Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

 

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

(Rockstone Research) Heute veröffentlichte Saville Resources Inc. erstklassige Laborergebnisse von einem Explorationsprogramm in der Miranna Area vom Niobium Claim Group Grundstück in Québec.

Mit bis zu 4,3% Nb2O5 konnte extrem hochgradiges Niob in mehreren sog. Boulders (Gletschergeschiebe) nachgewiesen werden, wobei auch aussergewöhnlich hohe Gehalte an Tantal (700 ppm Ta2O5) und Phosphor (13,4% P2O5) zum Staunen versetzen. Zur Erinnerung: Die wenigen Niob-Lagerstätten weltweit haben Gehalte von 0,3-2,5% Nb2O5 (siehe untenstehende Grafik).

Phosphate in grossen, abbauwürdigen Mengen kommen auch in den grössten und hochgradigsten Niob-Minen der Welt vor (Araxa und Catalao in Brasilien). Niobec in Québec ist ebenfalls eine Niob-Mine, in der Pyrochlor das Haupt-Erzmineral ist, wobei auch dort (wie bei Araxa und Catalao) keine signifikante Mengen an Tantal vorkommen (siehe hier). Nur diese 3 Minen sind aktuell für das gesamte Niob-Angebot verantwortlich.

Somit hat das Grundstück von Saville aussergewöhnlich gute Chancen, eine niobreiche Pyrochlor-Lagerstätte mit bedeutenden Nebenprodukten aus Phosphaten und Tantal zu besitzen. Dieses Trio an Mineralzusammensetzung (Niob, Tantal und Phosphor) macht das Grundstück von Saville noch attraktiver, um die Quelle dieser zahlreichen extrem hochgradigen Boulders zu finden.


Vollversion

Die jüngsten Arbeiten auf dem Grundstück beweisen, dass ein grosses und stark mineralisiertes Boulder-Feld vorhanden ist und dass die Quelle im süd-südöstlichen Grundstücksteil unter einer dünnen Deckschicht vermutet wird. Die letzte Eiszeit hat die vielen Gletschergeschiebe nämlich von der Quelle systematisch (d.h. nachverfolgbar) in der Gegend verteilt.

Mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von nur €1,3 Mio. EUR zielt Saville darauf ab, mit einem bevorstehenden Bohrprogramm eine bedeutende Entdeckung zu machen, wodurch grosses Aktionärsvermögen geschaffen wird. Die Chancen stehen ausgesprochen gut, denn der vermutende Standort der Quelle konnte bereits anhand der Verteilung der Gletschergeschiebe ausfindig gemacht werden (und geht in perfekter Manier mit einer Magnetik-Anomalie einher), sodass nur noch Bohrungen nötig sind, um eine grosse Entdeckung offiziell zu machen.

Wie bereits im letzten Rockstone Report “Die Schatzsuche nach der Niob-Quelle“ erwähnt, wird es als entscheidend gewertet, dass das Saville-Grundstück über das richtige Muttergestein mitsamt Mineralogie verfügt, um konventionelle (d.h. kostengünstige) Erz-Verarbeitung zu verkaufsfähigen Produkten zu ermöglichen: Nämlich Carbonatit-Gestein mit Pyrochlor-Mineralogie, in welchem Mineral das Niob enthalten ist. Somit sind die gefundenen Gesteinsproben äußerst vielversprechend, da Pyrochlor auch das dominante Mineral weltweiter Niob-Minen ist. Zudem kann das Pyrochlor mit dem blossen Auge erkannt werden, sodass grobkörnige Vererzung vorliegt, die sehr vorteilhaft für die anschliessende Metall-Gewinnung ist.

Vollständige Pressemitteilung:

https://web.tmxmoney.com/article.php?newsid=6279080347167229&qm_symbol=SRE 


Vollversion / Gletscher-Geschiebe-Probenahme (“Boulder Sampling“) auf dem Niobium Claim Group Grundstück von Saville Resources Inc. 


Vollversion (Quelle)

Die meisten Explorations- und Entwicklungsprojekte, sowie die in Betrieb befindlichen Niob-Minen, verfügen über Gehalte zwischen 0,3% und 1,2% Nb2O5, mit Ausnahme der grössten und hochgradigsten Niob-Mine der Welt, Araxá in Brasilien, mit Ressourcengehalten von etwa 2,5% Nb2O5. 


Vollversion


Vollversion / Quelle: "Critical Mineral Resources of the United States" (USGS, 2017)

Niob-Angebot

Mit einem Marktanteil von etwa 90% ist Brasilien der weltweit grösste Niob-Produzent, gefolgt von Kanada. Brasilien besitzt auch die grössten Niob-Reserven (98,5%), gefolgt von Kanada (1%) und Australien (0,5%). Die brasilianischen Niob-Reserven belaufen sich auf etwa 840 Mio. t Nb2O5 bei Durchschnittsgehalten von 0,73%. Die 2 brasilianischen Niob-Minen sind Araxá (vom privaten Unternehmen CBMM) mit einem 85%-Anteil am weltweiten Niob-Angebot und Ressourcen-Gehalten von etwa 2,5% Nb2O5 und Catalão (von China Molybdenum) mit einem 7%-Anteil am Niob-Angebot und Reserven-Gehalte von etwa 1,2% Nb2O5 (Resourcen bei 0,93%). Die meisten Explorations- und Entwicklungsprojekte, sowie die in Betrieb befindlichen Niob-Minen, verfügen über Gehalte zwischen 0,3% und 1,2% Nb2O5, mit Ausnahme der grössten und hochgradigsten Niob-Mine der Welt, Araxá in Brasilien, mit Ressourcen-Gehalte von etwa 2,5% Nb2O5. Laut USGS in 2017 "Die meisten in den USA identifizierten Carbonatite haben nur niedrige Niob-Gehalte (Berger et al, 2009). Eine Ausnahme könnte der Elk Creek Carbonatit in Nebraska sein, der eine inferred Niob-Ressource von 102,6 Mio. t @ 0.638% Nb2O5 hat (Daigle, 2012)." 

Seit mittlerweile fast 50 Jahren sind nur 3 primäre Niobiumminen für das Weltangebot verantwortlich

Niobec (Québec, Kanada)
• Lagerstätte Carbonatit
• Anteil am Weltangebot ca. 7% 
• Gehalt 0,4-0,53% Nb2O5
• Im Besitz von Magris Resources, ein privates Unternehmen (2015 Akquisition von IAMGold für $500 Mio. CAD)

Catalao (Brasilien) 
• Lagerstätte Carbonatit
• Anteil am Weltangebot ca. 7%
• Gehalt 0,9-1,3% Nb2O5
• Im Besitz von China Molybdenum seit April 2016 ($1,5 Mrd. Transaktion mit Anglo American)

Araxa (Brasilien)
• Lagerstätte Carbonatit
• Anteil am Weltangebot ca. 85% 
• Gehalt ca. 2,5% Nb2O5 (aber mit einer Gewinnungsrate von nur 50%) 
• Im Besitz von CBMM (Companhia Brasileira de Metalurgia e Mineração)

CBMM ist ein privat gehaltenes Unternehmen, das 1955 gegründet wurde und seit 1965 von der Moreira Salles Familie kontrolliert wird. Diese Familie wurde zu einer der reichsten Familien Brasiliens v.a. auch dank ihrer Wette auf Niobium.

Zwischen 2006-2008 verdoppelte CBMM den Preis für Ferroniobium, um dem verstärkten Nachfragewachstum gerecht zu werden, das nach Meinung von CBMM nicht korrekt eingepreist sei. Da die Ferroniob-Preise während den letzten 9 Jahren auf flachem Niveau verharrten, könnte CBMM jederzeit wieder die Preise anheben, um die weiter zugenomme Nachfrage besser zu reflektieren.

Niob-Nachfrage

AnwendungsbereicheVollversion

“$9 of Niobium added to a mid-sized automobile reduces its weight by 100kg, increasing fuel efficiency by 5%.“ (Source World Steel Assosciation)

“The addition of 0.025% of Niobium to the steel in the Millau Viaduct reduced the weight of the steel and concrete by 60% in the overall project.“ (Source CBMM)  

Niob: Ein kritischer Rohstoff

Das US-Verteidigungsministerium hat Niobium als eines ihrer “strategischsten” Metalle erklärt, weil es im Land nicht produziert wird, es eine Angelegenheit der nationalen Sicherheit ist und es wichtig für die einheimische Wirtschaft ist. Die US-Regierung verwaltet einen Niobiumlagerbestand und laut USGS plant DLA Strategic Materials, mehr Niobium zu kaufen, um den aktuellen Fehlbestand zu korrigieren. Die USA importieren derzeit alles benötigte Niobium aus Brasilien (83%), Kanada (12%) und sonstigen Ländern (5%). Laut Reuters im Dezember 2017 

"The United States needs to encourage domestic production of a handful of minerals critical for the technology and defense industries, and stem reliance on China, U.S. Interior Secretary Ryan Zinke said on Tuesday. Zinke made the remarks at the Interior Department as he unveiled a report by the U.S. Geological Survey (USGS), which detailed the extent to which the United States is dependent upon foreign competitors for its supply of certain minerals. The report identified 23 out of 88 minerals that are priorities for U.S. national defense and the economy because they are components in products ranging from batteries to military equipment. The report found that the United States was 100 percent net import reliant on 20 mineral commodities in 2016, including manganese, niobium, tantalum and others. In 1954, the U.S. was 100 percent import reliant for the supply of just eight nonfuel mineral commodities.

“We have the minerals here and likely we have enough to provide our needs and be a world trader in them, but we have to go forward and identify where they are at,” Zinke told reporters at an Interior Department briefing... Zinke said the report is likely to shape Interior Department policy-making in 2018, as the agency looks to carry out its “Energy Dominance” strategy, expanding mining and resource extraction on federal lands... It does not offer policy recommendations, but Zinke will rely on the findings as he prioritizes research into certain mineral deposit areas on federal land and plans policies to promote mining. “We do expect that to lead to policy changes. The USGS is not involved in policy, but I suspect you will see some policy changes,” said Larry Meinert, deputy associate director for energy and mineral resources at the USGS. The lead author of the report was Klaus Schultz, a geologist at the USGS."

Der USGS-Report "Critical Mineral Resources of the United States" bespricht 23 Rohstoffe, die als kritisch betrachtet werden. Siehe Niob-Kapitel hier(Quelle "Critical Attention The U.S. embarks on a national strategy of greater self-reliance for critical minerals")


Full version 

Consumption of niobium and tantalum is expected to increase in the coming years as industrial development in such countries as Brazil, China, and India continues, and the rapidly increasing global population demands more consumer goods, such as cars, cell phones, computers, and other high-tech products. Although the estimated reserves and resources of both niobium and tantalum are large and appear more than sufficient to meet global demand for the foreseeable future (British Geological Survey, 2011), the restricted concentration of niobium resources and production, and, to a lesser extent, those of tantalum, makes their stable supply vulnerable to potential influence and disruption. The United States currently lacks domestic self-sufficiency for both mineral commodities and is dependent on imports and recycling to meet its current and future needs. For the United States, the discovery of additional deposits of niobium and tantalum of better quality and quantity than those currently identified would be advantageous. New discoveries in the United States, particularly of niobium, may be facilitated by ongoing efforts to identify additional REE resources because alkaline and carbonatite complexes can host both deposit types. (Source USGS, 2017)

Niob-Preis

 

"Niobium -- named for a Greek goddess who became a symbol of the tragic mourning mother -- is used to produce stronger, lighter steel for industrial pipes and aircraft parts. It is mined in only three places on Earth, and the price of every kilogram is seven times higher than copper." (Source "The commodity no one knows about but everybody wants to buy", Bloomberg)

Im krassen Gegensatz zu anderen strategischen Metallen und REEs korrigierten die Niob-Preise nur marginal seitdem der allgemeine Rohstoffabschwung 2011 begann, wobei dies vornehmlich mit der USD-Stärke erklärt werden kann. Es gibt keine offiziellen Niob-Preise, da es an keiner Metallbörse gehandelt wird. Sein Preis wird exklusiv zwischen Käufer und Verkäufer verhandelt. Im krassen Gegensatz zu anderen strategischen Metallen und REEs wird Niob nicht von China kontrolliert:

“China kontrolliert den Grossteil vom weltweit vorkommenden Molybdän und das Land hat dies ausgenutzt, indem der Markt mit Angebot geflutet wurde – und zwar genau dann, wenn internationale Produzenten zur Bedrohung wurden. Exorbitant hohe Preise für Exporte wurden verlangt, wenn das Land ihre Kontrolle über das Metallangebot zurückerlangt hat. Dies hat zu massiven Schwankungen im Rohstoffpreis geführt...“ (Quelle)

Unternehmensdetails

Saville Resources Inc.
#1450 – 789 West Pender Street
Vancouver, BC, V6C 1H2 Canada
Telefon +1 604 681 1568
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.savilleres.com 

Aktien im Markt: 30.868.714


Chart

Kanada Symbol (TSX.V) SRE
Aktueller Kurs $0,075 CAD (11.04.2018)
Marktkapitalisierung $2,3 Mio. CAD


Chart

Deutschland Symbol / WKN (Frankfurt) S0J / A2DY3Z
Aktueller Kurs €0,043 EUR (11.04.2018)
Marktkapitalisierung €1,3 Mio. EUR

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung