Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Als wir Ende Mai 2020 die Leser von GOLDINVEST.de das erste Mal auf die kanadische CBD-Gesellschaft Sweet Earth Holdings (CSE SE / FWB 1KZ1) aufmerksam machten, notierte die Aktie noch bei 0,17 CAD. Jetzt, noch kein ganzes Jahr später, kostet eine Sweet Earth-Aktie mit 0,335 CAD bereits fast das Doppelte wie damals, kurz nach dem Börsengang!

Seitdem hat das Unternehmen aber auch große Fortschritte gemacht und unter anderem die Expansion nach Asien vorangetrieben. Ein anderer, sehr großer Markt ist Lateinamerika, weltweit die Nummer Zwei mit einem Wert von 9,8 Mrd. USD pro Jahr. Sweet Earth will sich Südamerika erschließen, indem man zunächst mit dem Verkauf von Hanfprodukten in Kolumbien beginnt.

Allerdings fehlen in der Region klare Regeln, was die Entwicklung des südamerikanischen CBD-Marktes verlangsamt. Schließlich ist CBD in einigen Ländern verschreibungspflichtig ist und andere Länder verbieten grenzüberschreitende Verkäufe. Sweet Earths hat, um dieser Situation gerecht zu werden und die Expansion nach und in Südamerika zu vereinfachen, bereits mehrere Schritte eingeleitet.

So hat man eine Tochtergesellschaft namens Sweet Earth Colombia S.A.S gegründet, die als südamerikanisches Import- und Produktionszentrum dienen wird und als auf Mittelamerika ausgerichteter Knotenpunkt. Zudem wird Sweet Earth sich darauf konzentrieren, das Geschäft mit natürlichen Hanfprodukten auszuweiten, bevor man in den südamerikanischen CBD-Markt eintritt. Dazu hat man bereits für zwei Produkte, Sweet Earth Hanf-Feuchtigkeitscreme und Sweet Earth Hanf-Lippenbalsam, beim kolumbianischen Nationalen Institut für Lebensmittel- und Arzneimittelüberwachung2 („INVIMA“, Colombia National Food and Drug Surveillance Institute) die Einfuhrgenehmigung beantragt.

Bereits im Vorfeld hatte Sweet Earth die positive Bestätigung von Nulab Laboratorio erhalten, mit der die Zusammensetzung und Stabilität der Produkte bestätigt wurde. Sollte dann wie erwartet in Kürze die positive Bestätigung von INVIMA eintreffen, kann es losgehen und Sweet Earth seine südamerikanischen Vertriebskanäle beliefern.

Unserer Ansicht nach verfolgt Sweet Earth mit dieser Vorgehensweise eine angesichts der unterschiedlichen Vorschriften und Reglungen zu CBD in Südamerika sinnvolle – und aussichtsreiche – Vorgehensweise. Offensichtlich plant man im Unternehmen sehr umsichtig. Wir sind gespannt, wann die Importgenehmigung von INVIMA eintrifft und wie es dann weitergeht!

Newsletter


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Sweet Earth Holdings halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Sweet Earth Holdings steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Sweet Earth Holdings entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Sweet Earth Holdings halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Sweet Earth Holdings profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.