Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

4. September 2018 - Vancouver, British Columbia. M2 Cobalt Corp. (das "Unternehmen") (TSXV: MC.V) meldet, dass während der Durchführung des Phase-1-Explorationsprogramms auf Bujagali und der damit in Zusammenhang stehenden Infill-Probenentnahmen das Unternehmen 6 weitere großflächige Anomalien mit stark anomalen Gehalten in den Gesteins- und Bodenproben entdeckt und ebenfalls die Grundfläche der Waragi-Anomalie erweitert hat.

Folgend die wichtigsten Punkte:

Bujagali

- 4 zusätzliche große geochemische Anomalien wurden innerhalb der Liegenschaft Bujagali entdeckt. Zwei dieser Anomalien befinden sich im gleichen stratigrafischen Horizont wie die bestehende Liegenschaft Waragi des Unternehmens;

- Zahlreiche hochgradige Kobalt- und Kupferproben wurden gesammelt;

- 51 Gesteinsstichproben enthalten zwischen 0,1% und 1,75% Co. 39 Gesteinsstichproben enthalten zwischen 0,1% Cu und 0,81% Cu. 141 Bodenproben enthalten zwischen 100 und 1,310 ppm Co (0,13% Co) und 236 Bodenproben enthalten zwischen 100 und 547 ppm Cu;

- Die Grundfläche der Kupfer-Kobalt-Anomalie Waragi des Unternehmens wurde auf über 1km x 900m erweitert.

- Die neuen Anomalien liegen innerhalb der gleichen Explorationslizenz oder in der an die Liegenschaft Waragi angrenzenden Lizenz;

- Zusammen mit Waragi repräsentieren diese zusätzlichen Anomalien ein neues regionales in Sedimenten beherbergtes Kupfer-Kobalt-Vorkommen des Katanga-Typs;

- Vollständige Einzelheiten der Größe der Anomalien und der Gesteins- und Bodenproben sind in der Tabelle unten aufgeführt. Karten mit der Lage und Einzelheiten dieser Anomalien finden sie auf der Webseite des Unternehmens unter: www.m2cobalt.com/index.php/projects/Bujagali

Bujagali-Bombo

- Infill-Probennahmen, die der Entdeckung eines großen ultramafischen Körpers auf Bombo mittels des früher bekannt gegebenen Schürfgrabenprogramms des Unternehmens folgten, haben eine zusätzliche im Nordwesten liegende Anomalie hinzugefügt, was die Gesamtgröße der Bombo-Anomalie von 1,2km x 0,9 km auf ungefähr 2,2km x 1km erhöht;

- Eine weitere separate geochemische Anomalie (Bombo Central) wurde östlich der Liegenschaft Bombo innerhalb der gleichen Explorationslizenz entdeckt;

- Bombo NW wird durch den westlichsten Schürfgraben erweitert, der auf Bombo im Rahmen des Schürfgrabenprogramms ausgehoben wurde und eine Vererzung in dem ultramafischen Gestein zeigte: 0,19% Ni und anomale Co-Gehalte über 95m (die Länge des Schürfgrabens) einschließlich 20m mit 0,22% Ni und 0,51% Cu sowie 1m mit 0,91% Cu;

- Die Ergebnisse der Infill-Probennahmen einschließlich der Gesteinsproben stehen noch aus;

- Vollständige Einzelheiten der Größe der Anomalien und der Gesteins-/Bodenproben sind in der Tabelle unten aufgeführt. Karten mit der Lage und Einzelheiten dieser Anomalien finden sie auf der Webseite des Unternehmens unter: www.m2cobalt.com/index.php/projects/Bujagali

Tabelle 1: Anomalien - die wichtigsten Punkte

Name der Anomalie Ungefähre Größe Highlights Laufende Arbeiten
Waragi 1 km x 0,9 km
(Kobalt im Boden) 35 Gesteinsstichproben enthalten über 0,11% Co (bis zu 1,47%). 31 Gesteinsstichproben enthalten über 0,1% Cu (bis zu 0,5%). Bis zu 965 ppm Co und 547 ppm Cu in Bodenproben. Rastererweiterung; hoch auflösende bodengestützte Magnetik; VTEM-Interpretation; bodengestützte IP-Erkundung
Nile Größe noch zu bestimmen, Ergebnisse stehen noch aus. 14 Gesteinsstichproben enthalten über 0,1% Co (bis zu 1,75%). 8 Gesteinsstichproben enthalten über 0,2% Cu (bis zu 0,81%). Bis zu 1310 ppm Co und 489 ppm Cu in Bodenproben. Infill-Raster; hoch auflösende bodengestützte Magnetik; VTEM-Interpretation; bodengestützte IP-Erkundung
Club 2 km x 1,7 km
(Kobalt im Boden) 1 Gesteinsstichprobe mit 0,2% Co. Infill-Raster; hoch auflösende bodengestützte Magnetik
Ridge 1,6 km x 1,0 km
(Kobalt im Boden) 1 Gesteinsstichprobe mit 0,63% Co und 0,1% Cu; 1 Gesteinsstichprobe mit 0,23% Cu. Bis zu 99 ppm Co und 179 ppm Cu in Bodenproben. Infill-Raster; hoch auflösende bodengestützte Magnetik
Bell 2 km x 1,2 km
(Kobalt im Boden) Bis zu 130 ppm Co und 183 ppm Cu in Bodenproben. Infill-Raster; hoch auflösende bodengestützte Magnetik
Bombo (einschließlich Bombo NW)* 2,2 km x 1,0 km
(Nickel im Boden) 9 Gesteinsstichproben enthalten über 0,1% Ni (bis zu 0,15%); 8 Gesteinsstichproben enthalten über 0,1% Co und 0,1% Cu (bis zu 0,65% Co und 0,6% Cu). Bis zu 1665 ppm Ni, 1640 ppm Cu und 660 ppm Co in Bodenproben. Infill-Raster; hoch auflösende bodengestützte Magnetik; VTEM-Interpretation; bodengestützte IP-Erkundung
Bombo Central 2,1 km x 1,0 km
(Nickel im Boden) Bis zu 849 ppm Ni, 274 ppm Cu und 483 ppm Co in Bodenproben. Infill-Raster; hoch auflösende bodengestützte Magnetik
*Schürfgrabenergebnisse nicht eingeschlossen.
**Gesteinsstichproben sind selektiver Art und es ist unwahrscheinlich, dass sie die Durchschnittsgehalte auf der Liegenschaft repräsentieren.

Dr. Jennifer Hinton, Leiterin der Geschäfte des Unternehmens in Ostafrika, sagte: "Wir sind von den Arbeiten begeistert, die bis dato von unseren Arbeitsmannschaften und Betriebsteams durchgeführt wurden. Die Entdeckung ausgedehnter Kobalt-, Kupfer- und Nickelvererzungen und so vieler großer Anomalien in unserem sehr großen Asset-Paket in einem 6monatigen Zeitrahmen ist eine große Leistung.

Angesichts der bis dato durchgeführten Arbeiten, die fristgerecht erfolgten und unter Budget liegen, sind wir jetzt in der Lage, mit einer ersten Bohrphase auf mehreren wichtigen Zielen zur weiteren Abgrenzung dieser Anomalien und zum Test der Vererzung in der Tiefe zu beginnen. Zur gleichen Zeit werden wir angesichts der Größe unserer Anomalien auf Bujagali und der Entwicklung eines potenziellen regionalen Kupfer-Kobalt-Vorkommens des Katanga-Typs ebenfalls zusätzliche geophysikalische und geochemische Untersuchungen zur weiteren Abgrenzung durchführen und um uns die Auswahl der besten ersten Bohransatzpunkte zu ermöglichen."

Simon Clarke, CEO, sagte: "Unser Phase-1-Arbeitsprogramm hat ausgezeichnete Ergebnisse geliefert. Die Gehalte der übertägigen Proben reichen bis zu 1,75% Co, 0,91% Cu und 0,26% Ni. Dieses Programm hat uns in die Lage versetzt, eine anfängliche Bohrphase zu beginnen, während wir versuchen, unsere Unternehmensziele, die Entdeckung und Entwicklung von Weltklasse-Kobalt-Assets (und damit vergesellschaftete Minerale) mit großem Potenzial, zu erreichen, die außerhalb der DRK liegen."

Qualitätssicherung
Alle Gesteins- und Bodenproben wurden an ALS Chemex South Africa (Pty) Ltd., ein unabhängiges voll akkreditiertes Labor in Südafrika ("ALS"), zur Gold- und Multielementanalyse mittels induktiv gekoppelter Plasma-Emissionsspektroskopie ("ICP") geschickt. M2 Cobalt verfügt ebenfalls über ein reglementiertes Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollprogramm ("QA/QC"), wodurch mindestens 10% an Doppelproben und Leerproben jeder Probenlieferung beigegeben werden.

Über M2 Cobalt
M2 Cobalt Corp. konzentriert sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Weltklasse-Kobaltprojekten (damit verbundene Minerale), um das zunehmende Angebotsdefizit bei Kobalt zu beheben. Das Unternehmen besitzt ein großes Landpaket in der Republik Uganda, Ostafrika, das an historische Produktionsstätten auf den gleichen Mineraltrends grenzt, wie einige der großen Minen in der benachbarten DRK, von wo über 60% des globalen Kobaltangebots stammt. Uganda ist ein stabiles Land mit einer wachsenden Wirtschaft, das sich darum bemüht, seine historische Bergbauindustrie wiederzubeleben. Das Unternehmen hat ein sehr erfahrenes Managementteam und ein Board of Directors, die an der Finanzierung und Weiterentwicklung von Ressourcenprojekten weltweit beteiligt waren. Das Unternehmen besitzt ebenfalls Lizenzen, die ungefähr 2.800 Hektar Land im Cobalt Camp in Ontario, Kanada, abdecken. Weitere Informationen über das Unternehmen und seine Projekte finden Sie unter www.m2cobalt.com.

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Dean Besserer, P.Geol., der technische Berater des Unternehmens und eine gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person, geprüft und zugelassen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Simon Clarke unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Andy Edelmeier unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Im Auftrag des Board,

M2 COBALT CORP.
Simon Clarke, Chief Executive Officer

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

TAGS: ,

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie die kostenlosen
GOLDINVEST - HIGHLIGHTS
Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie
1 x pro Woche die neuesten Informationen kurz und knackig zusammengefasst.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie die kostenlosen
GOLDINVEST - HIGHLIGHTS
Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie
1 x pro Woche die neuesten Informationen kurz und knackig zusammengefasst.

Mit den GOLDINVEST-ALERTS informieren wir Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellung mehr.

Abonnieren Sie die kostenlosen
GOLDINVEST - ALERTS
Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie
wichtige Meldungen, sowie interessante Unternehmensvorstellungen.

GOLDINVEST - ALERT

Mit den GOLDINVEST-ALERTS informieren wir Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellung mehr.

Abonnieren Sie die kostenlosen
GOLDINVEST - ALERTS
Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie
wichtige Meldungen, sowie interessante Unternehmensvorstellungen.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung