Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

 

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Perth, Western Australia, 30. Oktober 2017 - Lucapa Diamond Company Limited (ASX: LOM, FSE: NHY) („Lucapa“ oder „das Unternehmen“) berichten über den neuesten Stand des Kimberlit-Bohrprogramms auf dem Diamantenprojekt Lulo in Angola.

Die wichtigsten Punkte:

• Auf vier Zielen entlang von Flüssen, die durch den Alluvialbereich des vorrangigen Mining Block 8 fließen, wurde Kimberlit angetroffen. In Mining Block 8 wurden bis dato Diamanten im Wert von 61 Millionen USD gefunden und verkauft.

• Das laufende Bohrprogramm wird sich im Dezemberquartal weiter auf die Kimberlitziele in der Nähe und im Umkreis des Mining Block 8 konzentrieren.

• Die zweite Charge von Kimberlit-Bohrkernen wird zum Versand nach Kapstadt zur Analyse der Mineralchemie ausgewählt. Die Laborergebnisse der ersten Bohrkerncharge werden erwartet.

Wie in der Pressemitteilung vom 24. Juli 2017 bekannt gegeben, avancieren die Lulo-Partner ein systematisches Bohrprogramm, um die vorrangigen Kimberlitziele zu überprüfen, die in der Nähe der hochwertigen Alluvial-Diamantenabbaubetriebe identifiziert wurden. In diesen Abbaubereichen und weiter südlich (flussaufwärts) entlang des Flusses Cacuilo (Abbildung 1) wurden beachtliche Mengen großer Diamanten gefunden.

Die Bohrarbeiten konzentrieren sich jetzt auf eine Gruppe von Kimberlitzielen entlang der Nebenflüsse, die aus Südwesten in und um das produktive Gebiet des Mining Block 8 fließen, wo die Lulo-Partner bis dato Alluvial-Diamanten im Wert von 61 Millionen USD gefunden sowie verkauf haben und weiterhin regelmäßig große und hochwertige Diamanten finden (Tabelle 1).

Mit Bezug auf die Pressemitteilung vom 11. September 2017 wurde in diesem Gebiet auf weiteren acht Zielen gebohrt. Auf vier dieser acht Ziele, E3, E4, E6 und G510 (Abbildungen 1 bis 4) wurde Kimberlit angetroffen.

Das Ziel E6 liegt innerhalb von ca. 800m zum Ziel G510 und wird als ein kleiner Satellitenkimberlit von G510 betrachtet. In ähnlicher Weise wird in Betracht gezogen, dass der Kimberlit-Lagergang, der auf E3 durchteuft wurde, mit dem nahegelegenen Kimberlit E4 (Abbildung 1) in Zusammenhang steht.

Die Bohrarbeiten auf den restlichen Zielen in dieser Gruppe nahe des Mining Block 8 (siehe hervorgehobenes Gebiet in Abbildung 1) werden im Dezemberquartal fortgesetzt. Für das große Ziel L259 ist ebenfalls eine Tiefbohrung (+200m) geplant. Auf diesem Zielgebiet wurden bereits kürzere Bohrungen (Abbildung 1) niedergebracht.

Lulo Kimberlit Bohrkarte 301017 bearbeitet

Abbildung 1: Karte mit Fortschritten des Kimberlit-Bohrprogramms Lulo einschließlich der vier neuen Kimberlite, die an den vier Nebenflüssen identifiziert wurden, die durch das Alluvial-Gebiet des Mining Block 8 fließen, wo die Bohrarbeiten fortgesetzt werden. Tabelle 1 unten hebt die außergewöhnlichen Diamantenfunde in Mining Block 8 und die anderen Alluvial-Abbaubereiche entlang des Flusses Cacuilo hervor.


Tabelle 1: Spezielle Diamanten, die in Mining Block 8 und in anderen Mining Blocks (Abbaubereiche) auf Lulo gefunden wurden einschließlich der Verkaufserlöse in USD, Durchschnittsgröße der Diamanten und größter einzelner gefundener Diamant. Siehe die originale englische Pressemitteilung - bitte hier anklicken.

Anmerkungen:

i. Insgesamt 444 spezielle Diamanten mit einem Gewicht von 13.337 Karat – die 87% der bis dato gefundenen speziellen Diamanten ausmachen einschließlich 7 Diamanten mit über 100 Karat und 48 Diamanten mit über 50 Karat – wurden in vier Mining Blocks im oder im Umkreis des produktiven Mining Block 8 gefunden. Die Diamantenfunde in diesem Gebiet im Wert von insgesamt ungefähr 80 Millionen USD sind sehr ungewöhnlich, was der Grund dafür ist, dass dieses Gebiet und die Gebiete direkt flussauf dieser Funde weiterhin der Fokus des Kimberlit-Bohrprogramms sind.ii. Die Reihe „Alle Blöcke“ in Tabelle 1 wurde angegeben, um die gesamten Funde in allen Blöcken bis zum letzten Verkauf zu zeigen. Sie repräsentiert nicht eine Gesamtsumme jeder Spalte.

Bohrkerne 1 301017 bearbeitet

Abbildung 2: Kimberlit-Bohrkern aus Ziel G510

Bohrkerne 2 301017 bearbeitet

Abbildung 3: Kimberlit-Bohrkern aus Ziel E4

Bohrkerne 3 301017 bearbeitet

Abbildung 4: Kimberlit-Bohrkern aus Ziel E6

Bohrkerne Auenaufnahme 301017 bearbeitet

Kimberlit-Bohrkern (aus Ziel E173) ausgelegt auf dem Bohrkernlagerplatz Lulo für die Bohrkernprotokollierung

Analyse der Mineralchemie der Kimberlit-Bohrkerne

Proben der Kimberlit-Bohrkerne aus den jüngsten Bohrungen werden chargiert und zur Analyse der Mineralchemie nach Kapstadt, Südafrika, geschickt. Dieser Kimberlit-Bohrkern wird in Kürze beprobt und für den Versand verpackt.

Wie bereits früher bekannt gegeben schließt das Laboranalyseverfahren die Zerkleinerung der Bohrkerne und die Extraktion der Kimberlit-Indikatorminerale (einschließlich Granat, Ilmenit, Chromspinell, Chromdiopsid und Zirkon) aus mittels Schwerelösungen gewonnener Mineralkonzentrate ein. Diese Indikatorminerale werden anschließend mittels einer Mikrosonde zur Bestimmung der Mineralchemie analysiert.

Die Ergebnisse der Mineralchemie werden wiederum zur Priorisierung möglicher diamantenführender Kimberlitschlote für nachfolgende geologische Arbeiten verwendet einschließlich weiterer Bohrarbeiten und Entnahmen von Großproben zum Test des Diamanteninhalts und Gehalt.

Wie in der Pressemitteilung vom 16. Oktober 2017 aufgeführt, werden die Laborergebnisse der ersten Charge der Kimberlit-Bohrkerne, die in Kapstadt analysiert wird, in Kürze erwartet.

Stellungnahme von Lucapas Managing Director Stephen Wetherall

„Die Kimberlitexploration ist ein systematischer Vorgang und unsere Bohrteams arbeiten sich weiterhin logisch durch die auf Lulo identifizierten vorrangigen Kimberlitziele hindurch. Das Ziel ist die Ausbringung von Kimberlit-Bohrkernen für die Analyse der Mineralchemie.“ „Es ist sehr ermutigend, dass wir neue Kimberlitschlote an vier Nebenflüssen entdecken, die durch das Alluvial-Gebiet in unserem Mining Block 8 fließen, wo wir bereits Diamanten im Wert von über 61 Millionen USD gefunden sowie verkauft haben und weiterhin große sowie hochwertige Schmucksteine finden.“ „Wir bewerten weiterhin die Optionen für eine Erweiterung des Umfangs unseres Kimberlitexplorationsprogramms und zur Verkürzung der Durchlaufzeiten für die Analyse der Mineralchemie der Bohrkerne.“


Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmens-Webseiten (www.lucapa.com.au), oder wenden Sie sich bitte an:
 

Stephen Wetherall
Managing Director

Tel. +61-8-9381 5995
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Im deutschsprachigen Raum: 

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar 

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung