Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der nächste Tenbagger für die Leser von GOLDINVEST.de! Goldexplorer Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA) notierte Ende September 2018, als die Redaktion das erste Mal auf das Unternehmen aufmerksam machte, in Frankfurt bei gerade einmal 0,011 Euro. Mittlerweile kostet die Aktie an der Frankfurter Börse 0,142 Euro und hat damit einen Anstieg von 1,191% verbucht! Die Analysten von Evolution Capital Advisors sehen das Ende der Fahnenstange trotzdem noch nicht erreicht. Im Gegenteil, sie heben ihr Kursziel für die Nova-Aktie von rund 0,20 auf nun 0,40 AUD an!

Das Goldprojekt Estelle

Das Estelle-Projekt von Nova Minerals liegt Evolution Capital zufolge in einem Weltklassedistrikt innerhalb des Tintina-Goldgürtels, indem bislang mehr als 220 Mio. Unzen Gold vor allem in Lagerstätten mit niedrigen Goldgehalten aber hoher Tonnage und hohen Margen nachgewiesen wurden. Wie die Analysten weiter ausführen, handelt es sich um ein so genanntes Intrusion Related Gold System (IRGS), von denen der Tintina-Goldgürtel eine ganze Reihe aufweise. Dazu gehören Evolution Capital zufolge unter anderem:

- die Fort Knox-Mine von Kinross Gold mit 5,6 Mio. Unzen Gold bei durchschnittlich 0,3 g/t Gold,
- das Golden Summit-Projekt, das von Freegold Ventures erkundet und entwickelt wird, mit 2,9 Mio. Unzen bei 0,7 g/t Gold und
- die Eagle-Mine mit 5,3 Mio. Unzen Gold bei 0,6 g/t Gold, die von Victoria Gold betrieben wird.

Darüber hinaus würden im Tintina-Gürtel auch andere Arten von Lagerstätten auftreten, so die Experten, wie z.B. sehr große Kupfer-, Gold und Silberporphyre wie Casino mit 17,8 Mio. Unzen bei 0,2 g/t Gold, Pebble mit 106 Mio. Unzen bei 0,3 g/t Gold und Whistler mit 6,4 Mio. Unzen bei 0,5 g/t Gold.

Ressourcenwachstum

Die erste Ressource für das Zielgebiet Korbel (2,5 Mio. Unzen, von September 2019) war nur ein Anfang, so Evolution Capital und auch die Zwischenschätzung von 3,3 Mio. Unzen Gold aus dem Oktober dieses Jahres nur ein Sprungbrett. Die Korbel-Ressource könne leicht erweitert werden, indem das Unternehmen angrenzende Projektblöcke mit identischer, geophysikalischer Signatur erbohre. Nach Ansicht der Analysten hängt das Wachstum der Korbel-Ressource hauptsächlich vom Umfang der durchgeführten Bohrungen ab. Die Hauptzone Korbel Main erstrecke sich mittlerweile über 2.000 Meter von Norden nach Süden und über 600 Meter von Osten nach Westen mit Tiefen von mehr als 500 Metern, heißt in dem Analystenbericht weiter. Und Korbel sei nur eines von 15 auf Estelle identifizierten Zielgebieten.

Abbauszenario

Angesichts einer derzeitig durchschnittlichen Bohrtiefe von weniger als 100 Metern, sei die Lagerstätte oberflächennah und für den Tagebau mit einem niedrigen Verhältnis von Abraum zu Erz (Strip Ratio) geeignet, so die Experten. Vorläufige Gewinnungsraten von 76% in der Laugung stimmen mit den Resultaten vergleichbarer Laugungsprojekte überein.

Potenzielle Wirtschaftlichkeit

Im Dezember 2019, berichtet Evolution Capital, stellte Victoria Gold die Machbarkeitsstudie für die Eagle-Lagerstätte vor: Reserven von 3,15 Mio. Unzen bei 0,66 g/t Gold, eine Strip Ratio von 0,9:1, eine Gewinnungsrate von 76,9% sowie eine Produktion von 210.000 Unzen Gold pro Jahr zu all-in sustaining costs (AISC) von 774 USD pro Unze. Den Capex gab Victoria mit 365 Mio. USD an und den NPV5% (Nettobarwert) mit 756 Mio. USD – bei 1.300 USD Gold pro Unze. Mit der Zeit, glaubt man bei Evolution Capital, könnte Nova ähnliche Ergebnisse für Korbel oder andere, neu entdeckte Lagerstätten der Estelle-Liegenschaft vorlegen.

Wie die Analysten weiter ausführen, habe Nova Minerals mit 16 Mio. AUD an Cash die Möglichkeit, den Schwung seiner Explorationsprogramme auszubauen. Das Unternehmen habe nun ein ganzjähriges Camp auf Estelle eingerichtet, sodass die Explorationsaktivitäten ohne saisonale Unterbrechungen fortgesetzt werden könnten.

Evolution rechnet mit mehreren Ankündigungen, die Auswirkungen auf den Kurs der Aktie haben könnten, darunter Ergebnisse der Bohrungen auf Korbel und zwei anderen Zielgebieten, geophysikalische und geochemische Erkundungen, Ressourcenschätzungen und eine Beschleunigung der Explorationsergebnisse (für 2021 sind 80.000 Meter geplant nach 40.000 dieses Jahr) mit Potenzial auf Neuentdeckungen. Kurzfristig, in den kommenden drei Monaten, rechne man mit einer Aktualisierung der Ressourcenschätzung, die dann bei ca. 5 Mio. Unzen liegen sollte, so die Analysten.

Bewertung

Nova Minerals steht nach Ansicht der Analysten von Evolution Capital noch ziemlich am Anfang. Doch sehen sie ein vergleichsweise niedriges Risiko bei einem gleichzeitig hohen Wachstumspotenzial. Dank der schnellen Umwandlung von Bohrergebnissen in Ressourcen werde dieses Potenzial auf hohes Wachstum mit niedrigem Risiko mittlerweile vom Markt erkannt. Angesichts sehr wahrscheinlicher weiterer Explorations- und Bohrerfolge heben die Analysten ihr Kursziel auf 0,40 AUD an (zuvor >0,20 AUD). Dieses Kursziel werde auch die aktuelle Bewertung der Konkurrenten des Unternehmens (Peer Group) getragen, hieß es abschließend.

Aktuell ist der Handel in den Aktien von Nova Minerals ausgesetzt, da das Unternehmen eine Kapitalmaßnahme angekündigt hat. Wir werden auch dazu unsere Leser natürlich auf dem Laufenden halten!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nova Minerals steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Nova Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Nova Minerals halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Nova Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.