexplorer Brixton Metals (WKN A114WV / TSXV BBB) bereits mit einem spektakulären Bohrerfolg auf dem Goldziel Trapper (Teil der riesigen Thorn-Liegenschaft) auf sich aufmerksam...

Rohstoffriese BHP macht Rekordgewinn

Rohstoffriese BHP macht Rekordgewinn

16.08.2022
Hits:167

Der größte Bergbaukonzern der Welt BHP (WKN 850524) hat im Geschäftsjahr, das am 30. Juni endete, einen Gewinnanstieg von 34% erzielt. Das EBITDA erreichte Rekordniveau.

Genehmigung eingegangen: Finlay Minerals plant Silver Hope-Bohrungen für September

Genehmigung eingegangen: Finlay Minerals plant Silver Hope-Bohrungen für September

16.08.2022
Hits:124

Nun ist es endlich soweit: Finlay Minerals (WKN A2H7W9 / TSX FYL) hat die auf mehrere Jahre ausgelegte Genehmigung für seine Silver Hope-Liegenschaft erhalten, die es u.a. ermöglicht, das Explorationsbohrprogramm...

EcoGraf: Genehmigung der Batteriegraphitanlage nimmt nächste Hürde!

EcoGraf: Genehmigung der Batteriegraphitanlage nimmt nächste Hürde!

16.08.2022
Hits:537

Die australische Graphitgesellschaft EcoGraf (WKN A2PW0M / ASX EGR) kann einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Errichtung ihrer geplanten Batteriegraphitanlage im westaustralischen Industriegebiet Kwinana melden. Die Anlage, die EcoGrafs...

Sonoro Gold: Schlitzproben enthalten bis zu 7,863 g/t Gold

Sonoro Gold: Schlitzproben enthalten bis zu 7,863 g/t Gold

15.08.2022
Hits:167

Zwei historische Stollen im Süden des Cerro-Caliche-Goldprojekts hat Sonoro Gold Corp. (TSX-V: SGO, FSE: 23SP) mit Schlitzproben untersucht, denn hier besteht die Möglichkeit, dass sich die Mineralisierung über weitere 100...

Trotz aller Herausforderungen: Lithiumpreis wird extrem hoch bleiben

Trotz aller Herausforderungen: Lithiumpreis wird extrem hoch bleiben

15.08.2022
Hits:231

Die Analysten von Fitch Solutions sind der Überzeugung, dass die Lithiumpreise dieses und das kommende Jahr extrem hoch bleiben werden. Die sich beschleunigende Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien und ein knappes Angebot...

Victoria Gold und Sitka Gold – Erfolg im Yukon!

Victoria Gold und Sitka Gold – Erfolg im Yukon!

15.08.2022
Hits:326

Die kanadische Victoria Gold (TSX VGCX / WKN A2PVRH) förderte auf ihrer Dublin Gulch-Liegenschaft im Yukon aus der Eagle-Goldmine im zweiten Quartal 32.055 Unzen Gold. Damit lag man in etwa...

 Chartcheck Gold: Hochspannung bei 1800 Dollar

Chartcheck Gold: Hochspannung bei 1800 Dollar

15.08.2022
Hits:186

Nach der Analyse vom 11. Juli erreichte der Goldpreis fast punktgenau die tiefste, damals angekündigte Unterstützung. Nach nur wenigen Tagen begann eine sehr zügige Wende, die den Goldpreis rasch um...

Franco-Nevada trotz schwächerer Metallpreise mit Rekordzahlen

Franco-Nevada trotz schwächerer Metallpreise mit Rekordzahlen

12.08.2022
Hits:210

Die auf den Goldsektor ausgerichtete Royalty- und Streaming-Gesellschaft Franco-Nevada (TSX FNV / WKN A0M8PX) meldet Rekordzahlen für das zweite Quartal – sowohl was den Umsatz und den bereinigten Nettogewinn als...

Bitcoin – Erholung erreicht erstes Kursziel

Bitcoin – Erholung erreicht erstes Kursziel

12.08.2022
Hits:208

1. Rückblick Seit unserer letzten Analyse vom 13.Juli 2022 (Erleichterungsrally im Sommer?) konnte sich der Bitcoin ausgehend von 18.900 USD erwartungsgemäß deutlich erholen. In der Spitze legten die Bitcoin-Notierungen in...

Goliath bestätigt gewaltige Ausdehnung des Surebet-Goldsystems!

Goliath bestätigt gewaltige Ausdehnung des Surebet-Goldsystems!

11.08.2022
Hits:442

Über eine Fläche von gewaltigen 5,25 Quadratkilometern erstreckt sich mittlerweile das von Goliath Resources (WKN A2P063 / TSXV GOT) entdeckte Goldvererzungssystem Surebet. Kein Wunder, denn bislang traf das Unternehmen mit...

Endeavour Silver hält große Teile der Produktion für späteren Verkauf zurück

Endeavour Silver hält große Teile der Produktion für späteren Verkauf zurück

10.08.2022
Hits:438

Die kanadische Endeavour Silver (WKN A0DJ0N), ein mittelgroßer Silberproduzent mit zwei Untertageminen in Mexiko, hat im zweiten Quartal 2022 laut Mitteilung 2.102.327 Unzen Silberäquivalent gefördert. Damit liegt man 15% über...

Silber: Zeit für eine Erholung?

Silber: Zeit für eine Erholung?

10.08.2022
Hits:271

Unter den bedeutenderen Edelmetallen hat Silber 2022 die schwächste Performance abgeliefert. Analysten glauben aber, dass der Preis weit genug zurückgegangen ist, um nun eine moderate Erholung zu rechtfertigen.

Conico Ltd.: Frisches Kapital für die Exploration in Australien und Grönland

Conico Ltd.: Frisches Kapital für die Exploration in Australien und Grönland

10.08.2022
Hits:520

Der australische Explorer Conico Ltd. (WKN A1W2NL / ASX CNJ) hat die angekündigte Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Wie die Gesellschaft heute mitteilte, konnte man 3 Mio. AUD aufnehmen, die vorrangig für...

Seltene Erden-Produzent MP Materials profitiert von starkem Preisanstieg

Seltene Erden-Produzent MP Materials profitiert von starkem Preisanstieg

09.08.2022
Hits:268

Der größte Seltene Erden-Produzent der westlichen Welt, MP Materials (WKN A2QHVL / NYSE MP), hat im zweiten Quartal 2022 den Nettogewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 170% steigern können. Das lag...

Conico: Erste Bohrung auf Mt Thirsty angelaufen

Conico: Erste Bohrung auf Mt Thirsty angelaufen

09.08.2022
Hits:387

Der Milliardär Mark Creasy hat im Juni für rund 2 Mio. AUD für eine 4,3prozentige Aktienposition an Greenstone Resources (ASX: GSR) übernommen, dem 50% Joint Venture-Partner der australischen Explorationsgesellschaft Conico...

Barrick Gold: Starke Kupferproduktion lässt Nettogewinn steigen

Barrick Gold: Starke Kupferproduktion lässt Nettogewinn steigen

08.08.2022
Hits:347

Goldgigant Barrick (WKN 870450 / TSX ABX) hat die Kupferproduktion des zweiten Quartals gegenüber den ersten drei Monaten des Jahres um 25% auf 120 Mio. Pfund gesteigert. Der Goldausstoß hingegen...

Pampa Metals: Neue Daten machen Kupferziel Buenavista noch attraktiver

Pampa Metals: Neue Daten machen Kupferziel Buenavista noch attraktiver

08.08.2022
Hits:378

Kupferexplorer Pampa Metals (CSE PM / WKN A2QK6Q) hat Untersuchungsergebnisse erhalten, die das Buenavista-Ziel innerhalb des Block 4-Projekts noch attraktiver erscheinen lassen!

Die Welt steht vor einem gravierenden Kupfermangel!

Die Welt steht vor einem gravierenden Kupfermangel!

08.08.2022
Hits:670

Wenn man dem neuen Chef des Rohstoffgiganten Anglo American (WKN A0MUKL) glauben kann, steuert die Welt auf einen gravierenden Mangel an Kupfer zu, da es immer schwieriger werde, neue Kupferminen...

