Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

18. Juli 2018 – Vancouver, BC - Group Ten Metals Inc. (TSX.V: PGE; US OTC: PGEZF; FWB: 5D32) (das Unternehmen“ oder „Group Ten“) freut sich, über Neuigkeiten aus dem unternehmenseigenen Goldprojekt Black Lake-Drayton zu berichten, das sich in der Region Rainy River im Nordwesten der kanadischen Provinz Ontario befindet. Unter anderem wurden sämtliche noch ausstehenden Earn-in-Auflagen in zwei der Konzessionseinheiten erfüllt. Das Projekt in Ontario ergänzt Group Tens Hauptprojekt, das Projekt Stillwater West, um eine große und äußerst vielversprechende Liegenschaft, die sich in strategisch günstiger Lage im Nahbereich von bereits ausgebauten Projekten in einer erstklassigen Region mit hochgradigen Goldvorkommen befindet.

Group Ten ist seinen Earn-In-Verpflichtungen für die Konzessionseinheit Drayton des Projekts Black Lake-Drayton nachgekommen und hat sämtliche Bedingungen der am 16. Oktober 2012 angekündigten Vereinbarung erfüllt. Unter anderem hat das Unternehmen die erste Teilmenge von 142.857 Stammaktien übergeben. Group Ten besitzt damit nun 100 % der Rechte und Eigentumsansprüche an diesen Konzessionseinheiten, die lediglich mit bestimmten Gebührenbeteiligungen an der Produktion, einschließlich einer „Rückkaufklausel“, belegt sind.

Das Unternehmen hat außerdem das Earn-In mit einem privaten Verkäufer für sechs Konzessionseinheiten abgeschlossen, für das eine am 14. November 2013 angekündigte Vereinbarung (in der aktuell geltenden Fassung) unterzeichnet wurde. Die Vereinbarung wurde abgeändert und beinhaltet nun auch eine Klausel für das „Buy-Out“ der Gebührenbeteiligung, zusammen mit dem Abschluss des Earn-Ins über eine letzte Emission von 200.000 Stammaktien. Das Unternehmen besitzt damit 100 % der Rechte und Eigentumsansprüche an diesem Konzessionspaket und hat keinerlei verbleibende Verpflichtungen gegenüber Dritten.

Nachdem die oben beschriebenen Earn-In-Transaktionen nun abgeschlossen sind, besitzt das Unternehmen 100 % der Rechte und Eigentumsansprüche an mehr als 85 Quadratkilometern (km2) des über 114 km2 großen Projektgeländes von Black Lake-Drayton; der verbleibende Teil unterliegt zwei Earn-In-Vereinbarungen.

Abbildung 1 - Goldprojekt Black Lake / Drayton, Region Rainy River, Nordwest-Ontario

President und CEO Michael Rowley erklärt: „Durch den strategischen Erwerb des Projekts Black Lake-Drayton während der schlechten Konjunkturphase war Group Ten in der Lage, dieses große und äußerst vielversprechende Grundstückspaket zu einem sehr moderaten Preis zu übernehmen. Die jüngsten Ergebnisse und aktuellen Aktivitäten in den benachbarten Projekten Goldlund und Goliath, die den Firmen First Mining Gold und Treasury Metals gehören, tragen zu einem verstärkten Interesse an diesem Gebiet bei, aufbauend auf dem von New Gold betriebenen Projekt Rainy River, das in den 1990er Jahren als erstes Projekt die Aufmerksamkeit auf diese Region lenkte. Das Unternehmen hat bereits Interessensbekundungen von potenziellen Partnern für das Projekt erhalten und plant für 2018 Feldprogramme, um das Potenzial dieses hochwertigen und noch kaum explorierten Goldprojekts unter Beweis zu stellen.“

Über das Projekt Black Lake-Drayton

Das Projekt Black Lake-Drayton wurde vom Unternehmen zu fünf Paketen zusammengelegt, davon vier mit Options-Deals und eines mit direktem Abstecken. Damit kann sich Group Ten 100 % der Earn-in- oder Eigentumsrechte an einem mehr als 114 km2 großen Gebiet mit über 30 km nicht explorierter Streichlänge im Grünsteingürtel Abrams‐Minnitaki Lake aus dem Archaikum, entlang des Nordrandes der Teilprovinz Wabigoon, sichern. Dieser hochaktive Goldgürtel beherbergt eine Reihe von wohlbekannten Lagerstätten, wie etwa Goliath (Treasury Metals), Goldlund (First Mining Finance) und Rainy River (New Gold), die in letzter Zeit alle enorm ausgebaut wurden.

Zum Projekt Black Lake-Drayton existiert eine Archiv-Datenbank mit mehr als 20 historischen Vorkommen, zahlreichen hochgradigen Massenproben und mehr als 127 Bohrlöchern, zusätzlich zu umfangreichem geologischen, geochemischen und geophysikalischen Datenmaterial. Obwohl in 43 % der ehemaligen Bohrlöcher eine Gold- oder Kupfermineralisierung durchschnitten worden war, wurden die mineralisierten Zonen in diesem Gebiet nie ausreichend untersucht. Heute weiß man mehr darüber. Ein Großteil der 30 km Streichlänge des Projekts wurde bis dato noch nicht erkundet, trotz der Erfolge in den benachbarten Lagerstätten mit ähnlichen geologischen Eigenschaften.

Regional betrachtet befindet sich das Projekt im Grünsteingürtel Abrams‐Minnitaki Lake, der südlich des Gürtels Birch-Uchi und parallel zu diesem verläuft. Bei letzterem handelt es sich ebenfalls um einen Grünsteingürtel aus dem Archaikum, der eine Reihe hochgradiger Goldproduktionsbetriebe - wie etwa die von Goldcorp betriebenen Minen bei Red Lake - beherbergt. Trotz der Nähe zum Gebiet von Red Lake und zum Gürtel Birch-Uchi blieb der Grünsteingürtel Abrams-Minnitaki bis in die 1990er Jahre hinein weitgehend unerkundet, weil er von einer durchgehenden Deckschicht überlagert wurde und auf dem Straßenweg schwer zugänglich war. In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben die Errichtung neuer Straßen und verbesserte Explorationsmethoden die Abgrenzung einer Reihe hochgradiger Goldreserven mit mehreren Millionen Unzen in zahlreichen Projekten des Gürtels möglich gemacht.

Anmerkung 1 - Das Zahlenmaterial zu den Mineralressourcen bei Goldlund basiert auf dem Bericht „Technical Report and Resource Estimation Update on the Goldlund Project“ vom 7. Februar 2017, der unter dem Firmenprofil von First Mining Gold auf sedar.com nachgelesen werden kann.

Anmerkung 2 - Die Mineralressourcenschätzung zum Projekt Goliath basiert auf dem Bericht „Technical Report and Updated Resource Estimate for the Goliath Gold Project“ vom 28. August 2015, der unter dem Firmenprofil von Treasury Metals auf sedar.com verfügbar ist.

Über Group Ten Metals Inc.

Group Ten Metals Inc. ist ein an der TSX-V notiertes kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Fokus auf der Erschließung qualitativ hochwertiger Platin-, Palladium-, Nickel-, Kupfer- und Goldexplorationsprojekte in wichtigen bergbaufreundlichen Rechtssystemen Nordamerikas liegt. Das Hauptprojekt des Unternehmens ist das PGE-Ni-Cu-Projekt Stillwater West, das an die hochgradigen PGE-Minen von Sibanye-Stillwater in Montana, USA, angrenzt. Group Ten verfügt ferner über das äußerst viel versprechende PGE-Ni-Cu-Projekt Kluane in Streichrichtung mit der Lagerstätte Wellgreen von Nickel Creek Platinum im Yukon-Territorium, Kanada, und das hochgradige Goldprojekt Black Lake-Drayton im Bezirk Rainy River im Nordwesten von Ontario.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Michael Rowley, President, CEO & Director

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web: http://grouptenmetals.com

Tel: (604) 357 4790

Tel (gebührenfrei): (888) 432 0075

Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

Debbie James, P.Geo., hat als eine nach der Vorschrift National Instrument 43-101 qualifizierte Sachverständige den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, wozu auch ohne Einschränkung Aussagen zur möglichen Mineralisierung, zur historischen Produktion, zur Schätzung von Mineralressourcen, zur Durchführung von Mineralressourcenschätzungen, zur Auslegung früherer Explorationsergebnisse und möglicher Explorationsergebnisse, zum Zeitplan und Erfolg der Explorationsaktivitäten im allgemeinen, zum Zeitplan und zu den Ergebnissen zukünftiger Ressourcenschätzungen, zur Genehmigung von Zeitplänen, zu den Metallpreisen und Wechselkursraten, zur Verfügbarkeit von Kapital, zur Regulierung des Bergbaubetriebs durch die Regierungsbehörde, zu umweltbezogenen Risiken, zu Sanierungsmaßnahmen, Besitzansprüchen und zu den Plänen und Zielen des Unternehmens für die Zukunft zählen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und daher mit Risiken und Unwägbarkeiten behaftet. Obwohl Group Ten annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf einer Reihe von wesentlichen Faktoren und Annahmen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem der Nichterhalt der erforderlichen Genehmigungen, fehlgeschlagene Explorationsergebnisse, Änderungen bei den Projektparametern im Zuge der weiterführenden Planung, Ergebnisse zukünftiger Ressourcenschätzungen, zukünftige Metallpreise, Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen zu akzeptablen Bedingungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, Risiken in Zusammenhang mit Änderungen durch die Regulierungsbehörde, Rechtsmängel, zeitgerechte Verfügbarkeit von Personal, Werkstoffen und Ausrüstung, Unfälle oder Maschinenausfälle, nicht abgesicherte Risiken, Verzögerungen beim Erhalt von Genehmigungen durch die Regierung, unerwartete Umweltauswirkungen auf Betriebe und für deren Behebung anfallende Kosten, sowie andere explorationsbedingte bzw. sonstige Risiken, die im Detail hier bzw. von Zeit zu Zeit in den Unterlagen beschrieben sind, welche die Unternehmen den Wertpapierbehörden vorlegen müssen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel sind. Die Exploration von Rohstoffen und die Erschließung von Minen ist von Natur aus ein riskantes Unterfangen. Die tatsächlichen Ereignisse können daher wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Weitere Informationen zu Group Ten sowie zu den Risiken und Herausforderungen für den Geschäftsbetrieb erhalten Investoren über die auf www.sedar.com verfügbaren Jahresberichte.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung