Goliath Resources Ltd.

Unternehmensbeschreibung

Hochgradige Gold-Silber-Entdeckung im Goldenen Dreieck von British Columbia

Gäbe es einen Schönheitspreis für Goldentdeckungen, hätte die jüngste Entdeckung von Goliath im Goldenen Dreieck von British Columbia die besten Chancen, in die Endauswahl zu kommen. Es lohnt sich, die 30-minütige Videopräsentation von Dr. Quinton Hennigh anzusehen (https://www.youtube.com/watch?v=Tf70kwrCYyo von Minute 20.07 bis Minute 51.00), um zu verstehen, was moderne Exploration leisten kann. Als Investor und CEO von Novo Resources ist Quinton bekanntlich eine große Nummer im Explorationsgeschäft.

Quinton berät unter anderem den in Denver ansässigen Ressourcenfonds Crescat Capital. Crescat hat auf Vermittlung von Quinton eine große Position in Goliath für eine anfängliche Beteiligung von 15,4 % übernommen, mit dem Recht, den Eigentumsanteil durch die Teilnahme an zukünftigen Finanzierungen aufrechtzuerhalten. Das allein spricht schon Bände. Wie er im Video berichtet, war der Anstoß für die Investition übrigens eine Art "Cold Call". Die Argumente von Goliath haben Quinton einfach überzeugt. Die Goldmineralisierung von Goliath befindet sich innerhalb einer hochgradigen Gold-Silber-Scherzone (Ader) die sich an der Oberfläche 1000 Meter in Streichrichtung und 500 Meter im vertikalen Relief verfolgen. Daraus kann geschlussfolgert werden, dass die Struktur eine mindestens 1000 Meter neigungsabwärts gerichtete Ausdehnung aufweist. Diese offen zu Tage tretende Geometrie des Erzkörpers ermöglicht sofort ein dreidimensionales Verständnis der Entdeckung.

Erste Schlitzproben (horizontale Bohrlöcher) der Ader, die bis zu 15,1 Meter wahre Breite hat und im Durchschnitt etwa 10 Meter wahre Breite aufweist, ergaben hohe Gold- und Silberwerte von durchschnittlich etwa 7,60 g/t Gold und 541,0 g/t Silber. Solche Ergebnisse sind im Zusammenhang mit dem Goldenen Dreieck und seiner Nähe zum Eskay-Graben sowie der Nähe zu anderen erfolgreichen Goldprojekten aufsehenerregend. Quinton interpretiert die gefundene Ader als die oberflächliche Manifestation einer flachen Struktur, die sich diagonal durch den gesamten Berg ziehen könnte.

Dieser Explorationsansatz ist ebenso genial wie einfach. Jeder kann sich selbst ausrechnen, was der Inhalt eines kilometerbreiten Pakets aus sulfidischem Erz sein könnte. Quinton, der es sich im Gegensatz zu uns leisten kann, spricht an einer Stelle sehr sorglos von 1,7 Millionen Unzen "back of the envelope". Er empfiehlt, zusätzlich zu den Bohrungen an den Rändern dieser Neuentdeckung auch in die Mitte der projizierten Fläche zu bohren. Sollte sich die Explorationsthese bei diesen Tests bestätigen, hat Goliath das Potenzial, sich zu vervielfachen. Dazu muss man wissen, dass auf der riesigen Lizenz viele weitere Strukturen wie z.B. "Cloud 9" 800 Meter weiter westlich parallel zur gerade gefundenen "Surebet Zone" (schöner Name übrigens) angezeigt werden. Es könnte also etwas Großes passieren. Goliath hat bereits Geld und starke Unterstützer.

Bei guter Handelsliquidität dürften die rund 20 Millionen Warrants eine eingebaute Finanzierung für Goliath sein. Die Mobilisierung für ihr voll finanziertes Eröffnungsbohrprogramm wird voraussichtlich im Mai/Juni 2021 beginnen, da die Schneedecke auf den identifizierten Adern Zeit zum Schmelzen braucht. Goliath ist somit ein Profiteur der globalen Erwärmung (ähnlich wie Conico in Grönland).

Goliath Resources: Sichtbares Gold in mehreren Bohrlöchern deutet sehr hohe Gehalte an!

Goliath Resources: Sichtbares Gold in mehreren Bohrlöchern deutet sehr hohe Gehalte an!
Autor:Redaktion
| 21. September 2022
Zugriffe:559

Es wird langsam Zeit, dass die Labore die Ergebnisse des Bohrprogramms liefern, das Goliath Resources (WKN A2P063 / TSXV GOT) dieses Jahr im zugegeben rasanten Tempo auf der Goldentde-ckung Surebet vorantreibt. Denn die Company liefert nicht nur ständig mächtige Abschnitte der typischen Surebet-Vererzung – 2021 erbohrte man im Durchschnitt (!) 6,29 g/t Goldäquivalent über 5,87 Meter Mächtigkeit –, sondern jetzt auch noch zahlreiche Körner und/oder Blättchen sichtbaren Goldes in zwei neuen Bohrlöchern!

Fazit: Die Surebet-Bohrungen liefern immer wieder exzellente Ergebnisse, soweit man das mit einer rein visuellen Untersuchung der gewonnenen Proben erkennen kann. Besonders das sichtba-re Gold aus zwei Bohrungen auf unterschiedlichen Seiten der Nordostverwerfung (Northeast Fault) erscheinen sehr vielversprechend und deutet Potenzial auf sehr hohe Goldgehalte an. Mit den jetzt veröffentlichten Bohrungen ist das Gebiet, in dem klassische Surebet-Vererzung, wie sie 2021 erbohrt wurde, nachgewiesen werden konnte, von 1,4 Quadratkilometern vor zwei Wochen auf nun mehr als 1,6 Quadratkilometer angewachsen – und dieses Gebiet bleibt für weitere Funde offen! Es deutet sich auf Grund metallurgischer Untersuchungen zudem an, dass Goliath auf Sure-bet angesichts dessen, dass die Goldvererzung an der Oberfläche beginnt, mächtige Intervalle aufweist und hochgradig ist, ein potenzieller Abbau untertage und mit relativ geringen Auswirkun-gen auf die Umwelt vornehmen könnte. Die Nutzung der Schwerkrafttrennung, die außergewöhn-liche Geometrie, die Kontinuität der Gehalte, die angedeutete kostengünstige Gewinnung, die umweltfreundliche Geochemie und die hervorragende Nähe zur Infrastruktur - all das in einer ge-opolitisch stabilen Lage im Goldenen Dreieck von British Columbia, Kanada - in Verbindung mit den Kosten für Exploration, Arbeit und die Mehrheit der Materialien in kanadischen Dollar könn-ten für eine ausgezeichnete Wirtschaftlichkeit sorgen. Alles zusammengenommen kristallisiert sich immer mehr heraus, dass es sich hier um eine einzigartige und extrem seltene Chance han-delt, die laut CEO Roger Rosmus auch bereits das Interesse zahlreicher Institutionen und Bergbau-gesellschaften geweckt hat. Fehlen eigentlich nur noch die Ergebnisse der Laboranalyse!

Unternehmensnachrichten

Unternehmensdaten

300x150_Goliath
Branche:
Gold Explorer
Web: Filings:
Börsen:

TSX-V, OTCQB
Frankfurt


ISIN: CA38171A1003
WKN: A2JSSR

Aktienanzahl:
55 Mio

Datum:
02.01.22
Kontakt:
Roger Rosmus
Tel. 001 416-488-2887
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Adresse:
25 Adelaide Street East, Suite 1614
Toronto, Ontario M5C 3A1, Kanada

Roger Rosmus, MBA
Gründer, CEO & Direktor

Graham C. Warren, CPA, CMA
Chief Financial Officer, Unternehmenssekretär; Direktor

Präsentation

Presentation102021

Video Präsentation

Dieses Profil wurde zuletzt am 21 September 2022 15:08:54 aktualisiert.
Und bislang wurde das Unternehmensprofil 13279 mal aufgerufen.