Anlässlich der gestrigen Veröffentlichung der Maiden Ressource möchten wir einen Toast auf Group Ten (TSXV: PGE; FRA: 5D32) ausbringen: „Willkommen im Club!“ Nun ist es offiziell und bewiesen, was aufmerksame Beobachter (und Leser von Goldinvest.de) bereits seit längerem erkannt haben: Das Stillwater West Projekt verfügt über ein enormes Mineralienvorkommen, das von heute an nur noch wachsen wird.

Seit dem Wochenende wissen wir, dass Zijin Mining (SSE: 601899) mit seinem Gebot von 960 Mio. CAD Cash den Zuschlag für die Übernahme von Neo Lithium (TSXV: NLC) erhalten hat. Spätestens jetzt sollte man sich fragen, was das 3Q-Projekt von Neo Lithium im argentinischen Lithium Dreieck so wertvoll macht und welche anderen Projekte es in der Nähe gibt. Wir kürzen die Suche gerne ab: Nur 15 Kilometer von Neo Lithium entfernt liegt der Aparejos-Salar, der wiederum Teil des 2.932 Hektar großen Yergo-Projekts ist. Der kleine kanadische Explorer Portofino Resources (TSXV: POR; FRA: POTA) hat das Recht, eine 100%ige Beteiligung an dem Yergo-Projekt zu erwerben, das den gesamten Aparejos-Salar umfasst.

FYI Resources Ltd (ASX: FYI; FRA: SDL) und Alcoa Ltd (NYSE: AA) verlieren keine Zeit. Bereits ab der kommenden Woche starten die Partner einen weiteren vierwöchigen Produktionsversuch mit hochreinem Aluminiumoxid (HPA) in der Pilotanlage des Unternehmens in Welshpool, Westaustralien. Die Produktionsrate soll bei rund 1,0 kg pro Stunde liegen. Der Zielgehalt beträgt >99,99% Al2O3.

Der Übergang zur Elektromobilität, vorzugsweise von Erneuerbaren Energien befeuert, führt zu einem drastischen Anstieg der Graphitnachfrage, zeigt ein neuer Bericht. Denn auch wenn es der Name vielleicht nicht vermuten lässt, ist Graphit doch der größte Bestandteil einer jeden Lithium-Ionen-Batterie.

Lassen Sie uns folgendes Gedankenexperiment wagen: Ein Investor von FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) kehrt von einer Woche Urlaub zurück, bei dem er zur besseren Erholung bewusst Online-Diät gehalten hat. Der erste Blick auf sein Portfolio wäre ein Schock – fast 50 Prozent Verlust! Ohne die zugehörige Meldung zu lesen, müsste der Investor zu dem Schluss kommen, dass das Joint Venture mit Alcoa geplatzt ist. Dabei ist gerade das Gegenteil der Fall. Alcoa selbst hat in dankenswert klarer Sprache seine Absicht bekundet, zusammen mit FYI Resources in den Markt für hochreines Aluminiumoxid (HPA, High Purity Alumina) einsteigen zu wollen: https://investors.alcoa.com/news-releases/news-release-details/2021/Alcoa-Plans-to-Enter-High-Purity-Alumina-Market-with-Joint-Development-Project/default.aspx