First Majestic Silver macht im zweiten Quartal Verlust

First Majestic Silver macht im zweiten Quartal Verlust

05.08.2022
Hits:282

First Majestic Silver (TSX FR / A0LHKJ) hat im zweiten Quartal dieses Jahres insgesamt 7,7 Mio. Unzen Silberäquivalent produziert. Das stellt einen Anstieg von 20% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum dar....

Top-Experten diskutieren geopolitische Dominanz Chinas bei der Versorgung mit Lithium

Top-Experten diskutieren geopolitische Dominanz Chinas bei der Versorgung mit Lithium

05.08.2022
Hits:321

Auf Einladung der Branchenanalysten von Fastmarkets haben vergangene Woche drei Top-Experten aus dem Lithium-Sektor anlässlich des weltgrößten Forums für Lithium und Rohmaterialien in Phoenix, Arizona, eine bemerkenswerte Pannel-Diskussion über die...

Starke Zahlen: P2 Gold erbohrt 1,57 g/t Goldäquivalent über 24,39 Meter

Starke Zahlen: P2 Gold erbohrt 1,57 g/t Goldäquivalent über 24,39 Meter

04.08.2022
Hits:240

Das Gabbs-Projekt von P2 Gold (TSXV PGLD / WKN A2QCBZ) verfügt bereits über eine signifikante Ressource der Kategorie angezeigt mit 1,12 Millionen Unzen Goldäquivalent (0,65 Millionen Unzen Gold und 266,7...

Analysten setzen bei Excellon auf Kilgore-Exploration und Silver City in Deutschland

Analysten setzen bei Excellon auf Kilgore-Exploration und Silver City in Deutschland

04.08.2022
Hits:365

In ihrem jüngsten Research-Update zu Excellon Resources (TSX: EXN; FRA: E4X2) setzen die Cormark-Analysten Richard Gray und Brandon Smith auf die Exploration des Goldprojekts Kilgore Projekts in Idaho, USA, und...

Chartcheck FYI Resources: Ende der Tax Loss Season als Startrampe für den Aktienkurs?

Chartcheck FYI Resources: Ende der Tax Loss Season als Startrampe für den Aktienkurs?

03.08.2022
Hits:469

Der Langfristchart von FYI Resources (WKN A0RDPF / ASX FYI) seit 2016 zeigt eine interessante Zyklik. Die roten Kreise markieren jeweils den 30. Juni des Jahres - den letzten Tag...

BHP erwartet nie dagewesene Steigerung der Nickelnachfrage

BHP erwartet nie dagewesene Steigerung der Nickelnachfrage

03.08.2022
Hits:466

Der weltweit führende Bergbaukonzern BHP (ASX: BHP), erwartet in den kommenden Jahrzehnten eine nie dagewesene Steigerung der Nachfrage nach Nickel. Insbesondere der Anstieg der Elektromobilität werde die Nickelnachfrage in den...

Gold – Sommerrally kann beginnen

Gold – Sommerrally kann beginnen

03.08.2022
Hits:270

von Florian Grummes, 27.07.2021 1. Rückblick Der Goldpreis erzielt am 8.März 2022 mit Kursen um 2.070 USD einen wichtigen Hochpunkt und ist seitdem in den letzten dreieinhalb Monaten in einen...

Starke Lithiumnachfrage sorgt weiter für hohe Preise und Druck auf die Lieferkette

Starke Lithiumnachfrage sorgt weiter für hohe Preise und Druck auf die Lieferkette

02.08.2022
Hits:416

„Die Lithiumindustrie könnte Schwierigkeiten haben, die wachsende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen zu befriedigen, wenn nicht in den nächsten zwei Jahren neue Projekte schnell hochgefahren werden“. Zu diesem Schluss gelangt der weltweite...

US-Atomaufsichtsbehörde gibt grünes Licht für den ersten kleinen modularen Reaktor

US-Atomaufsichtsbehörde gibt grünes Licht für den ersten kleinen modularen Reaktor

02.08.2022
Hits:324

Während man sich in der deutschen Politik noch nicht einmal auf den Streckbetrieb der drei bestehenden Atomkraftwerke bis ins kommende Jahr einigen kann, wird anderswo auf der Welt bereits an...