4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

VanEck Goldkommentar 11/2021
Von Joe Foster, Portfolio Manager Gold Strategy

Im Oktober verzeichnete der Goldpreis einen kleinen Zuwachs von 26,43 USD (1,53%) und schloss bei 1777,50 USD pro Unze. Goldanlagen erholten sich von überkauften Niveaus und brachten dem NYSE Arca Gold Miners Index1 einen Zuwachs von 7,87% sowie einen Zuwachs von 13,21% für den MVIS Global Junior Gold Miners Index.

Die Goldmärkte versuchen gerade, sich einen Reim darauf zu machen...

Die U.S. Federal Reserve Bank (Fed) ist auf dem besten Weg, ihr Anleihekaufprogramm in Kürze zu reduzieren, und die Fed Fund Futures3 zeigen, dass der Markt den Dezember 2022 als Termin für die nächste Zinssatzerhöhung der Fed ansieht. Die Lage auf dem Goldmarkt schien im Oktober durcheinander zu sein, da man sich nicht entscheiden konnte, ob a) eine straffere Fed-Politik ein Risiko für die Wirtschaft darstellt und ob b) die Inflation vorübergehend oder langfristig ist. Am 13. Oktober stieg der Verbraucherpreisindex (CPI)4 auf Jahresbasis und in von den US-Konsumenten bezahlten Preisen gemessen mit einem Zuwachs von 5,4% mehr als erwartet an. Der Goldpreis stieg an diesem Tag um 32 USD pro Unze. Zwei Tage später gab der Goldpreis diese Gewinne jedoch wieder ab, als die Einzelhandelsumsätze unerwartet stiegen.

Inflationsunsicherheit scheint nicht hilfreich zu sein

Am Morgen des 22. Oktober stieg der Goldpreis um bis zu 30 USD pro Unze, als die Fünf-Jahres-Breakeven-Inflation5 (wie von der Federal Reserve Bank of St. Louis gemeldet) stark anstieg und zum ersten Mal seit über 20 Jahren über 3% lag. Bis zum Nachmittag gab der Goldpreis diese Gewinne jedoch größtenteils wieder ab, nachdem der Fed-Vorsitzende Powell in einer Podiumsdiskussion erklärt hatte, dass er erwarte, dass „sich die Inflation wieder unserem 2%-Ziel annähert” und dass „wenn wir ein ernsthaftes Risiko sehen, dass sich die Inflation dauerhaft auf ein höheres Niveau bewegt, wir sicherlich unsere Instrumente einsetzen würden, um die Preisstabilität zu wahren”.

Der Goldpreis reagiert eindeutig auf den Inflationsdruck. Dies wurde jedoch durch die Überzeugung des Marktes ausgeglichen, dass eine straffere Geldpolitik der Fed die Inflation eindämmen wird und die Wirtschaft robust genug ist, um höhere Zinsen zu verkraften. Die Verwirrung darüber, wie die Reaktion des Goldes während dieser Übergangszeit der Fed zu interpretieren ist, wird Geduld erfordern. Im Gegensatz zum Markt besteht unserer Meinung nach ein erhebliches Risiko, dass die durch die Liquidität angeheizte Wirtschaft und der Aktienmarkt nicht mehr funktionieren, sobald die Fed die Liquidität abzieht. Wie in unserem September-Kommentar erläutert, glauben wir außerdem, dass strukturelle Veränderungen in der Wirtschaft zu einem mehrjährigen Inflationszyklus führen dürften.

Silberstreifen

Der Silbermarkt entwickelte sich zu Beginn des Jahres gut, als Silber zu einer gefragten Anlage an beliebten Online-Handelsplätzen wurde. Seitdem hat Silber etwas von seinem Glanz eingebüßt und lag im dritten Quartal um etwa 14% unter dem Goldpreis. Im Oktober erfreute sich Silber jedoch wieder einer höheren Nachfrage und erzielte eine Outperformance gegenüber Gold von rund 6%. Metals Focus, ein unabhängiges Beratungsunternehmen im Bereich Edelmetall-Research, sieht mehrere Gründe für den stärkeren Silbermarkt. Erstens wurde die Angebotsverknappung durch Verzögerungen bei der Seefracht verursacht, die einen Großteil der Silberbarren transportiert. Zweitens stiegen die Goldbarreneinfuhren nach Indien im September sprunghaft an, da der indische Markt nach dem verheerenden Covid-Ausbruch wieder geöffnet wurde. In Europa schließlich hat die Nachfrage zugenommen, da sich die industrielle Nachfrage in Deutschland erholt hat, die italienische Schmuckherstellung um 21% gestiegen ist und der Einzelhandel verstärkt Barren und Münzen kauft.

Bergbaugesellschaften sollten langsam vom Gas gehen

Die Bergbauindustrie verfolgt weiterhin verschiedene langfristige Nachhaltigkeitsziele. Unserer Ansicht nach besteht die größte Herausforderung für die Branche darin, vom Dieselkraftstoff wegzukommen, der für den Antrieb von Transportfahrzeugen, Ladern, Planierraupen und anderen Großgeräten benötigt wird. Zu diesem Zweck arbeiten Rio Tinto (nicht in der Strategie enthalten) und Caterpillar (nicht in der Strategie enthalten) nach Unternehmensangaben zusammen, um die Entwicklung eines emissionsfreien 220-Tonnen-Lkw in Westaustralien voranzutreiben. In Südafrika arbeiten Engie (nicht in der Strategie enthalten) und Anglo American (nicht in der Strategie enthalten) an der Entwicklung von Prototypen für 300- bis 500-Tonnen-Lkw, die mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betrieben werden. Vielleicht ist Netto-Null nicht nur ein Traum...

Unterstützung für höhere Goldpreise ist weiterhin vorhanden

Wir haben zwar viel Zeit damit verbracht, die Schwäche des Goldmarktes im vergangenen Jahr zu beklagen, aber ein längerfristiger Blick bietet eine positivere Perspektive. Von 2013 bis 2019 bewegte sich der Goldpreis in einer Spanne zwischen 1150 USD und 1360 USD pro Unze. Mitte 2019, als die Fed begann, die Zinssätze zu senken, brach der Goldpreis aus diesem Bereich aus. Der Goldmarkt hat nie zurückgeblickt. Zwar ist Gold von seinen Höchstständen von über 2000 USD pro Unze weit entfernt, doch stellen die aktuellen Niveaus von etwa 1800 USD einen hohen Preis dar, bei dem Bergbaugesellschaften gut zurechtkommen. Der Goldpreis hat sich trotz der erwarteten geldpolitischen Straffung der Fed, höherer Renditen, der Stärke des US-Dollars, der Konkurrenz durch andere Anlageklassen und der anhaltenden Nettoverkäufe durch börsengehandelte Goldfonds behauptet. Dies deutet darauf hin, dass Gold von einem Kern von Anlegern gestützt wird, welche die Notwendigkeit von Anlagen sehen, die ihr Vermögen vor unerwünschten Risiken schützen können.

Das US-Finanzministerium meldete für das Jahr 2021 ein Haushaltsdefizit von 2,77 Billionen USD, verglichen mit 3,1 Billionen USD im Vorjahr. Nach Angaben des Congressional Budget Office wird sich das Defizit im Jahr 2022 auf 1,15 Billionen USD belaufen. Das nachstehende Schaubild zeigt, dass die letzten drei Regierungen keinen Widerstand gegen mutwillige Defizitausgaben geleistet haben. Während es ein grundlegendes Gesetz des wirtschaftlichen Überlebens ist, im Rahmen seiner Möglichkeiten zu leben, scheint ein übermäßiger Verlass auf das Schuldenmachen das bevorzugte Instrument der Steuer- und Geldpolitik zu sein. Vielleicht hat die Daily Dirtnap in ihrer Ausgabe vom 10. August recht: „Niemand sieht Schulden als ein Problem an, das ihn persönlich betrifft, also kümmert sich auch niemand darum”. Bei Zinssätzen nahe Null ist das Geld fast umsonst, und der Schuldendienst ist minimal. Sobald jedoch entweder die Fed oder die Märkte beschließen, dass es an der Zeit ist, die Zinssätze zu erhöhen, könnte die US-Wirtschaft in eine Schuldenfalle geraten.

Eintauchen in die Tiefen von US-Defiziten

Van Eck Chart US-Defizite

In die Details gehen: Ein Blick auf unsere Sicht der Welt der Goldminen-gesellschaften

Wir teilen die Goldminengesellschaften in drei Kategorien ein: Sogenannte „Majors”, die mehr als 1,5 Millionen Unzen pro Jahr produzieren, „Mid-Tiers”, die 300.000 bis 1,5 Millionen Unzen produzieren, und „Juniors”, die weniger als 300.000 Unzen produzieren. Wir unterteilen die Junioren weiter in „Produzenten”, „Entwickler” und „Entdecker”. Die aktiven Goldfonds der Strategie sind derzeit zu etwa 59% in Majors und Mid-Tiers und zu 31% in Juniors gewichtet. Der Anteil der Juniorentwickler an denselben Fonds beträgt 24%. Wir meiden Junior-Explorer, da wir sie im Allgemeinen für zu riskant und hoch spekulativ halten.

Etwas mehr als die Hälfte der Unternehmen in der Strategie sind Nachwuchsentwickler. Dies sind Unternehmen, die ein Grundstück besitzen, von dem wir glauben, dass es in der Lage ist, eine profitable Mine mit einer Produktion von mindestens 100.000 Unzen pro Jahr zu werden. Corvus Gold (nicht gehalten) und West African Resources (4,37% des Nettovermögens der Strategie) sind Beispiele für erfolgreiche Entwickler. Corvus ist dabei, von Anglogold Ashanti (nicht gehalten) für seine Grundstücke im Süden Nevadas übernommen zu werden. Die Aktie stieg im Jahr 2020 um 42% und bis zum 14. Oktober 2021, als wir ausstiegen, um 36%. Letztes Jahr, inmitten einer Pandemie, schloss West African den Bau einer Anlage mit mehr als 200.000 Unzen pro Jahr in Burkina Faso ab. Die Aktie legte im Jahr 2020 um 166% und bis Oktober 2021 um 42% zu. Diese beiden Beispiele zeigen, wie sich Investments in junge Entwickler auszahlen können, wenn sie entweder von einem Produzenten übernommen werden oder erfolgreich einen Betrieb aufnehmen. Diejenigen, die in die Produktion gehen, können auch mit Anlaufrisiken konfrontiert werden. Pure Gold Mining (0,87% des Nettovermögens der Strategie) schloss seine Mine in Ontario, Kanada, mit dem ersten Goldabbau am 30. Dezember 2020 ab. Die Aktie legte im Jahr 2020 um 220% zu. Aufgrund von Anlaufschwierigkeiten bei der Minenerschließung und der Angleichung der Bewertung blieb das Unternehmen jedoch hinter den Erwartungen zurück, so dass die Aktie einen Großteil dieser Gewinne wieder abgab und im Jahr 2021 um 61% zurückging.

Von den 26 Entwicklern, die von den aktiven Goldfonds der Strategie gehalten werden, befinden sich vier in der Bauphase, eines in der Finanzierungsphase, zwei in der Genehmigungsphase und die übrigen in verschiedenen Phasen der Datenerfassung, der Bohrungen zur Erweiterung oder Abgrenzung der Ressourcen und der Durchführung von Studien zur Unterstützung von Genehmigungs- und Produktionsplänen. Diese Unternehmen haben zusammen eine Marktkapitalisierung von 9,5 Milliarden USD und werden nach unseren Schätzungen letztendlich mindestens 75 Millionen Unzen an Reserven erreichen. Wir schätzen außerdem, dass sie im Laufe der nächsten sieben Jahre eine Gesamtproduktion von 5,7 Millionen Unzen pro Jahr aufnehmen werden, was ein Baukapital von 12,5 Milliarden USD erfordert. Vergleichen Sie dies mit Newmont (5,93% des Nettovermögens der Strategie), dem größten Goldunternehmen, das jährlich etwa 6 Millionen Unzen Gold und 1,3 Millionen Unzen Goldäquivalent aus anderen Metallen produziert. Newmont verfügt über 94,2 Millionen Unzen an Reserven und wird mit einer Marktkapitalisierung von 43,5 Milliarden gehandelt.

Diese Analyse zeigt, dass die Reserven und die Produktion in unserem Entwickler-Portfolio in der Größenordnung eines Super-Majors liegen. Die geschätzte Marktkapitalisierung plus Baukapital in Höhe von 22 Milliarden USD ist jedoch nur halb so hoch wie die Marktkapitalisierung von Newmont. Das ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass Newmont kein Anlaufrisiko aus bereits in Betrieb befindlichen Minen trägt. Ein Großteil des Wertes eines Junior-Entwicklers wird realisiert, wenn er zum Übernahmeziel wird oder wenn er in Produktion geht und eine neue Bewertung erreicht. Dies kann nur durch den Aufbau eines Teams erreicht werden, das über die Fähigkeiten und die Erfahrung verfügt, um eine kommerzielle Produktion zu erreichen.

 

1Der NYSE Arca Gold Miners Index (GDMNTR) ist ein modifiziert marktgewichteter Index mit börsennotierten Unternehmen, die sich auf den Abbau von Gold konzentrieren.

2Der MVIS Global Junior Gold Miners Index (MVGDXJTR) ist ein regelbasierter, nach modifizierter Marktkapitalisierung gewichteter und um den Streubesitz bereinigter Index für ein globales Universum an börsengehandelten Unternehmen mit geringer und mittlerer Marktkapitalisierung, die mindestens 50% ihrer Erträge mit der Förderung von Gold und/oder Silber erwirtschaften oder Minen besitzen, mit denen sie nach der Entwicklung potenziell mindestens 50% ihrer Erträge mit der Förderung von Gold und/oder Silber erwirtschaften könnten, oder vorwiegend in Gold oder Silber investieren.

3Fed-Funds-Futures sind Finanzkontrakte, welche die Marktmeinung darüber wiedergeben, wo der tägliche offizielle Leitzins zum Zeitpunkt des Vertragsablaufs liegen wird.

4Der U.S. Verbraucherpreisindex (CPI) ist ein Maß für die durchschnittliche Veränderung der von städtischen Verbrauchern gezahlten Preise für Waren und Dienstleistungen zwischen zwei beliebigen Zeiträumen. Er kann auch die Kaufgewohnheiten der städtischen Verbraucher widerspiegeln. „Junior”-Goldminenunternehmen produzieren im Durchschnitt weniger als 0,3 Millionen Unzen Gold pro Jahr.

5Ein Maß für die erwartete Inflation, abgeleitet aus 5-jährigen US-Schatzpapieren mit konstanter Laufzeit und 5-jährigen inflationsindexierten US-Schatzpapieren mit konstanter Laufzeit. Der aktuelle Wert gibt an, was die Marktteilnehmer im Durchschnitt für die nächsten 5 Jahre an Inflation erwarten.

Über VanEck:
Seit Gründung im Jahr 1955 wird VanEck von Innovationen angetrieben und steht für intelligente, vorausschauende Investmentstrategien. Der Asset Manager verwaltet aktuell rund 84 Milliarden US-Dollar* weltweit, darunter ETFs, aktive Fonds und institutionelle Accounts.

Mit global mehr als 100 ETFs bietet das Investmenthaus ein umfassendes Portfolio, das zahlreiche Sektoren, Anlageklassen sowie Smart-Beta-Strategien abdeckt. VanEck war einer der ersten Vermögensverwalter, der Anlegern Zugang zu globalen Märkten bot. Ziel war es stets, neue Trends und Anlageklassen zu identifizieren – wie Goldinvestments (1968), Emerging Markets (1993) und ETFs (2006). Diese haben bis heute die gesamte Investmentbranche geprägt.

VanEck hat seinen Hauptsitz in New York City und verfügt über weltweite Standorte, darunter Niederlassungen in Frankfurt (Deutschland), Madrid (Spanien), Zürich (Schweiz), Amsterdam (Niederlande), Sydney (Australien) und Shanghai (China).

*Stand: 31.10.2021

Mehr Informationen zu VanEck, den Fonds finden Sie auf www.vaneck.com oder dem Blog www.vaneck.com/etf-europe/blog.

Weitere Nachrichten

Silber auf der Weihnachtsgeschenkliste
Silber auf der Weihnachtsgeschenkliste Silber ist nicht nur ein hervorragendes Geschenk für Ihre Liebsten, sondern auch für Sie selbst. Wir finden, dass physisches ... 59 views Mon, 29 Nov 2021, 06:17:15
Silber wehrt die Angriffe ab
Silber wehrt die Angriffe ab von Florian Grummes Die Liste der Argumente, warum der Silberpreis noch nicht weiter gestiegen ist oder vielleicht nie abheb... 112 views Mon, 22 Nov 2021, 09:23:37
Goldpreis: Inflation steigt in den USA a...
Goldpreis: Inflation steigt in den USA a... Die am Mittwoch gemeldete US-Inflationsrate hat mit 6,2 % p.a. den höchsten Stand seit mehr als drei Jahrzehnten erreicht! Im... 138 views Fri, 12 Nov 2021, 12:47:28
Kingman Minerals: Gold-und Silberprojekt...
Kingman Minerals: Gold-und Silberprojekt... von: Miningscout Manchmal ist es einfach gutes Gespür: natürliche Aufschlüsse oder gezielte Bohrungen offenbaren die Existen... 245 views Wed, 10 Nov 2021, 08:51:44
Silber, Geduld zahlt sich aus
Silber, Geduld zahlt sich aus Es wird viel darüber geredet, warum Silber in diesem Jahr nicht gut gelaufen ist. Dabei wird übersehen, dass die Zeitspanne e... 268 views Tue, 09 Nov 2021, 08:38:28
Silber – Übergeordnet weiterhin seitwärt...
Silber – Übergeordnet weiterhin seitwärt... Der Silberpreis erreichte zuletzt am 18.Mai bei 28,75 US-Dollar einen markanten Hochpunkt. In den folgenden viereinhalb Monat... 177 views Sat, 30 Oct 2021, 12:32:14
Gold - Noch immer in der Korrektur gefan...
Gold - Noch immer in der Korrektur gefan... 1. Rückblick  Die Gold- und Silberpreise und damit auch die Gold- und Silberminenaktien befinden sich seit dem August... 211 views Thu, 28 Oct 2021, 14:42:40
Silber, die gespannte Feder
Silber, die gespannte Feder Die Angebotsverknappung könnte sich noch bis zu sieben Jahre hinziehen, aber die Feder ist bereits angespannt. Beim Silber ge... 318 views Mon, 25 Oct 2021, 05:11:03
Gold-Ausblick bis Q2 2022: Es ist eine A...
Gold-Ausblick bis Q2 2022: Es ist eine A... - Nitesh Shah, Director, Research, Wisdom Tree Nach einer Erholung für den größten Teil des zweiten Quartals 2021 haben die ... 1087 views Wed, 15 Sep 2021, 08:54:10
Wasserstoff: Der Kampf ums Auto ist verl...
Wasserstoff: Der Kampf ums Auto ist verl... Wasserstoff hat ausgedient, noch bevor er zum wirklichen Einsatz kommt – zumindest beim Antrieb von Fahrzeugen. Und das, obwo... 1337 views Wed, 01 Sep 2021, 10:29:44