Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die Analysten des in Toronto ansässigen Investmenthauses Clarus Securities erwarten, dass das auf die Frühdiagnose von Krebs spezialisierte Unternehmen StageZero Life Sciences Ltd. (TSX: SZLS; FRA: 61N) seine auf Blutproben basierende Diagnoseplattform Aristotle bis zum 1. Quartal 2021 in den USA, Kanada und Europa auf den Markt bringen wird.

Aristotle bietet eine einfache, genombasierte Früherkennung für einige der häufigsten und tödlichsten Krebsarten und ist in der Lage, selbst Krebs im Frühstadium 1 zu erkennen. StageZero wäre damit das erste Unternehmen überhaupt, das einen einfachen Bluttest für zehn verschiedene Krebsarten anbieten kann. Zwischenzeitlich erzielt StageZero bereits Einnahmen aus den Covid-Testdienstleistungen in seinem Labor in Virginia. Clarus hat daher StageZero in seine Berichterstattung aufgenommen und gibt dem Unternehmen das Rating „speculative buy“. Das Kursziel für die kommenden 12 Monate sieht Clarus bei 0,50 CAD pro Aktie.

Früherkennung von Krebs klinisch und wirtschaftlich sinnvoll

Es gibt massive klinische und wirtschaftliche Vorteile, Krebs so früh wie möglich zu erkennen, da eine Diagnose in einem früheren Stadium die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung stark erhöht und die damit verbundenen Behandlungskosten stark reduziert. Da heute immer noch mehr als 40% der Krebserkrankungen in einem späteren Stadium gefunden, aber viele Menschen sich nicht den derzeitigen schmerzhaften und/oder invasiven Früherkennungsoptionen unterziehen wollen, besteht ein starker medizinischer Bedarf an innovativen und weithin verfügbaren nicht-invasiven Diagnosetests, die sich auf die Früherkennung der Krankheit und bessere Ergebnisse konzentrieren.

Mit einem einfachen Bluttest zehn Krebsarten erkennen

Die Verwendung eines einfachen Bluttests zur Identifizierung von Krebs (auch als Flüssigkeitsbiopsie bekannt) ist heute eines der aufregendsten Segmente der Biotechnologie, wobei schon mehrere Unternehmen Bewertungen in Höhe von mehreren Milliarden Dollar erreicht haben, noch bevor sie die FDA-Zulassung für ihre diagnostischen Tests erhalten haben. Wir glauben, dass die firmeneigene Aristotle-Plattform von StageZero so positioniert ist, dass sie zu einer führenden Lösung für die Flüssigbiopsie wird. Sie kann zehn verschiedene Krebsarten mit einem einzigen Bluttest identifizieren und Krebs bereits in den frühesten Stadien erkennen.

Im Gegensatz zu Arzneimitteln benötigen die meisten diagnostischen Tests vor der Markteinführung keine behördliche Zulassung, und wir erwarten ersten die Umsätze mit Aristotle in den USA, Kanada und Europa bis zum ersten Quartal 2021. Aristotle könnte der erste kommerziell erhältliche Bluttest für mehrere Krebsarten sein, und wir erwarten ein rasches Umsatzwachstum während unseres Prognosezeitraums bis 2022. Die Vergleichsgruppe der Unternehmen für flüssige Biopsien wird zu einem sehr beträchtlichen Preis/Umsatz-Multiplikator gehandelt, so dass wir, wenn Aristotle die Marktakzeptanz erreichen kann, erwarten, dass der Aktienkurs von StageZero gegenüber dem derzeitigen Niveau deutlich steigen wird.

Die FDA-Zulassung von diagnostischen Tests kann die Preisgestaltung, die Kostenerstattung und die Marktdurchdringung verbessern, und wir erwarten, dass die FDA-Studien für Aristotle innerhalb der nächsten 12 Monate beginnen werden. Die Analysten von Clarus glauben, dass die FDA-Zulassung für Aristotle (Entscheidung wahrscheinlich ~3 Jahre nach Beginn der Studie) dazu führen könnte, dass StageZero einen Aktienkurs erreicht, der weit über dem aktuellen Kursziel liegt. Im Vorfeld der Markteinführung von Aristotle nutzt StageZero sein CLIA-zertifiziertes und CAP-akkreditiertes Labor in Virginia, um Covid-Analysen mit hohem Durchsatz anzubieten. Die Covid-Tests sollten in den nächsten 12-18 Monaten zu margenstarken Einnahmen führen, um die Einführung der Aristotle-Plattform und die anschließenden FDA-Tests zu unterstützen.

Clarus rechnet damit, dass StageZero in Kürze Partner für den Start seiner Testplattform bekannt geben wird, beispielsweise Krebsbehandlungskliniken und Krankenhausnetzwerke. Die Qualität dieser wird für die kommerzielle Glaubwürdigkeit von Aristotle bei potenziellen kommerziellen Kunden entscheidend sein. Das Modell könnte sein, dass SZLS die Testplattform zur Verfügung stellt und für diese Dienstleistungen eine Vergütung erhält, und dass dann Patienten, die über Aristotle positiv getestet werden, an die lokale Krebsklinik oder den Krankenhauspartner zur Überprüfung, Nachuntersuchung (wahrscheinlich Bildgebung und/oder Gewebebiopsie) und Behandlung überwiesen werden.

In der Zwischenheit bearbeitet SZLS weiterhin großvolumige Covid-19-Testaufträge (PCR- und Serologietests) von privaten Firmen, die die Kosten tragen, darunter Gesundheitsdienstleister (Seniorenheime, Krankenhäuser, Unternehmen, die Krankenschwestern für die häusliche Pflege usw. bereitstellen), Reise-/Transportunternehmen und andere Organisationen, die Mitarbeiter mit hohem Risiko beschäftigen (Stadtverwaltungen, Fleischverpackungsbetriebe). Covid-19-Tests werden das Unternehmen bis zum Start von Aristotle unterstützen, werden aber langfristig an Bedeutung verlieren. Aktuell ziehen die Covid-19-Tests allerdings die Aufmerksamkeit der Investoren auf sich.

Aussicht für das laufende Geschäftsjahr 2020

Clarus rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2020 mit Einnahmen von etwa 7,2 Mio. US-Dollar im Jahr 2020 (fast ausschließlich aus Covid-19-Tests). SZLS erwirtschaftete in der ersten Hälfte des 3. Quartals 2020 etwa 1 Mio. USD. Da sich das Volumen und die Einnahmen aus Covid-Tests voraussichtlich beschleunigen wird, erwartet Clarus im 3. Quartal Einnahmen von 2,7 Mio. USD und im 4. Quartal weitere 4 Mio. USD. Clarus geht derzeit davon aus, dass SZLS bis zum 4. Quartal ein profitables bereinigtes EBITDA erreichen wird. SZLS wird in der Regel vor Lieferung der Covid-Testergebnisse bezahlt, so dass für das zweite Halbjahr 2020 mit einem positiven Cashflow gerechnet werden kann.

Zusammenlegung der Aktien erwartet

Nach der jüngsten Aktionärsgenehmigung kann davon ausgegangen werden, dass die Aktien von SZLS im Verhältnis 1:8 konsolidiert werden. Aus Sicht von institutionellen Investoren sollte diese Konsolidierung so bald wie möglich erfolgen, um den Übergang zu institutionellen Investoren zu erleichtern, bevor Aristoteles beginnt, das Wachstum voranzutreiben.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Stagezero halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.