4.50 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Market Update Performance Crypto 2021

In den letzten zwei Monaten übernahmen dann allerdings die Bären das Preisgeschehen und der Bitcoin-Kurs handelt aktuell mit nur noch 41.500 USD leicht unterhalb der Mitte dieser großen Handelsspanne. Die leicht steigende 200-Tagelinie (48.140 USD) konnte die Bären in den letzten vier Wochen nur vorübergehend aufhalten, denn seit dem Jahresauftakt ging es für die Bitcoin-Notierungen eine deutliche Etage tiefer. Trotz der heftigen Korrektur kann man durchaus behaupten, dass sich die Marktteilnehmer ungeachtet des wilden Hin und Hers in 2021 an Bitcoin Kurse um 50.000 USD gewöhnt haben!

Wir hatten in diesem durch Handelsjahr im Rückblick meist ein gutes Händchen bei der Analyse. Dabei konnten wir sowohl die neuen Allzeithochs als auch die „Altcoin-Season“ im Frühling richtig prognostizieren. Ebenso hatten wir absolut pünktlich am Top im Mai rechtzeitig vor einer scharfen Korrektur gewarnt und wurden im Juni und Juli zu den Tiefstkursen um und unterhalb von 30.000 USD wieder antizyklisch bullisch. Die anschließende Erholung bis auf 52.000 USD hatten wir ebenfalls recht gut antizipiert. 

Dass der Bitcoin dann aber Ende September ausgehend von dem erwarteten Rücksetzer bereits um 39.500 USD so schnell drehte und hart innerhalb von nur sechs Wochen um 73,8% auf ein neues Allzeithoch bei 69.000 USD (Bitstamp) schießen würde, hat uns dann doch ziemlich überrascht. Obwohl das Platzen der chinesischen Immobilien-Blase die Märkte bis heute belastet, haben wir gerade noch rechtzeitig in der ersten Oktoberwoche um 48.000 USD auf das „dem Markt zuhören“ besonnen und das Segel herumgerissen.

Allerdings wurden wir dann im November erneut auf dem falschen Fuß erwischt, als die Bitcoin-Rally doch etwas abrupt bei 69.000 USD stoppte und die Bitcoin-Kurse seitdem um fast 40% abrutschten.

Mit Kursen um 47.500 USD war 2021 insgesamt ein sehr erfolgreiches Jahr für den Bitcoin. Das neue Jahr hingegen beginnt mit einem Blutbad und hohen Panikwerten. Die Zahl der Zweifler ist dramatisch in die Höhe geschnellt und das Ende des Krypto-Bullenmarktes wird an jeder Ecke ausgerufen.

2. Chartanalyse Bitcoin in US-Dollar

Bitcoin Wochenchart 7.1.2022

Bitcoin in USD, Wochenchart vom 7.Januar 2022. Quelle: Tradingview

Ausgehend von einem neuen Allzeithoch bei 69.000 USD setzen die Bitcoin-Notierungen seit dem 10.November deutlich zurück. Das Tief wurde heute bei 40.938 USD gesehen. Bereits am 4.Dezember waren die Bitcoin-Notierungen in einem Flashcrash bis auf 41.967 USD zurückgefallen. Bislang hält sich die Korrektur mit einem Minus von 40,6% noch im normalen Rahmen eines Krypto-Bullenmarktes. Trotzdem ist der technische Schaden nicht unerheblich, so dass die Möglichkeit eines übergeordneten Trendwechsels durchaus vorhanden wäre.

Gleichzeitig hat der Rücksetzer die Wochen-Stochastik allerdings bis an die überverkaufte Zone geführt und somit die heiß gelaufene Lage vom November vollständig bereinigt. Zusammen mit der Unterstützungszone zwischen 40.000 und 42.000 USD sowie dem unteren Wochen-Bollinger Band (38.963 USD) sollte sich das verbliebene Abwärtspotenzial als sehr überschaubar herausstellen.

Zusammengefasst befindet sich der Wochenchart in einem Abwärtstrend. Gleichzeitig haben die Bitcoin-Notierungen eine sehr solide Unterstützungszone erreicht. Die Wahrscheinlichkeit einer Erholung überwiegt daher auf Sicht der kommenden Wochen eindeutig. 

Bitcoin Tageschart 7.1.2022

Bitcoin in USD, Tageschart vom 7.Januar 2022. Quelle: Tradingview

Der Tageschart ist stark überverkauft, während die Kursbewegung der letzten drei Wochen in einen bullischen Keil lief. Damit sollte die Korrektur kurz vor dem Abschluss stehen. Evtl. reizen die Bären das Unterstützungsband zwischen 40.000 und 42.000 USD noch etwas deutlicher aus. Auch kann der Bitcoin locker ein paar Tage oder länger benötigen, um die Trendwende einzuleiten. 

Eine Reaktion bzw. eine Gegenbewegung wird als Antwort auf die deutlichen Verluste aber immer absehbarer. Das erste Ziel wäre dabei die 200-Tagelinie (48.150 USD). Darüber hinaus wären das 38,2%-Retracement bei 51.658 USD sowie das 61,8%-Retracement bei 58.280 USD die nächsten logischen Ziele. 

Zusammengefasst ist der Tageschart kurzfristig noch bärisch. Aufgrund der überverkauften Lage sollte nun aber schon in Kürze eine scharfe Erholung starten.

3. Sentiment Bitcoin

Krypto Fear and Greed Index 7.1.2022

Crypto Fear & Greed Index vom 7.Januar 2022. Quelle: Crypto Fear & Greed Index 

Aufgrund des jüngsten Preisrutsches ist die Stimmung unter den Krypto-Anlegern endgültig im Keller angekommen. So meldet der Crypto Fear & Greed Index aktuell deutlich erhöhte Angstzustände. Zwar lassen sich damit noch keine exakten Tiefpunkte bestimmen, dennoch kann man davon ausgehen, dass der Krypto- Krypto in diesen Tagen ein wichtiges Tief auslotet, und dass eine Trendwende bzw. Erholung immer wahrscheinlicher wird bzw. kurz bevorsteht.

Bitcoin Fear and Greed Index Over Time

Crypto Fear & Greed Index langfristig vom 7.Januar 2022. Quelle: Sentimentrader

Der langfristige Vergleich zeigt eindeutig den extrem hohen Pessimismus.

Krypto Fear and Greed Index 7.1.2022 - over time

Crypto Optix vom 7.Januar 2022. Quelle: Sentimentrader

Auch der Crypto Optix von Sentimentrader meldet eine antizyklisch vielversprechende Ausgangslage, da die Bereinigung im Krypto-Sektor kurzfristig bereits weit fortgeschritten ist.

Insgesamt liefert die Sentiment-Analyse ein klares Kaufsignal! Der Kursrutsch der letzten Tage kann in diesem Zusammenhang als finaler Ausverlauf und Kapitulation bezeichnet werden. Im nächsten Schritt sollte das Stimmungs-Pendel wieder in die andere Richtung ausschlagen. 

4. Bitcoin gegen Gold

Bitcoin Gold Ratio 7.1.2022

Bitcoin/Gold-Ratio vom 7.Januar 2022. Quelle: Tradingview 

Bei Kursen von derzeit ca. 42.200 USD für einen Bitcoin und 1.790 USD für eine Feinunze Gold liegt das Bitcoin/Gold-Ratio aktuell bei 23,6. D.h. man muss für einen Bitcoin derzeit fast 24 Unzen Gold bezahlen. Andersherum gesagt kostet eine Feinunze Gold aktuell ca. 0,042 Bitcoin.

Damit hat der Bitcoin seit seinem letzten Top am 10.November um fast 39% gegen Gold verloren. Ausschlaggebend war dabei einzig und allein die Korrektur beim Bitcoin, denn Gold hat sich mit 1.790 USD praktisch nicht bewegt. Auch wenn kurzfristig die Korrektur (noch) intakt ist, bleibt es übergeordnet beim etablierten Aufwärtstrend des Bitcoins gegen das Gold. Weiterhin läuft das Ratio potenziell in ein aufsteigendes Dreieck hinein, dessen Auflösung nach oben wohl nur eine Frage der Zeit sein dürfte. Falls es dazu kommt, könnte der Bitcoin problemlos auf 80 bis 95 Unzen Gold steigen.

Grundsätzlich sollte man sowohl in Edelmetallen als auch in Bitcoins investiert sein. D.h. mindestens 10% und besser 25% seines Gesamtvermögens sollte man in physische Edelmetalle anlegen, während man in Kryptos und vor allem im Bitcoin zunächst wenigstens 1% bis 5% halten sollte. Wer mit den Kryptowährungen und Bitcoin genügend Erfahrung gesammelt hat und das Potenzial erkannt hat, kann individuell sicherlich auch wesentlich höhere Prozentzahlen in Bitcoin allokieren. Für den normalen Anleger, der natürlich vor allem in Aktien und Immobilien investiert ist, sind maximal 5% im immer noch spekulativen und vor allem hochvolatilen Bitcoin aber ein erster Richtwert.

Aufgrund der stark überverkauften Lage sollte sich der Bitcoin schon bald wieder deutlich gegen das Gold verteuern. Im besten Fall zieht das Ratio dabei schnell wieder bis auf Werte um 35 Unzen Gold an. Bleibt der Bitcoin hingegen in seiner Korrektur gefangen, wäre eine Erholung bis in den Bereich um 30 Unzen Gold realistisch.

5. Makro-Update: Zentralbanker bluffen weiter

Nach einem Rückgang von 19% im Dezember ist auch der Jahresauftakt 2022 bislang nichts für schwache Nerven. Dabei sorgten politische Unruhen in Kasachstan möglicherweise für eine Zuspitzung, denn in der ehemaligen Sowjetrepublik befindet sich die zweitgrößte Bitcoin-Mining-Industrie der Welt. Nachdem das staatliche Unternehmen Kazakhtelecom das Internet des zentralasiatischen Landes abgeschaltet hatte, fiel die Bitcoin Hash-Rate um 13,4 %. Damit wird das Bitcoin-Netzwerk nach dem Mining-Verbot in China zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate auf eine harte Probe gestellt. Kurzfristig ist das für Anleger sicherlich schmerzlich, mittel- und langfristig hingegen sorgen diese Verwerfungen jedoch für ein noch stabileres und dezentralisierteres Netzwerk.

Während der Bitcoin also in der ersten Januarwoche zwischenzeitlich weitere 12,5% bzw. fast 6.000 USD verlor, stürzten zuletzt auch die großen US-Tech-Aktien ab. Dabei fiel Tesla beispielsweise um über 15%. Hintergrund der Verkaufspanik an den Aktienmärkten scheint die Andeutung der Fed gewesen zu sein, die Zinsen aggressiver anheben zu wollen als bisher angenommen. 

FED Bilanzsumme vs Zinserhöhungen

Fed Bilanzsumme vs. Fed Zinssatz vom 5.Januar 2022. ©Holger Zschaepitz

So hatten sich einige der Fed-Mitglieder in der letzten Sitzung offensichtlich für eine "erhebliche" Reduzierung der Bilanz ausgesprochen. Zudem weist das Fed-Protokoll auf die Möglichkeit einer früheren Zinserhöhung hin. 

Die gesamte Zinserhöhungs- und Tapering-Diskussion erstreckt sich jedoch bereits über mehr als sechs Monate und dürfte mittlerweile weitestgehend in dem deutlich gestiegenen US-Dollar eingepreist sein. Immerhin federt der stärkere US-Dollar den Inflationsdruck in den USA etwas ab. In den Emerging Markets (z.B. Türkei oder Kasachstan) verschärft der stärkere US-Dollar hingegen den Inflationsdruck. 

Gleichzeitig steckt die Fed weiterhin in einer Sackgasse, denn der offizielle Zinssatz liegt bei minimalen 0,25%, während sich die FED-Bilanzsumme in den letzten 12 Jahren mehr als verachtfacht hat. Angesichts der verheerenden Lockdown-Politik und dem deflationären Druck aus China aufgrund der geplatzten Immobilienblase ist ein Ende der lockeren Geldpolitik eigentlich undenkbar. Im besten Fall würden steigende Zinsen zu schwersten Verwerfungen in der Realwirtschaft führen. Im schlechtesten Fall hingegen könnten schnell steigende Zinsen die fragile Weltwirtschaft auch komplett zum Einsturz bringen. Kein Zentralbanker wird dafür die Verantwortung übernehmen wollen. Daher wird man immer den Weg des geringsten Schmerzes und des geringsten Widerstandes wählen. 

Wir vermuten daher, dass es bei einem Zinserhöhungs- und Tapering-Geschwätz bleiben wird und man stattdessen wieder mit schwer zu durchschaubaren neuen Worthülsen das Offensichtliche geschickt verschleiern wird. Insbesondere im „Zeit erkaufen“ sind die Zentralbanker Meister ihres Fachs. Nachhaltige und echte Lösungen hingegen haben sie noch nie präsentiert.

EZB Bilanzsumme Dezember 2021

EZB Bilanzsumme, vom 31.Dezember 2021. ©Holger Zschaepitz

Anstatt sich also von den Zentralbankern ein- ums andere Mal bluffen zu lassen, empfiehlt sich vielmehr der nüchterne Blick auf das veröffentlichte Zahlenmaterial. So stieg die FED-Bilanzsumme zum 31.Dezember auf ein neues Allzeithoch bei 8.757 Mrd. USD. 

Gleichzeitig explodierte die EZB-Bilanzsumme in der letzten Woche des Jahres 2021 um 54 Mrd. EUR so stark wie seit August nicht mehr an. Mit 8.566,4 Mrd. EUR hat die EZB-Bilanzsumme zudem mal wieder ein neues Allzeithoch erreicht. Die Gesamtaktiva entsprechen nun 82,1 % des BIP der Eurozone.

Insgesamt ist ein Ende der weltweit lockeren Geldpolitik nicht absehbar. Wir erwarten vielmehr eine Beschleunigung in 2022.

6. Fazit: Stark überverkauft. Bitcoin – Scharfe Erholung kann jederzeit starten

Die zweimonatige Korrektur im Krypto-Sektor verschärfte sich in den letzten Tagen nochmals und führte zu einem Ausverkauf bis auf 41.000 USD. Die angespannte Lage in Kasachstan dürfte die Kapitulation erzwungen haben. Gleichzeitig zeigen die On-Chain Daten aber, dass das Bitcoin-Angebot bei den tiefen Preisen sehr illiquide geworden ist. Gleichzeitig sind die Bitcoin-Shortpositionen der Privatanleger in den letzten Tagen deutlich angestiegen. Zusammen mit der technisch stark überverkauften Lage und dem panischen Sentiment ergibt sich damit eine äußerst explosive Mischung.

Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass heute bei 40.938 USD (Bitstamp) ein wichtiges Tief gesehen wurde, ist hoch. Zusammen mit dem Tief vom 4.Dezember bei 41.967 USD (Bitstamp) würde sich ein solides Doppeltief ergeben, welches in jedem Fall eine deutliche Erholung einleiten sollte. Allerdings wird erst der Charakter dieser anstehenden Erholung Aufschluss darüber geben können, ob der Bitcoin und damit der gesamte Krypto-Sektor in den letzten Wochen in einen Bärenmarkt gerutscht sind, oder ob es sich um bei dem Rückgang von 40,67% um den letzten Rücksetzer vor dem großen Finale handelt.

Eine schnelle und scharfe Erholung (Short-Squeeze) in Richtung 55.000 bis 60.000 USD spricht eher für eine Bärenmarktrally, während eine langsamere und zähere Erholung hingegen besser zu einem intakten Bullenmarkt passen würde. 

Insgesamt präsentiert sich aktuell eine klare Kaufchance beim Bitcoin und damit beim Krypto-Sektor insgesamt. Die nächsten Wochen sollten Klarheit bringen, ob der Bullenmarkt weitergeht oder ob der Sektor womöglich schon in einem Bärenmarkt steckt.


Florian Grummes
Edelmetall- und Krypto-Experte

www.midastouch-consulting.com
Kostenloser Newsletter 

Autor: celticgold.eu

Weitere Nachrichten

Wettlauf der Technologien: Keine neuen L...
Wettlauf der Technologien: Keine neuen L... Lithium ist einer der wichtigsten Treiber der Mobilitäts- und Energiewende. In den nächsten zehn Jahren wird sich der Bedarf ... 720 views Tue, 11 Oct 2022, 08:27:11
Steht der Bitcoin vor einem parabolische...
Steht der Bitcoin vor einem parabolische... Die Bitcoin- und Etherium-Produktion von HIVE Blockchain Technologies Ltd. (TSX-V und NASDAQ: HIVE, FSE: HBFA) ist nicht nur ... 1041 views Thu, 28 Jul 2022, 04:18:03
HIVE Blockchain Technologies mit neuem R...
HIVE Blockchain Technologies mit neuem R... Das letzte Geschäftsjahr endete für HIVE Blockchain Technologies Ltd. (TSX-V und NASDAQ: HIVE, FSE: HBFA) am 31. März mit ein... 663 views Wed, 20 Jul 2022, 09:18:03

More HOT NEWS

Desert Gold meldet überzeichnete Finanzierungsrunde zum Jahresende

Desert Gold meldet überzeichnete Finanzierungsrunde zum Jahresende

02.12.2022
Zugriffe:108

Die laufende Finanzierungsrunde bei Desert Gold Ventures Inc. (TSX.V: DAU; FRA: QXR2; OTCQB: DAUGF) stößt offenbar auf großes Interesse. Wie das Unternehmen heute mitteilt, sind bereits Zeichnungsscheine in Höhe von...

Das Bergbauregister des Kongos trifft erste positive Entscheide

Das Bergbauregister des Kongos trifft erste positive Entscheide

02.12.2022
Zugriffe:116

Mit seiner ersten positiven Antwort auf die von Congo Ressources eingereichten Anfragen, hat das Bergbauregister des Kongos deutlich gemacht, dass der Plan einer Zusammenfassung wichtiger Liegenschaften in einer neuen Gesellschaft...

Nicola Mining soll Barkerville-Gold-Erz von Osisko Development aufbereiten

Nicola Mining soll Barkerville-Gold-Erz von Osisko Development aufbereiten

02.12.2022
Zugriffe:152

Nicola Mining Inc. (TSX. V: NIM; FRA: HLI) und Osisko Development Corp. (NYSE: ODV, TSX: ODV) wollen bei der Aufbereitung von goldhaltigem Erz der 100prozentigen Osisko-Tochter Barkerville Gold Mines zusammenarbeiten....

Volltreffer: Sitka Gold weist bis zu 180 Meter mit 1,04 g/t Gold nach!

Volltreffer: Sitka Gold weist bis zu 180 Meter mit 1,04 g/t Gold nach!

30.11.2022
Zugriffe:563

Sitka Gold Corp. (CSE:SIG; FRA:1RF; OTCQB:SITKF) hat mit systematischen Step-Out-Bohrungen seine Blackjack-Entdeckung im Yukon erheblich erweitert und mehrere mächtige Abschnitte mit >1 g/t Gold durchteuft. Das erfolgreichste Loch DDRCCC-22-038, der...

Goliath Resources trifft bis zu 117 g/t Goldäquivalent und bestätigt 97%ige Trefferquote auf Surebet

Goliath Resources trifft bis zu 117 g/t Goldäquivalent und bestätigt 97%ige Trefferquote auf Surebet

30.11.2022
Zugriffe:248

Das neu entdeckte Goldsystem „Surebet Zone“ beweist erneut, dass es seinen Namen zu Recht trägt. Goliath Resources (TSX-V: GOT; OTCQB: GOTRF; FRA: B4IF) hat in 16 weiteren Bohrungen bedeutende Gold-Silber-Abschnitte...

FYI Resources und Alcoa planen gemeinsame Order-Plattform für HPA

FYI Resources und Alcoa planen gemeinsame Order-Plattform für HPA

30.11.2022
Zugriffe:355

Auf der heutigen Hauptversammlung hat FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) den Aktionären eine neue Präsentation vorgestellt, die den neuesten Stand der Entwicklung abbildet. Für das kommende Jahr ist demnach...

Kanadische Bank nimmt Element 29 auf die Mining Watch List!

Kanadische Bank nimmt Element 29 auf die Mining Watch List!

30.11.2022
Zugriffe:193

Laurentian Bank Securities hat die Kupfergesellschaft Element 29 Resources (WKN A2QKKG / TSXV ECU) auf ihre „Mining Watch List“ aufgenommen. Die Analysten betrachten beide Projekte des Unternehmens als „signifikant“ und...

Nova Minerals: Gerüstet für eine goldene Zukunft

Nova Minerals: Gerüstet für eine goldene Zukunft

30.11.2022
Zugriffe:179

In einem Brief an die Aktionäre hat die neue Vorstandsvorsitzende von Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3), Anna Ladd-Kruger, einen Rückblick auf die vergangenen Monate vorgenommen und einen Ausblick...

Brixton Metals: Analysten sehen erhebliches Kurspotenzial!

Brixton Metals: Analysten sehen erhebliches Kurspotenzial!

30.11.2022
Zugriffe:402

Die Analysten von Couloir Capital haben sich den kanadischen Kupfer -und Goldexplorer Brixton Metals (WKN A114WV / TSXV BBB) genauer angesehen und kommen zu dem Schluss, dass die Aktie ein,...

Rover Metals steigt neu ins Lithium-Tonstein-Geschäft im Clayton Valley in Nevada ein

Rover Metals steigt neu ins Lithium-Tonstein-Geschäft im Clayton Valley in Nevada ein

29.11.2022
Zugriffe:519

In der südwestlichen Seeboden-Sediment-Lithium-Region Nevadas wird seit mehr als 50 Jahren Lithium aus Sole gewonnen. Im Zuge der dramatisch gestiegenen Nachfrage nach Lithiukarbonat (LCE) werden dort seit einiger Zeit erstmals...

Ab sofort Lithium: Queensland Gold Hills übernimmt 8 km langen Spodumen-Pegmatit-Trend

Ab sofort Lithium: Queensland Gold Hills übernimmt 8 km langen Spodumen-Pegmatit-Trend

28.11.2022
Zugriffe:559

Queensland Gold Hills Corp. (TSXV: OZAU; OTCQB: MNNFF, FRA: MB3) wechselt zu Lithium. Wie das Unternehmen heute mitteilte, erwirbt Queensland eine 100%-Beteiligung an dem 86 Quadratkilometer großen Lithium-Grundstück Mia in...

Element 29 Resources nimmt frisches Kapital für zweite Ressourcenschätzung 2023 auf

Element 29 Resources nimmt frisches Kapital für zweite Ressourcenschätzung 2023 auf

28.11.2022
Zugriffe:212

Element 29 Resources (WKN A2QKKG / TSXV ECU) erkundet und entwickelt gleich zwei fortgeschrittene Kupferprojekte in Peru – Elida und Flor de Cobre. Dabei ist man 2022 bereits einen großen...

Chartcheck Nicola Mining: 200-Tage-Linie nun auch überwunden

Chartcheck Nicola Mining: 200-Tage-Linie nun auch überwunden

28.11.2022
Zugriffe:192

Nach dem Bruch der längerfristigen Abwärtstrendlinie (vergleiche dazu den letzten Chartcheck von vor zwei Monaten) hat die Aktie von Nicola Mining (WKN A14T7S / TSXV NIM) nun auch die kürzerfristige...

Gold – Zweiter Angriff auf die 200-Tagelinie

Gold – Zweiter Angriff auf die 200-Tagelinie

27.11.2022
Zugriffe:221

Mit Tiefstpreisen bei 1.615 US-Dollar bzw. 1.617 US-Dollar fand der Goldpreis Ende September sowie Mitte Oktober und Anfang November dreimal einen Boden. Nachdem die Notierungen zuvor seit Anfang März ausgehend...

Conico will von Bohrgesellschaft erheblichen Schadensersatz verlangen

Conico will von Bohrgesellschaft erheblichen Schadensersatz verlangen

25.11.2022
Zugriffe:551

Die in Neufundland ansässige private Bohrgesellschaft Cartwright Drilling Inc streitet sich mit Conico Limited (ASX: CNJ; FRA: BDD) über ausstehende Honorarzahlungen in Höhe von rund 1,4 Mio. CAD. Cartwright hat...

EcoGraf macht ehemaligen Anglo American-Manager zum Leiter des Epanko-Projekts

EcoGraf macht ehemaligen Anglo American-Manager zum Leiter des Epanko-Projekts

24.11.2022
Zugriffe:569

EcoGraf Limited (ASX: EGR; FSE: FMK; OTCQX: ECGFF) hat den ehemaligen Anglo American-Manager Chrisjan Van Wyk für die Leitung der Entwicklung des Epanko-Graphitprojekts in Tansania gewinnen können. Van Wyk hat...

Nach BHP-Einstieg: Brixton-Großaktionär Crescat Capital zieht nach!

Nach BHP-Einstieg: Brixton-Großaktionär Crescat Capital zieht nach!

23.11.2022
Zugriffe:674

Erst Anfang des Monats hatte der Kupfer- und Goldexplorer Brixton Metals (TSXV BBB / WKN A114WV) mit einer wahren Knaller-News aufgewartet und den Einstieg der größten Bergbaugesellschaft der Welt BHP...

Ucore Finalizes Louisiana SMC Site Selection Process

Ucore Finalizes Louisiana SMC Site Selection Process

22.11.2022
Zugriffe:206

Ucore: has narrowed down the Louisiana SMC site selection process to three existing brownfield facilities in Southwest and Central Louisiana and Mech-Chem Associates, Inc. executives will be visiting each of...

Hoffnungsschimmer für eine Erholung des Goldpreises - VanEck

Hoffnungsschimmer für eine Erholung des Goldpreises - VanEck

22.11.2022
Zugriffe:299

Joe Foster Portfoliomanager, Gold Strategy Unterstützungszeichen für GoldWährend die Zinsen tendenziell stiegen und die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen zum ersten Mal seit 2008 über bei 4% lag, konnte der Dollar im...

Sitka Gold: Neue Bohrergebnisse vom Alpha-Projekt könnten Meilenstein darstellen

Sitka Gold: Neue Bohrergebnisse vom Alpha-Projekt könnten Meilenstein darstellen

22.11.2022
Zugriffe:392

Nachdem Sitka Gold (CSE SIG / WKN A2JG70) vor einigen Tagen neue Bohrergebnisse vom RC Gold-Projekt im Yukon meldete, legte man kurz darauf mit Neuigkeiten vom Alpha Gold-Projekt in Nevada...

Sitka Gold: Auch zweite Blackjack-Bohrphase liefert breite Goldvererzungsabschnitte

Sitka Gold: Auch zweite Blackjack-Bohrphase liefert breite Goldvererzungsabschnitte

21.11.2022
Zugriffe:236

Sitka Gold (CSE SIG / WKN A2JG70) hat auf seinem RC Gold-Projekt im Tombstone-Goldgürtel des kanadischen Yukon im Rahmen eines Sommerbohrprogramms dieses Jahr insgesamt 16 Diamantkernbohrungen mit einer Gesamtlänge von...

Nova Minerals: Führender internationaler Goldfonds erwirbt große Beteiligung

Nova Minerals: Führender internationaler Goldfonds erwirbt große Beteiligung

21.11.2022
Zugriffe:351

Durch eine erfolgreiche Kapitalerhöhung, an der sich auch der international aktive Goldfonds Nebari Gold Fund 1 LP beteiligte, hat Nova Minerals Limited (ASX: NVA, FSE: QM3) die Finanzierung der anstehenden...

Chartcheck Brent Öl: Wieder zurück im Abwärtstrend

Chartcheck Brent Öl: Wieder zurück im Abwärtstrend

18.11.2022
Zugriffe:260

Der Preis der Ölsorte Brent verläuft seit dem Sommer in einem blauen Abwärtstrend. Ende Oktober gelang der Ausbruch nach oben, der den Kurs bis fast an die 100 Dollar führte,...

NV Gold: In den Startlöchern für neue Gold-Entdeckungen in Nevada

NV Gold: In den Startlöchern für neue Gold-Entdeckungen in Nevada

18.11.2022
Zugriffe:293

Der auf Nevada spezialisierte Goldexplorer NV Gold (TSXV:NVX; OTCQB:NVGLF; FRA:8NV) hat einen umfassenden Überblick über die Fortschritte bei der Priorisierung von sechs seiner Projekte in Nevada veröffentlicht. Das Unternehmen, das...

Branchengigant SQM rechnet mit weiter hohen Lithiumpreisen

Branchengigant SQM rechnet mit weiter hohen Lithiumpreisen

18.11.2022
Zugriffe:424

Der zweitgrößte Lithiumproduzent der Welt, die chilenische SQM (NYSE SQM / WKN 895007), geht davon aus, dass die Lithiumpreise auch ins Jahr 2023 hinein angesichts der starken Nachfrage nach Elektromobilen...

Finlay Minerals: Bohrproben vom Silver Hope-Projekt bereits im Labor

Finlay Minerals: Bohrproben vom Silver Hope-Projekt bereits im Labor

18.11.2022
Zugriffe:281

Der kanadische Explorer Finlay Minerals (TSXV FYL / WKN A2H7W9) hat die Arbeiten – Bohrungen und Untersuchungen im Feld – auf seiner Silver Hope-Liegenschaft in British Columbia für dieses Jahr...

Rover Metals sichert sich 24 km² großes Tonstein-Lithiumprojekt in Nevada

Rover Metals sichert sich 24 km² großes Tonstein-Lithiumprojekt in Nevada

17.11.2022
Zugriffe:860

Rover Metals (TSXV: ROVR, OTCQB: ROVMF; FRA:4XO) hat sich Zugriff auf ein 24 km² großes Tonstein-Lithiumprojekt im Greenfield Stadium in Nevada gesichert. Eine entsprechende, definitive Optionsvereinbarung mit dem Bureau of...

Lithiumproduzent Pilbara Minerals will zum ersten Mal Dividende zahlen

Lithiumproduzent Pilbara Minerals will zum ersten Mal Dividende zahlen

17.11.2022
Zugriffe:479

Der australische Lithiumproduzent Pilbara Minerals (WKN A0YGCV / ASX PLS), den wir den Lesern von Goldinvest.de schon vor Jahren vorgestellt haben, wird seinen Aktionären zum ersten Mal in der jetzt...

Searchlight lässt hochgradige Monazit-REE-Probe in Saskatoon verarbeiten

Searchlight lässt hochgradige Monazit-REE-Probe in Saskatoon verarbeiten

17.11.2022
Zugriffe:371

Searchlight Resources Inc. (TSXV: SCLT; FRA: 2CC2) hat das Labor des Saskatchewan Research Council ("SRC") in Saskatoon beauftragt, metallurgische Tests zur optimalen Gewinnung von Seltenen Erden aus einer hochgradigen 20...

First Graphene: Wissenschaftliche Analyse bestätigt Vorteile von PureGRAPH in Beton und Mörtel

First Graphene: Wissenschaftliche Analyse bestätigt Vorteile von PureGRAPH in Beton und Mörtel

16.11.2022
Zugriffe:454

Eine neue wissenschaftliche Studie, die von anderen Experten begutachtet und als valide angesehen wurde, bestätigt, dass eine deutliche Steigerung der Druckfestigkeit und Stabilität von Beton und Mörtel erzielt werden kann,...