Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

First Graphene Ltd ("ASX: FGR" oder "das Unternehmen") berichtet über den aktuellen Stand der Arbeiten, die mit der Tochtergesellschaft 2D Fluidics Pty Ltd ("2D Fluidics") unter Verwendung ihres Vortex Fluidics Device ("VFD") zur Herstellung von in Graphen gehüllten Fulleren-Verbundkugeln durchgeführt wurden. Diese Kugeln haben das Potenzial, als "vollständig aus Kohlenstoff" bestehendes Energiespeichermaterial verwendet zu werden.

Die wichtigsten Punkte

- VFD erzeugt Graphen-/Fulleren-Verbundkugeln in gleichmäßiger Größe.
 

- Graphen-/Fulleren-Verbundkugeln von <1 µm besitzen Potenzial als verbesserte Energiespeicheranodenmaterialien.
 

- Die Größe der Verbundkugeln kann durch die VFD-Verarbeitungstechnologie optimiert werden.
 

- Geschützt durch weltweit zum Patent angemeldetes geistiges Eigentum, das derzeit in der Phase der nationalen Prüfung ist.
 

Derzeit ist sphärischer Grafit (SPG) ein entscheidender Bestandteil für den effizienten Betrieb von Lithium-Ionen-Batterien (LiB). Sphärischer Grafit ist die Schlüsselkomponente der Anode einer LiB, ohne die die LiB nicht funktionieren würde. In der Vergangenheit wurde SPG aus natürlichem Flockengrafit gewonnen.

Die weltweite Produktion von sphärischem Grafit wird derzeit von China dominiert, das die mechanischen Formungs- und Flusssäurereinigungstechniken verwendet, um gereinigten sphärischen Grafit herzustellen. Mit dem Übergang der Welt zu einer sauberen, grünen Energieplattform suchen viele LiB-Hersteller aktiv nach alternativen Versorgungsoptionen, die bessere Effizienzen bieten. Weltweit erforschen zahlreiche Unternehmen Alternativen zu Grafitprodukten zu herkömmlichem sphärischem Grafit als Grundlage für die Entwicklung von Grafitminen. Graphen scheint jedoch aufgrund seiner fortschrittlichen Eigenschaften etwas zu bieten, das über Grafit hinausgeht.

FGR ist in einer einzigartigen Lage, mittels der VFD-Technologie ein sphärisches Produkt auf Graphenbasis herzustellen. Bisherige Forschungsarbeiten haben gezeigt, dass Graphen-Fullerene ein geeigneter Ersatz für Sphäroid-Grafit sein könnten, der bei der Anodenherstellung verwendet wird. Der Herstellungsprozess des Unternehmens kann möglicherweise zu Leistungsverbesserungen führen, was für Batteriehersteller ein ständiges Problem darstellt. Die Fullerene besitzen das Potenzial für Verbesserungen sowohl bei Lithium-Ionen-Batterien als auch Superkondensatoren.

Wie bei allen anderen Alternativen, an denen eine Reihe von Unternehmen arbeiten, hängt die Kommerzialisierung und Skalierbarkeit des Produktionsprozesses von kontinuierlicher Forschung und Entwicklung ab. Forschungs- und Entwicklungsarbeiten werden in Großbritannien im Labor der FGR im Graphene Engineering Innovation Centre an der
University of Manchester und mit der University of Warwick durchgeführt.
 

Fulleren-C60-Grafit-Verbundkugeln2D Fluidics hat sowohl die ursprünglichen als auch die vergrößerten VFD-Einheiten eingesetzt und die Herstellung von C60/Graphen-Verbundkugeln erfolgreich repliziert. Über diese Arbeit wird in der Veröffentlichung "High Yield Continuous-Flow Synthesis of Spheroidal C60@graphene composites as supercapacitors1" (Ergiebige Durchflusssynthese von kugelförmigen C60@Graphen-Verbundstoffen als Superkondensatoren) berichtet. C60 bezieht sich auf die Fulleren-Form des Kohlenstoffs. Sie besteht aus einem fußballförmigen Cluster von sechzig Kohlenstoffatomen. Die mit Graphen umhüllten Fulleren-Verbundstoffe haben eine "Pom-Pom" -Form und sind bekannt für ihre einzigartigen Energieniveaus und der hohen Elektronenaffinität. Sie haben eine hohe Kapazität gezeigt, als sie von der Flinders University in einer elektrochemischen Zelle getestet wurden.

Wichtig ist, dass das VFD dieses Material direkt aus von FGR geliefertem Grafitmaterial (D90 500µm) herstellen kann. Die Größe der vom 20-mm-VFD erzeugten Kugeln betrug 1,5-3,0 μm. In der 50-mm-VFD wurde die Verwendung des gleichen Ausgangsmaterials das Produktionsvolumen erhöht und die Kugeln hatten eine Größe von <= 1 μm.

Die Herstellung der mit Graphen umhüllten Fulleren-Kugeln in Pom-Pom-Form wurde im Labor der FGR im Vereinigten Königreich unter ähnlichen Betriebsbedingungen wiederholt. Die kontrollierte Herstellung dieses neuen Produkts könnte zu potenziellen Leistungsverbesserungen im Vergleich zur eingeschränkten Dimensionierung des herkömmlichen kugelförmigen Grafits führen, der als Anodenmaterial verwendet wird.

Weitere Experimente im 50-mm-VFD bei niedrigerer Drehzahl werden durchgeführt, um die Fähigkeit zur Größenkontrolle der Kugeln zu demonstrieren, die Skalierbarkeit des Prozesses zu testen und die Produktionsausbeute zu berechnen.

FGR produziert ausreichende Mengen dieser neuartigen Materialien für die Bewertung in Energiespeicheranwendungen an führenden Universitäten im Vereinigten Königreich wie z. B. an der University of Warwick. Von besonderem Interesse ist die Verwendung dieser Materialien als aktive Materialien in Superkondensatoren und auch als Lithium-Ionen-Batterieanoden.
 

Abbildung in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Graphenkugel "Pom-Pom" - 1µm Kugeln von VFG <= 1µm 

Über First Graphene Ltd. (ASX: FGR)

First Graphene Ltd. ist ein führender Anbieter von Hochleistungs-Graphenprodukten. Das Unternehmen besitzt eine robuste Produktionsplattform, die auf der unternehmenseigenen Belieferung mit sehr reinen Rohmaterialien und einer etablierten Produktionskapazität von 100 Tonnen Graphen pro Jahr basiert. Kommerzielle Anwendungen werden jetzt in Verbundwerkstoffen, Elastomere, im Brandschutz, im Baugewerbe und in der Energiespeicherung avanciert.

First Graphene Ltd. ist in Australien börsennotiert (ASX: FGR) und ihr primärer Produktionsstandort befindet sich in Henderson in der Nähe von Perth, Western Australia. Das Unternehmen ist im Vereinigten Königreich als First Graphene (UK) Ltd. in das Handelsregister eingetragen und ein Tier-1-Partner im Graphene Engineering Innovation Centre (GEIC) in Manchester, Vereinigtes Königreich.
PureGRAPH(R)-ProduktpalettePureGRAPH(R)- Graphenpulver sind in großen Mengen in lateralen Plättchengrößen von 20 µm, 10 µm und 5 µm erhältlich. Die Produkte sind leistungsstarke Additive, die sich durch hohe Qualität und einfache Handhabung auszeichnen.

Mit Genehmigung des Boards wurde diese Pressemitteilung von Peter R. Youd, Director, Chief Financial Officer und Company Secretary, zur Veröffentlichung freigegeben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
InvestorenCraig McGuckin
Managing Director
First Graphene Limited
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +61-1300-660 448
 

MedienLuke Derbyshire
Managing Director
Spoke Corporate
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +61-488-66 42 46
 

Im deutschsprachigen Raum
 

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am NeckarTel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de
 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.