Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Vancouver, British Columbia. 4. Dezember 2018 - Metallic Minerals Corp. (TSX Venture: MMG) (US OTC: MMNGF) ("Metallic" oder "das Unternehmen") berichtet die ersten Ergebnisse des Explorationsprogramms 2018, das auf dem sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Projekt McKay Hill durchgeführt wurde. Das Projekt liegt 50 km nördlich des historischen Silberbezirks Keno Hill und neben ATACs Liegenschaft Rackla in Kanadas Yukon Territory. Die wichtigsten Ergebnisse umfassen die Abgrenzung von sechs Bereichen mit stark erhöhten Silber-, Blei-, Zink-, Kupfer- und Goldgehalten in Bodenproben über eine Länge von 1 bis 1,5 km. Diese Bereiche bleiben für eine weitere Ausdehnung offen.

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Karte der Analyseergebnisse der Bodenproben (Silberäquivalent).

Die Bodenprobenentnahme erfolgte auf dem Projekt McKay Hill als Teil des Explorationsprogramms 2018, um die bisherige begrenzte Probenentnahme zu erweitern. Das Programm zur Bodenprobenentnahme deckte ein ungefähr 3 km x 1,5 km großes Gebiet ab. Die Proben wurden in Abständen von ungefähr 50 m entnommen.

Innerhalb dieses 3 km langen Gebiets befinden sich sechs separate Zonen mit erhöhten Metallgehalten in den Bodenproben. Die Gehalte liegen durchweg zwischen 2 g/t und 200 g/t AgÄq. (gelbe bis violette Farbtöne), was sich mit den Zielgebieten deckt, die bereits durch Kartierungen, Gesteinsprobenentnahmen identifiziert wurden. Diese Gebiete wurden jetzt durch die Bodenprobenentnahme durchgehender abgedeckt insbesondre in den aufschlusslosen Bereichen der Liegenschaft (siehe Abbildung 1). Diese großen Gebiete mit stark erhöhtem Metallgehalten in den Bodenproben unterstützen das Potenzial für Vererzungssysteme von beachtlichem Ausmaß im unterlagernden Grundgebirge. Die sowohl durch ihren hohen Metallgehalt als auch durch die große Ausdehnung identifizierten Bodenanomalien decken sich räumlich sowohl mit den historischen als auch den neuen aufgeschlossenen Erzgängen, die zusammen die Central Zone und fünf weitere neu definierte Zielgebiete umreißen.

McKay Hill Central Zone

Die Central Zone war der Fokus der historischen Exploration und in den 1940er-Jahren einer hochgradigen Produktion aus einem kleinen Bereich des No. 6 Vein Corridor. Das Raster für die Bodenprobenentnahme im Jahr 2018 wurde entworfen, um die frühere Bodenprobenentnahme zu erweitern, die erhöhte Metallgehalte in den Böden entlang des Höhenzugs der Main Central Zone lieferte, wo die meisten der bisher bekannten vererzten Aufschlüsse identifiziert worden sind. Wenn dies im Zusammenhang mit der Gebietsgeologie betrachtet wird, dann betonen die neuen Ergebnisse der im Jahr 2018 durchgeführten Probenentnahmen, dass die Central Zone eine Zone aus einer Reihe ca. 1 bis 1,5 km langer, von Ost nach West bis Nordost streichender vererzter Zonen auf der Liegenschaft ist. Die kartierten vererzten Strukturen in der Central Zone umfassen: 1) mächtige, subvertikale, sulfidführende Quarzgänge mit drei vorherrschenden Streichrichtungen Nord-Süd, Ost-West und Nordost; und 2) zahlreiche parallele massige Sulfidgänge mit einer Mächtigkeit von bis zu 2 m, die typischerweise in nordöstlicher Richtung streichen und subvertikal einfallen. Zusammen generieren diese Ganggruppen die große liegenschaftsweite Bodenanomalie, die in mehrere Richtungen offen ist und Gegenstand zusätzlicher Probenentnahmen im Rahmen zukünftiger Programme sein wird.

Andere Zielgebiete auf dem Projekt McKay Hill

Zusätzlich zu der signifikanten Erweiterung der Main Central Zone hat die systematische Exploration auf dem Projekt McKay Hill während der vergangenen zwei Jahre ebenfalls sechs weitere umliegende Zielzonen identifiziert und präzisiert: West McKay, Falls, Bella, Red, Snowdrift und Independence (Abbildung 1).

Die Anomalie Est McKay scheint eine signifikante Parallelzone zur Central Zone zu sein und enthält einige der höchsten Metallgehalte in den Bodenproben der Erkundung, die mit mehreren neu definierten sulfidführenden Quarzgängen zusammenfallen, die im Jahr 2018 lokalisiert wurden und ähnliche Orientierungen besitzen wie die in der Central Zone beobachteten Gangstrukturen. Die Zonenraster Red, Falls, Bella und Independence sind ebenfalls zur Erweiterung in mehrere Richtungen offen. Weitere nachfolgende Probenentnahmen werden für zukünftige Programme geplant, um die Ausdehnung der offenen Bodenanomalien zu bestimmen und um eine größere Flächenabdeckung zu bieten. Bis dato hat Metallic 37 Gangstrukturen auf dem Projekt McKay Hill identifiziert. 18 dieser Strukturen wurden im Rahmen des Geländeprogramms 2018 identifiziert.

Metallics CEO und Chairman, Greg Johnson, sagte: "Wir sind mit diesen ersten Ergebnissen der Arbeiten auf dem Projekt McKay Hill im Jahr 2018 sehr zufrieden. Sie umreißen eine Anzahl signifikanter umfangreicher Vererzungssysteme. Diese Metallanomalien in den Böden in Verbindung mit den historischen und neu entdeckten hochgradigen Gangvorkommen decken nur einen Teil des Projekts McKay Hill ab, unterstützen aber das Potenzial für ein bezirksumfassendes System, das beachtlich größer ist, als bisher erkannt wurde. Der Gehalt und das Ausmaß der übertägigen Anomalien deutet auf ein Potenzial für mächtige Zonen mit hochgradiger Vererzung, die eine weitere Untersuchung durch zusätzliche übertägige Probenentnahmen und Testbohrungen rechtfertigen. Aufgrund des erfolgreichen Explorationsprogramms auf dem Projekt McKay Hill wurden neue Claims abgesteckt, um zusätzliche aussichtsreiche Landflächen abzudecken. Die Planung des Arbeitsprogramms für das Jahr 2019 ist bereits im Gange. Weitere Ergebnisse der Gesteinsprobenentnahme und der ersten Schürfgräben auf dem Projekt McKay Hill stehen noch aus und werden in den kommenden Wochen erwartet. Wir erwarten ebenfalls, ein Projektupdate und die Ergebnisse aus unserem fortgeschrittenen Silberprojekt Keno im Silberbezirk Keno Hill bekannt zu geben."

Über das Projekt McKay Hill

Das sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindliche Projekt umfasst 44 km2 innerhalb eines Gürtels mit Silber-Blei-Zink-Lagerstätten, der sich von der Grenze Alaskas bis in den südlichen Teil des Yukons erstreckt und den berühmten Silberbezirk Keno Hill, ungefähr 50 km südlich, einschließt. McKay Hill ist ein historischer hochgradiger Produzent, der das Potenzial für ein bezirksumfassendes Erzgangsystem ähnlich zu Keno Hill besitzt, das aber nur in sehr begrenztem Umfang mit modernen Explorationsmethoden untersucht wurde. McKay Hill wurde in den 1920er-Jahren entdeckt und ein selektiver Abbau in den 1940er-Jahren produzierte 143 Tonnen hochgradiges Material aus No. 6 Vein Corridor mit 390,8 g/t Ag und 74,1% Pb (1).

Fußnote (1): Geological and Geochemical Evaluation Report on the McKay Hill Project, Jean Pautler, P.Geo. JP Exploration Services Inc., 2009.

Über Metallic Minerals Corp.

Metallic Minerals Corp. ist ein Explorationsunternehmen in der Wachstumsphase mit Fokus auf Erwerb und Entwicklung von hochgradigen Silber- und Goldlagerstätten im Yukon in wenig explorierten Regionen, die nachweislich erstklassige Assets hervorbringen. Unser Ziel ist es, durch eine disziplinierte, systematische Exploration Wert zu schaffen, wobei das Investitionsrisiko gering, und die Wahrscheinlichkeit für langfristigen Erfolg hochgehalten werden sollte. Unser Hauptprojekt Keno liegt im historischen Silberbezirk Keno Hill im Yukon (Kanada), einer Region mit über 300 Mio. Unzen an hochgradigen Silberressourcen (ehemalige Produktion und aktuelle Ressourcen). Das Projekt McKay Hill des Unternehmens nordöstlich von Keno Hill ist ein ehemaliger hochgradiger Silber-Gold-Produzent. Metallic Minerals stellt ebenfalls ein Portfolio an Gold-Royalties im historischen Goldbezirk Klondike zusammen. Metallic Minerals wird geführt von einem Team mit einer Erfolgsbilanz aus erfolgreicher Entdeckung und Exploration, einschließlich großer Entwicklungsprojekte, Genehmigungsverfahren und Projektfinanzierung.

Qualifizierte Person

Scott Petsel, P.Geo, Vice President Exploration und ein Angestellter der Metallic Minerals Corp. ist gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person. Herr Petsel hat die wissenschaftliche und technische Information in dieser Pressemitteilung geprüft und die Veröffentlichung genehmigt. Herr Petsel hat die Ergebnisse des Probenentnahmeprogramms geprüft und bestätigt, dass alle im Rahmen des Bohrprogramms verwendeten Verfahren, Protokolle und Methoden den Branchenstandards entsprechen.

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

Alle Proben wurden in den Labors der Bureau Veritas in Vancouver mittels Lösung in Königswasser und anschließendem ICP-MS-Verfahren auf 36 Elemente untersucht. Die analytischen Arbeiten im Jahr 2017 wurden von Bureau Veritas Commodities Canada Ltd. mit Probenaufbereitung in Whitehorse, Yukon, durchgeführt. Die geochemische Analyse erfolgte in Vancouver, British Columbia. Jede Gesteinsprobe (Stichrobe) wurde auf 36 Elemente analysiert. Dazu wurden die Proben in Königswasser gelöst und anschließend mit dem ICP-AES-Verfahren (induktiv gekoppelte Plasma-Atomemission-Spektroskopie) und dem ICP-MS-Verfahren (induktiv gekoppelte Plasma-Massenspektroskopie) analysiert (AQ202). Proben über dem Grenzwert für Silber und Gold wurden erneut analysiert. Dazu wurden 30 Gramm des Materials mit der Brandprobe und anschließender Gewichtsbestimmung untersucht (FA530-Ag, Au). Proben über dem Grenzwert für Blei und Zink wurden mittels eines Mehrfachsäureaufschlusses mit anschließender Atomabsorptionsspektroskopie (MA404) oder Titration (GC516, GC8917) analysiert. Alle Ergebnisse bestanden die QA/QC-Prüfung des Labors.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Metallic Minerals Corp.
409 Granville Street
Vancouver, BC, V6C 1T2
Kanada

Tel.: +1-604-629 7800
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.metallic-minerals.com

Im deutschsprachigen Raum:

AXINO GmbH
Fleischmannstrasse 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung