Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Coquitlam, British Columbia, 30. März 2021 - Canada Silver Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTC: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das „Unternehmen“ oder „Canada Silver Cobalt“) und Granada Gold Mines (TSXV: GGM) (OTC: GBBFF) geben gemeinsam bekannt, dass eine erste Analyse das Potenzial des Re-2Ox-Verfahrens (https://www.re-2ox.com/) zur Extraktion von Seltenerd- und Alkalimetallen zeigt, die vor Kurzem auf dem Konzessionsgebiet von Granada Gold Mine gefunden wurden. Das Re-2Ox-Verfahren wurde zuvor bei SGS Canada zur Herstellung einer Kobaltsulfatverbindung für die Endanwendung in Lithium-Ionen-Batterien verwendet. Das Ausgangsmaterial stammt von einem hochgradigen Silber-, Kobalt- und Arsen-Schwerkraftkonzentrat aus dem Konzessionsgebiet Castle von Canada Silver Cobalt (siehe CCW Pressemitteilung vom 15. August 2018).

Eckpunkte der Verarbeitung

-          Die Verarbeitung der mineralisierten Bohrkerne umfasst einen der herkömmlichen Schritte zur Mineralaufbereitung: Schwerkraftkonzentration, Magnetkonzentration oder Flotation.

-          Laugungstests im Labormaßstab an Granadas Seltenerd- und Alkalimetallkonzentrat.

-          Laugungstests in der Pilotanlage an Granadas Seltenerd- und Alkalimetallkonzentrat.

Das US-Innenministerium veröffentlichte eine endgültige Liste der 35 Metalle, die für die nationale Sicherheit und Wirtschaft der USA als kritisch angesehen werden. Zur Ansicht der originalen Liste der US-Regierung folgen Sie diesem Link: https://www.usgs.gov/news/interior-releases-2018-s-final-list-35-minerals-deemed-critical-us-national-security-and. Folgend eine Liste der 14 Metalle, von denen jetzt bekannt ist, dass sie in verschiedenen Konzentrationen in der 588 m tiefen Bohrung GR-20-20 auf der neuen Entdeckung, Big Claim, von Granada Gold Mine vorkommen: Arsen, Baryt, Cäsium, Kobalt, Gallium, Hafnium, Magnesium, Mangan, Rubidium, Scandium, Strontium, Wolfram, Vanadium und Zirkon.

Beide Unternehmen werden an dieser Initiative weiter zusammenarbeiten und sich vor Beginn der Tests im Labormaßstab mit den Grundlagen der Marktnachfrage für Seltenerd- und Alkalimetallverbindungen befassen.

CEO Frank J. Basa, P.Eng., kommentierte: „Wir scheinen 40 Prozent der Metalle zu haben, die für die nationale Sicherheit der USA als kritisch angesehen werden - alles, was jetzt in der westlichen Welt als Mangelware gilt. Diese jüngsten Entwicklungen sind äußerst aufregend, da das Timing mit dem Bewusstsein zusammenfällt, dass viele Länder schnell aufholen müssen. Angesichts der gut dokumentierten Herausforderungen bei der Beschaffung dieser Metalle im Jahr 2020 stößt dies in großem Maße auf offene Ohren.“

Qualifizierter Sachverständiger

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Claude Duplessis, P.Eng., einem Mitarbeiter von GoldMinds Geoservices Inc. und Mitglied des Québec Order of Engineers, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft.

Über Canada Silver Cobalt Works Inc.

Canada Silver Cobalt Works veröffentlichte die allererste Ressourcenschätzung im Gowganda Camp bzw. im Großraum des Cobalt Camp im Mai 2020. Es wurden insgesamt 7,56 Millionen Unzen Silber in der vermuteten Kategorie ermittelt. In 27.400 Tonnen Material aus zwei Teilbereichen (1A und 1B) der Robinson Zone, beginnend ab einer senkrechten Tiefe von rund 400 Metern, war sehr hochgradiges Silber (8.582 Gramm pro Tonne [ungedeckelt] oder 250,2 Unzen pro Tonne) enthalten. Die Entdeckung ist in allen Richtungen offen (1A und 1B befinden sich rund 800 Meter von den Abbaustätten der Mine Capitol entfernt). Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel (siehe Pressemeldung von Canada Silver Cobalt Works vom 28. Mai 2020). Referenzierter Bericht: Rachidi, M., 2020, „NI 43-101 Technical Report Mineral Resource Estimate for Castle East, Robinson Zone, Ontario, Canada“, Gültigkeitsdatum 28. Mai 2020; Unterschriftsdatum 13. Juli 2020).

Der Vorzeigebetrieb Castle und das 78 km² große Konzessionsgebiet Castle, beide in Besitz von Canada Silver Cobalt, befinden sich im ehemals produktiven, ertragreichen Silberbergbaurevier Gowganda im Norden der Provinz Ontario und bergen im Hinblick auf Silber, Kobalt, Nickel, Gold und Kupfer beachtliches Explorationspotenzial. Mit einem unterirdischen Zugang zu Castle, einer Pilotanlage für die Herstellung von kobaltreichem Konzentrat mittels Gravitation vor Ort, einer Verarbeitungsanlage (TTL Laboratories) in der Stadt Cobalt und einem geschützten hydrometallurgischen Verfahren, dem Re-2Ox-Verfahren, für die Herstellung von Kobaltsulfat in technischer Qualität sowie Nickel-Mangan-Kobalt-(NMC)-Formulierungen, ist Canada Silver Cobalt aus strategischer Sicht bestens gerüstet, um sich als kanadischer Marktführer im Silber-Kobalt-Sektor zu positionieren.

„Frank J. Basa“

Frank J. Basa, P. Eng.

Chief Executive Officer

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Ansprechpartner:

Frank J. Basa, P.Eng.

Chief Executive Officer

416-625-2342

Canada Silver Cobalt Works Inc.

3028 Quadra Court

Coquitlam, B.C., V3B 5X6

CanadaSilverCobaltWorks.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen über die Übertragung der hierin beschriebenen Konzessionsgebiete an ein anderes börsennotiertes Unternehmen im Austausch gegen Aktien; die Verteilung der Aktien an die Aktionäre des Unternehmens als Dividende, die zeitliche Planung und den Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, die geologischen Interpretationen, den Erwerb von Grundrechten, die potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden. Sofern dies nicht von den kanadischen Wertpapiergesetzen gefordert wird, verpflichtet sich das Unternehmen nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Erwartungen vernünftig sind, kann keine Zusicherung gegeben werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Dementsprechend werden Aktionäre, Investoren und andere Personen gewarnt, sich vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!