Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Positive Aussichten für Investments in Tansania nach 18 Monaten Gesprächen mit der Regierung ermöglichen den Neustart der Finanzierung über ein Vorrangdarlehen

Kibaran Resources Limited (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich zu berichten, dass es mit der deutschen KfW IPEX-Bank eine neue Vereinbarung über die Darlehensfinanzierung des Epanko Graphitprojekts unterzeichnet hat.

Die Vereinbarung verpflichtet die KfW IPEX-Bank erneut, ein Vorrangdarlehen ("senior debt funding") für das Epanko Graphitprojekt in Tansania ("Epanko" oder das "Projekt") vorzubereiten. Vorangegangen war eine Unterbrechung von 18 Monaten, während dieser Zeit wurden mit dem tansanischen Rohstoffministerium, der Bergbaukommission und der Bank von Tansania Gespräche über die im Juli 2017 eingeführten regulatorischen Änderungen geführt, welche sich auf die Darlehensfinanzierung von Rohstoffprojekten im Land ausgewirkt hatten. Die Vereinbarung spiegelt die verbesserten Investmentaussichten in Tansania wider.

Wie kürzlich berichtet (siehe Meldung vom 26. März 2019: Deutschland und Tansania schmieden engere wirtschaftliche Beziehungen) wird das Investitionsklima in Tansania für Bergbauprojekte zunehmend besser. Unter den internationalen Banken wächst das Vertrauen, dass die letzten regulatorischen Belange, welche bislang noch ein Hindernis für neue Bergbaufinanzierungen darstellen, zur Zufriedenheit gelöst werden.

Epanko ist bereit für die Entwicklung, das Unternehmen hat bis heute über 35 Millionen US-Dollar investiert, um das Projekt für den Bau und Betrieb vorzubereiten. Dazu gehören:

Abschluss einer bankfähigen Machbarkeitsstudie;
Vollständige Due Diligence durch die KfW IPEX-Bank; die unabhängigen technischen Ingenieure der SRK Consulting waren beauftragt mit der Prüfung sämtlicher technischer und finanzieller Aspekte des Projekts sowie den Sozial-, Umwelt und Sicherheitsrichtlinien gemäß den IFC-Performance Standards und der Weltbankgruppe;
Vertriebs- und Abnahmevereinbarung für die Graphitproduktion in Deutschland mit ThyssenKrupp und einem europäischen Graphithändler und in Asien mit der japanischen Sojitz Corporation sowie
Bergbaulizenzen und Umweltgenehmigung sind vorhanden.
Die KfW IPEX-Bank und Kibaran werden nun den Prozess der Kreditprüfung abschließen und den Antrag auf die Bürgschaftsgarantie der deutschen Regierung über die Euler Hermes AG vorbereiten, die das vorgeschlagene Vorrangdarlehenspaket für Epanko unterstützt.

Das Projekt wird sich voraussichtlich sehr positiv auf die tansanische Wirtschaft auswirken, zu den wichtigsten Vorteilen zählen:

Direkte finanzielle Beiträge in Höhe von 850 Millionen US-Dollar in den ersten 20 Jahren, in denen das Unternehmen im Land tätig ist, und zwar durch Beschaffung, Beschäftigung, Lizenzen, Steuern, Gebühren und Dividenden. So wird ein indirektes BIP von geschätzten weiteren 2,5 Milliarden US-Dollar in Tansania erzeugt;
Direkte Beschäftigung von etwa 300 einheimischen, tansanischen Mitarbeitern (über 95 Prozent aller Mitarbeiter). Diese schaffen wiederum etwa 4.500 indirekte Arbeitsplätze durch die Bereitstellung lokaler Güter und Dienstleistungen;
Bau neuer Gemeinschaftsunterkünfte, Schulgebäude, Kirchen und medizinischer Einrichtungen, zusammen mit der Bereitstellung sozialer Unterstützungsleistungen wie Krankenversicherung und Fortbildungsprogramme zum Aufbau dauerhafter lokaler Partnerschaften,
Die positiven Gespräche mit der tansanischen Regierung laufen weiter. Nach der jüngsten Meldung der Barrick Gold Corporation über die Aussicht auf Einigung beim Streit über die Acacia-Mine erkennen alle Beteiligten die Wichtigkeit eines raschen Vorankommens, um für neue Bergbauinvestitionen in Tansania Anreize zu schaffen.

Kibarans Epanko Graphitprojekt wird in Tansania generationenübergreifend positiv wirksame soziale und wirtschaftliche Veränderungen bringen. Es unterstützt Tansanias Ziel der Industrialisierung, indem neue Karbonprodukt-Industrien ins Land geholt werden, das Projekt baut auf Deutschlands Bemühungen, engere industrielle Beziehungen mit Tansania zu entwickeln.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

INVESTORS
Andrew Spinks MEDIA
Paul Armstrong
Managing Director Read Corporate
T: +61 8 6424 9002 T: +61 8 9388 1474
Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die englische Pressemitteilung ist verbindlich und enthalt eine Abbildung. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung