Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

EnviroLeach Technologies Inc

Unternehmensdaten

500x300_croppedcim3_dsc1375
Branche:
Clean-Technology
Web: Filings:
Börsen:

CSE, Kanada
Tradegate
Frankfurt


ISIN: CA29407V1094
WKN: A2DQUC

Aktienanzahl:
93 Mio

Datum:
01.02.2021
Kontakt:
Jason Leikam
Tel. 001-604-282-0601
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Adresse:
Unit 114, 8331 Eastlake Drive
Burnaby, BC, V5A 4W2, Canada

Videos

Unternehmensbeschreibung

Disruptive Technologie öffnet neue Wege für das Recycling für Elektroschrott

Elektroschrott ist einer der am schnellsten wachsende Abfallströme der Welt. Die Vereinten Nationen schätzen die Menge an elektronischem Müll inzwischen auf über 72 Mio. Tonnen pro Jahr. Die wertvollsten Komponenten im Elektroschrott sind die enthaltenen Leiterplatten-Baugruppen (PCBAs). Typischerweise werden diese PCBA's von Schmelzhütten außerhalb Nordamerikas verarbeitet.

EnviroLeach bietet eine kosteneffiziente Alternative zu energiehungrigen Schmelzöfen und will künftig den Müllexport und lange Transportwege ganz überflüssig machen. Die erste E-Waste-Produktionsanlage von EnviroLeach in Vancouver hat eine Kapazität von 3.600 Tonnen pro Jahr. Die Anlage umfasst hochmoderne Mahl- und Trennkreise sowie einen proprietären chemischen Laugungskreislauf, der patentierte und umweltfreundliche anorganische Lösungsmittel verwendet, die im Kreislauf wiederverwendet werden können. Die Tests im kommerziellen Maßstab und die Kostenanalyse wurden in der ersten Hälfte des Jahres 2020 abgeschlossen.

Coronabedingt konnte der reguläre Betrieb erst am 24. Februar 2021 aufgenommen werden. Im 1. Quartals 2021 hat EnviroLeach 57,4 Tonnen PCBAs und produzierte 13,6 Tonnen hochgradige Kupfer-/Goldkonzentrate. Für April und Mai hat sich EnviroLech weitere 157 Tonnen PCBAs gesichert. Parallel sind weitere Verbesserungen an Technologie- und Produktion in der PCBA-Fabrik in Vancouver im Gange. Unter anderem entwickelt EnviroLeach zusätzlich hydrometallurgische Rückgewinnungsanwendungen für Zinn, Kupfer und Platingruppenmetalle, die das Potenzial für deutlich höhere Betriebsmargen bieten.

Obwohl die Produktionszahlen für März unter der aktuellen Verarbeitungskapazität der Anlagen und den prognostizierten Mengen liegen, ist das Management zuversichtlich, dass die jüngsten Vereinbarungen in der Lieferkette in Kanada und den USA die logistischen Verzögerungen bei den globalen Lieferungen aus anderen Ländern ausgleichen werden. Dementsprechend könnte dies in den nächsten Monaten zu höheren Produktionszahlen führen. Das Unternehmen rechnet mit dem Erreichen des Break-Even im 4. Quartal 2021.

Laut einer detaillierten Studie der Transparency Market Research Group wird das weltweite Angebot an End-of-Life PCBAs bis 2026 voraussichtlich 3,14 Millionen Tonnen erreichen, wobei 640.000 Tonnen allein in Nordamerika produziert werden. EnviroLeach plant den Bau von 4 Anlagen bis zum Jahr 2025.

Bild1
Abbildung 1: An Nachschub für das Recyling von Leiterplatten-Baugruppen mangelt es nicht.

Bild2
Abbildung 2: Geplanter Ausbau der Produktionskapazität mit 4 Anlagen bis 2025. Jede volle Anlage soll eine Kapazität von 6.000 Tonnen im Jahr haben. Damit wären gerade einmal 4 Prozent des amerikanischen Marktes abgedeckt. Die Kosten pro Anlage werden mit 9 Mio. CAD veranschlagt. Die Erlöse pro Anlage könnten laut der Kalkulation von EnviroLeach bei 30 Mio. CAD liegen.

Die jüngsten Bemühungen zur Geschäftsentwicklung haben zu neuen Liefervereinbarungen und zum Aufbau von Beziehungen mit Lieferanten aus Nordamerika, Europa, Afrika und dem Nahen Osten geführt. Das Management ist zuversichtlich, dass das schnell wachsende Angebot an recycelten PCBAs die derzeitige Anlagenkapazität leicht übersteigen könnte, was eine aggressive Expansionsstrategie rechtfertigt.

Bild3
Abbildung 3: Der E-Waste Sektor ist das Hauptstandbein von EnviroLeach. Parallel dazu will das Unternehmen seine Technologie aber auch der primären Bergbauindustrie zugänglich machen. Die mutige Zukunftsvision lautet, Gold umweltverträglich durch in-situ-Laugung zu gewinnen, ähnlich wie das bei Uran heute schon der Fall ist.

In-Situ-Goldgewinnung (ISL)

Die Anwendung der Technologie von EnviroLeach geht im Prinzip weiter über das Recyling hinaus. Sie könnte zukünftig sogar die Art und Weise zu verändern, wie die Welt Gold gewinnt. Zusammen mit seinem privaten Partner Group 11 Technologies testet Enviroleach derzeit das Potenzial für eine In-Situ- Laugung von Gold. Gold wird dabei ohne Erdbewegung aus dem Boden gelöst ähnlich wie das heute schon bei vielen Uranprojekten der Fall ist. Die Methode könnte die Auswirkungen des globalen Bergbaus erheblich reduzieren. Das Sprengen, der Transport, das Vermahlen und vor allem die Verwendung von Cyanid könnten überflüssig werden. Die Experten von Group 11, zu denen auch die Erfinder der In-Situ-Uran Laugung gehören starten derzeit ihren ersten Feldversuch unter realen Bedingungen. Als Zwischenergebnis ist eine umfassende Kosten-Nutzen-Analyse zu erwarten.

Group 11 wurde gehört zu je 40% den Gründern enCore Energy Corp. ("enCore") (TSXV: EU; OTCQB: ENCUF) und EnviroLeach mit 40 %. Weitere 20% des Stammkapitals gehören Golden Predator Mining Corp. (TSXV: GPY; OTCQB: NTGSF). enCore hat $750.000 als Anschubfinanzierung beigesteuert und wird die Expertise für die In-situ-Extraktion zur Verfügung stellen; EnviroLeach hat eine Lizenz für die Nutzung des umweltfreundlichen Metallgewinnungsverfahrens beigesteuert und stellt chemisches und metallurgisches Fachwissen zur Verfügung; Golden Predator wird mobiles Equipment für die Verarbeitung bereitstellen.

Management

Ish Grewal, M.A.Sc., P.Eng.
Executive Vice President
Mr. Grewal has 25 years+ experience in the metallurgical and mineral processing industry, focused on research and development, mineral and hydrometallurgical processing and metal recovery systems. Prior to joining EnviroLeach, he was president and co-founder of Met-Solve Laboratories Inc. He has published and presented numerous technical papers in fields of hydrometallurgy, gravity concentration and dense media separation.

Wayne Moorhouse
Chief Operating Officer
Mr. Moorhouse has extensive experience in corporate team building and overseeing company growth. He has held senior management positions with mining and civil construction companies and acted as the COO, CFO, Corporate Secretary or President of several TSX and TSX Venture Exchange listed companies and their subsidiaries, including Roxgold Inc., Midnight Sun Mining Corp., Silvermex Ltd. and Genco Resources Ltd.

Hanif Jafari, M.Eng.
Chief Technology Officer
Mr. Jafari is a mining and mineral processing engineer with over a decade of experience in research and development. Prior to devoting his fulltime work to EnviroLeach, he was a researcher at the University of British Columbia, in addition to having over 7 years of global experience in leading mining and drilling projects. He holds a master’s degree in mining and mineral engineering from the University of British Columbia.

Nathalie Pilon, CPA, CMA
Chief Financial Officer
Ms. Pilon has comprehensive experience in corporate and international operational finance, with an emphasis on corporate governance. She has held senior positions with publicly listed mining corporations, where she has led finance teams through exploration, development, construction, commissioning and operations. Prior to joining EnviroLeach, Ms. Pilon was Director of Finance for Orezone Gold Corporation, and has held senior positions at Roxgold Inc. and Endeavour Mining Corporation.

Dieses Profil wurde zuletzt am 3 May 2021 09:05:52 aktualisiert.