Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Perth, Western Australia, 29. November 2018 - Lucapa Diamond Company Limited (ASX: LOM, FSE: NHY) („Lucapa“ oder „das Unternehmen“) und ihre Partner Empresa Nacional de Diamantes E.P. („Endiama“) und Rosas & Petalas berichen über den neuesten Stand der Fortschritte des Kimberlit-Explorationsprogramms auf dem Diamantenprojekt Lulo in Angola.


Wichtige Punkte:

- Jüngste Laboranalysen an acht Lulo-Kimberlite lieferten Mikrodiamanten und mit Diamanten vergesellschaftete Granate.

- Fund eines 2-karätigen Diamanten in Großprobe aus Kimberlit L104.

- Bestätigung von 53 Zielen als Kimberlite in aktueller Bohrkampagne.

- Bohrkernproben aus weiteren 25 Kimberliten werden einer Laboranalyse unterzogen, während sich die aktuelle Bohrkampagne dem Abschluss nähert.

Das Kimberlit-Explorationsprogramm wurde konzipiert, um die primäre Hartgesteinsquelle oder Quellen der außergewöhnlich Alluvial-Diamanten zu identifizieren, die auf Lulo gefördert werden. Auf dem Projekt Lulo wird der höchste Dollarpreis pro Karat aus einer Alluvial-Diamantenproduktion weltweit erzielt.

Die Lulo-Partner bohren im Rahmen der aktuellen Kampagne systematisch auf ca. 80 Zielen. Diese Ziele liegen nahe an und/oder flussaufwärts der alluvialen Abbaublöcke (Mining Blocks). Die Bohrkerne aus den bestätigten Kimberliten werden fortlaufend protokolliert und zur Analyse der Mineralchemie in Chargen an Labors in Südafrika und Kanada geschickt.

 

Jüngste Laborergebnisse

Mit Bezug auf die Pressemitteilung vom 29. Oktober 2018 hat Lucapa die Ergebnisse der Mineralchemie aus den jüngsten Kimberlit-Bohrkernchargen erhalten – zusammen mit den Ergebnissen aus historischen Gruben, Flusssediment- und Lehmproben, die an das Labor geschickt wurden.

Ein Mikrodiamant wurde in einer Probe aus einer Grube in Kimberlit L204 gefunden. Dieser Kimberlit wies ebenfalls eine starke chemische Charakteristik für lherzolitischen Granat auf. Dieser Granattyp kommt ebenfalls paragenetisch mit Diamanten vor.

Ferner wurden auf Lulo in sieben Kimberliten, die mit Diamanten vergesellschafteten G3D-, G4D- und G10D-Granate gefunden, einschließlich:

• Vier G4D-Granate und ein G10D-Granat in Kimberlit L048.
• Drei G4D-Granate in Kimberlit L050.
• Zwei G3D- und zwei G4D-Granate in Kimberlit L232.
• Zwei G10D-Granate in Kimberlitziel E192 (*1).
• Zwei G4D-Granate in Kimberlit L103.
• Ein G10D-Granat in Kimberlit L028 (*2).
• Ein G4D-Granat in Kimberlit L104 (*3).

Anmerkungen (*):

1. Aus Ergebnissen der Flusssedimentproben – Kimberlitziel E192 wird abgebohrt.
2. Aus Ergebnissen der Flusssedimentproben – auf L028 wurde gebohrt und als Kimberlit bestätigt.
3. In einer 614 Kubikmeter umfassenden Großprobe aus Kimberlit L104 wurde ein Diamant mit 2,05 Karat gefunden.

Diese acht Kimberlite werden weiteren Tests unterzogen. Die Lage dieser Kimberlite und ihre Nähe zu den alluvialen Mining Blocks ist in der Karte der Abbildung 3 unten zu sehen.

Die Ergebnisse der Mineralchemie aus den restlichen fünf Kimberliten, deren aktuelle Bohrkernchargen zur Laboranalyse bereitstehenden, werden in Anbetracht der geringen Bedeutung nicht weiter untersucht werden.

 

Diamantenfund in Kimberlit L104

Wie in der AGM-Präsentation vom 24. Mai 2018 dargestellt, wurden in dem Bohrkern aus Kimberlit L104 ein orangefarbener eklogitischer Granat und ein Phlogopit visuell beobachtet, die sich in einem möglichen Mantel-Xenolith befinden.

Dies in Verbindung mit historischen Garimpeiro-Aktivitäten (lokale Diamantensucher) im Kimberlit veranlasste die Lulo-Partner zur Entnahme einer Großprobe aus L104, um sie in der Diamantenaufbereitungsanlage in Lulo zu testen (Siehe Abbildung 1 unten).

Ein Diamant mit einem Gewicht von 2,05 Karat wurde aus der 614 Kubikmeter umfassenden Kimberlit-Großprobe gewonnen (Siehe Abbildung 2 unten).

 

Kimberlite Material Bulk Sampling 291118Abbildung 1: Für Großprobe wird Kimberlit-Material aus L104 entnommen.

205 Karat Diamand From Bulk Sampling 291118

Abbildung 2: 2,05-karätiger Diamant, der in Großprobe aus 
Kimberlit L104 gefunden wurde.

 

Fortschritte der Kimberlit-Bohrungen

Mit Bezug auf die Pressemitteilung vom 29. Oktober 2018 erzielen die Lulo-Partner weiterhin sehr gute Fortschritte in ihrem Kimberlit-Bohrprogramm, dessen Abschluss weiterhin in diesem Quartal anvisiert wird. Die Lulo-Partner haben auf 72 Zielen Bohrungen niedergebracht, wovon 53 der 72 Ziele als Kimberlite bestätigt wurden (Siehe Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung).

 

Kimberlite Drilling Programm 291118Abbildung 3: Fortschritte des Kimberlit-Bohrprogramms Lulo einschließlich
der für nachfolgende Arbeiten hervorgehobenen 11 Kimberlite (blaue Punkte)
und der 25 bestätigten Kimberlite, die einer Laboranalyse unterzogen
werden (grüne Punkte).

 

In den Bohrkernen aus weiteren 25 Zielen, die erfolgreich als Kimberlite bestätigt wurden, wird die Mineralchemie analysiert werden. Dies umfasst die bereits chargierten und sich auf den Weg ins südafrikanische Labor befindlichen Bohrkerne; die in Vorbereitung für den Export protokollierten und chargierten Bohrkerne; die vor Kurzem erbohrten Kimberlit-Bohrkerne die in Lulo im Bohrkernschuppen lagern.

Um die aktuelle Kampagne abzuschließen, muss jetzt nur noch auf sieben Zielen sowie auf etwaigen zusätzlichen in der Nähe identifizierten Zielen gebohrt werden.

Zur Anleitung nachfolgender Programme planen die Lulo-Partner nach Abschluss der Bohrungen auf den restlichen Zielen die Durchführung einer umfassenden unabhängigen Prüfung aller Ergebnisse aus den bis dato durchgeführten Kimberlit-Bohrungen und Probenentnahmen.

Die folgende Tabelle zeigt: Stand der aktuellen Kimberlit-Bohrkampagne auf Lulo:

In Bohrkampagne ursprünglich geplante Ziele: 62
Abgebohrte geplante Ziele: 55
Zusätzliche in der Nähe liegende abgebohrte Ziele: 17
Restliche geplante Ziele: 7
Bestätigte Kimberlite: 53
Aus Labor erhaltene Ergebnisse der Mineralchemie: 28
Für nachfolgende Testarbeiten markierte Kimberlite: 11

Über Lucapa

Lucapa Diamond Company Limited ist ein wachsendes Diamantenunternehmen mit einem Portfolio an hochwertigen produzierenden Projekten sowie sich im Entwicklungs- und Explorationsstadium befindlichen Projekten in Angola, Lesotho, Botswana und Australien. Der Fokus des Unternehmens auf eine hochwertige Produktion ist zum Schutz der Cashflows in einem Sektor des Diamantenmarkts ausgelegt, wo die Nachfrage weiterhin robust ist.

Lucapas Flaggschiff-Asset ist das Diamantenprojekt Lulo in Angola, das ein produktiver Produzent von großen und hochwertigen Alluvial-Diamanten ist. Auf diesem Projekt wurden 10 Diamanten mit einem Gewicht von über 100 Karat gefunden und auf dem Projekt wird der höchste Dollarpreis pro Karat aus einer Alluvial-Diamantenproduktion weltweit erzielt. Lucapa und ihre Partner machen bei ihrer Suche nach der Primärquelle dieser außergewöhnlichen Alluvial-Schmucksteine mittels eines systematischen Bohr- und Explorationsprogramms weiterhin Fortschritte.

Lucapa hat einen 70-%-Besitzanteil an dem fortgeschrittenen Kimberlitprojekt Mothae im diamantenreichen Lesotho. Der Kimberlitschlot Mothae ist eine hochwertige Diamantenressource, die 5 km von Letšeng entfernt ist, der höchsten US$ pro Karat Kimberlit-Diamantenmine der Welt. Im Rahmen ihres Phase-1-Entwicklungsprogramms nimmt Lucapa zurzeit auf Mothae die neue Diamantenaufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 1,1 Mio. Tonnen pro Jahr komplett mit XRT-Ausbringungstechnologie in Betrieb.

Lucapa treibt ebenfalls zwei Explorationsprojekte in bekannten Diamantenprovinzen voran: Dies schließt das ausgedehnte Explorationsprogramm auf Brooking in der Lamproit-Provinz West Kimberley in Western Australia ein, wo das Unternehmen vor Kurzem einen Lamproit mit hohen Konzentrationen von Mikro- und Makro-Diamanten entdeckte. Lucapa plant im ersten Quartal 2019 Bohrungen auf Kimberlitzielen des Projekts Orapa Area F in Botswanas Diamantenfeld Orapa.

Lucapas Board und Managementteam besitzt eine umfassende Diamantenindustrieerfahrung mit Unternehmen wie De Beers, Rio Tinto und Gem Diamonds.


 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmens-Webseiten (www.lucapa.com.au), oder wenden Sie sich bitte an:
 
 

Stephen Wetherall
Managing Director

Tel. +61-8-9381 5995
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Im deutschsprachigen Raum: 


AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar 

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung