TAGS:

Benutzerbewertung: 0 / 5

Classic Minerals Limited mit Sitz in Perth (das "Unternehmen" oder "CLZ") gibt bekannt, dass Western Areas Ltd (ASX: WSA) ihren Einspruch gegen die Registrierung des Liegenschaftsantrags MLA 74/249 zurückgezogen hat, damit kann das Unternehmen jetzt seinen Antrag auf die beabsichtigte Planung der Goldproduktion stellen.

Benutzerbewertung: 0 / 5

Die wichtigsten Punkte:

• Classics erstes Bodenbohrprogramm mittels Schneckenbohrungen auf Kat Gap hat eine erhebliche hochgradige Goldanomalie im Granit westlich der Hauptkontaktzone identifiziert.

• Gehalte bis zu 2113 ppb (2,13 g/t) wurden aus Tiefen von nicht mehr als 70 cm gefördert.

• Der Hauptteil der Anomalie erstreckt sich über eine Fläche von ca. 900 x 500 m.

• Gold ist in allen Arten von Materialien enthalten, einschließlich Sand, Kies und Ton, was darauf hindeutet, dass dies eine vor Ort vorkommende Anomalie ist und nicht transportiert wurde.

• Die aktuellen Geländeformen und die Topografie deuten stark darauf hin, dass die mittels Schneckenbohrungen im Boden identifizierte Goldanomalie auf eine primäre Goldvererzung innerhalb des Granits und nicht die Granit-Grünstein-Kontaktzone zurückzuführen ist.

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

Landsdale, WA, Australien, 12. Dezember 2019 - Classic Minerals Limited (ASX:CLZ, FSE:2I7; ISIN:AU000000CLZ3) („Classic“ oder „das Unternehmen“) gibt bekannt, dass das Unternehmen wieder mit den RC-Bohrungen auf seinem sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Goldprojekt Kat Gap begonnen hat.