Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die wichtigsten Punkte

• Der neue Explorationslizenzantrag EL007323 („Goldprojekt Myrtle“) wurde eingereicht und deckt 44 km2 der stark höffigen Goldfeldgeologie ab, die sich 15 km nordöstlich von Kalamazoos Goldprojekt Castlemaine befindet.

• Das Goldprojekt Myrtle liegt strategisch günstig an der südlichen Grenze des Ausschreibungsblocks 4 der North Central Victorian Goldfields, der an die erstklassige Goldmine Fosterville der Kirkland Lake Gold angrenzt.

• Durch die Hinzunahme des Goldprojekt Myrtle wird Kalamazoo die Explorationsflächen in der Bendigo-Zone im australischen Bundesstaat Victoria jetzt auf ca. 515 km2 erweitern.

• Das Goldprojekt Myrtle umfasst das höffige Hangende der großen regionalen Ax Creek-Verwerfung und gilt als stark höffig für eine hochgradige Vererzung des Fosterville-Typs.

• Kalamazoo ist der Ansicht, dass das Gebiet des Goldprojekts Myrtle noch nicht ausreichend erkundet wurde, da es keinen systematischen modernen Explorationstechniken unterzogen wurde und nach allem, was bekannt ist, man dort in der Vergangenheit nicht gebohrt hat.

Kalamazoos Chairman und CEO, Luke Reinehr, sagte heute: „Wie unsere Aktionäre wissen, glaubt Kalamazoo seit Langem an den hohen Wert, der den Victorian Goldfields zugeschrieben werden kann. Daher haben wir unsere Position in dieser höffigen Region jetzt strategisch auf 515 km2 ausgebaut und sind uns des inhärenten Werts bewusst, den eine große Goldentdeckung freisetzen kann.

„Das Goldprojekt Myrtle ist eine großartige Ergänzung zu unserem nahe gelegenen Goldprojekt Castlemaine und liegt nur 30 km von der erstklassigen Goldmine Fosterville entfernt.“

Kalamazoo Resources Limited (ASX: KZR) („Kalamazoo“ oder das „Unternehmen“) teilt mit, dass es offiziell den Explorationslizenzantrag EL007323 eingereicht hat, der als „Goldprojekt Myrtle“ bezeichnet wird und sich in der sehr reichhaltigen Bendigo-Zone der Central Victorian Goldfields befindet. Diese neue Explorationslizenz umfasst 44 km2 an stark höffiger Goldfeldgeologie 30 km südlich der hochgradigen Goldmine Fosterville. Das Goldprojekt Myrtle grenzt auch an das Ausschreibungsgebiet North Central Victorian Goldfields („NCVG“), das voraussichtlich im März 2021 von der Regierung des australischen Bundesstaates Victoria vergeben wird (Abbildung 1).

Das Goldprojekt Myrtle befindet sich in der günstigen Position im Hangenden der großen regionalen Axe Creek-Verwerfung und gilt als stark höffig für eine hochgradige Vererzung des Fosterville-Typs. Das Goldprojekt Myrtle liegt strategisch günstig an der südlichen Grenze des Blocks 4 des NCVG, wobei Kirkland Lake unmittelbar im Westen und Osten Explorationsgebiete besitzt. Obwohl es sich zwischen mehreren großen Goldfeldern befindet, gilt es als wenig erkundet, da es keiner systematischen modernen Exploration unterzogen wurde und nach allem, was bekannt ist, man dort in der Vergangenheit nicht gebohrt hat.

Abbildung 1: Karte der Central Victorian Goldfields mit Lage von Kalamazoos neuem Goldprojektantrag Myrtle Myrtle (EL007323) in Bezug auf die nahe gelegenen Goldprojekte Castlemaine, South Muckleford und Queens JV. Bemerkenswert ist auch die Lage unmittelbar neben dem südlichen Rand des NCVG Ausschreibungsblocks 4.

Projektgenerierung

Kalamazoo ist der Ansicht, dass der Antrag für das Goldprojekt Myrtle im Einklang mit der Strategie des Unternehmens steht, hochwertige Goldexplorationsprojekte in Victoria mit einem anvisierten Grenzwert von 1 Mio. Unzen bei Gehalten von > 10 g/t Au zu erwerben und zu erkunden. Durch Hinzunahme des Goldprojekts Myrtle vergrößern sich jetzt Kalamazoos Explorationsflächen in der Bendigo-Zone auf ca. 515 km2. Die Bendigo-Zone der Central Victorian Goldfields ist stark höffig und man hat dort mehr als 60 Mio. Unzen Gold mittels Seifengoldproduktion und Produktion aus Hartgestein gewonnen1.

Ausschreibung für North Central Victorian Goldfields

Kalamazoo hat ein Ausschreibungsangebot für die Blöcke 3 und 4 der NCVG-Flächenausschreibung eingereicht, das am 14. Februar 2020 abgeschlossen wurde (Abbildung 1) 2. Die Blöcke 3 und 4 befinden sich nur 20 km vom Goldprojekt Castlemaine entfernt und werden aufgrund ihrer Nähe zur nahe gelegenen erstklassigen Goldmine Fosterville der Kirkland Lake und anderen regionalen Entdeckungen sowie ähnlicher Geologie als stark höffige Explorationsliegenschaften betrachtet. Es wird berichtet, dass die Minen Fosterville und Costerfield im ersten Quartal 2020 die Goldminen Nr. 1 und Nr. 6 mit dem weltweit höchstgradigen Fördererz waren3.

Die NCVG-Explorationsflächen waren angesichts der jüngsten Bedeutung der Central Victorian Goldfields einem intensiven Ausschreibungswettbewerb ausgesetzt. Die Regierung des Staates Victoria hat angekündigt, dass die Erteilung des Zuschlags im März 2021 erfolgen wird.

Diese Pressemitteilung wurde von Luke Reinehr, Chairman und CEO, Kalamazoo Resources Limited, zur Freigabe an die ASX genehmigt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Luke Reinehr
Chairman/CEO
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Media & Investor Relations (Australien)
Victoria Humphries
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Media & Investor Relations (Kanada)
Leo Karabelas: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tom Panoulias: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im deutschsprachigen Raum

AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

Zuvor an der ASX veröffentlichtes Referenzmaterial

Weitere Einzelheiten hinsichtlich der Informationen in dieser Pressemitteilung finden Sie in den folgenden an der ASX veröffentlichten Pressemitteilungen:

ASX: KZR 28. Februar 2020

1. Ross Cayley, “Gold in Victoria – The Current State of Play”
2. ASX: KZR 28 February 2020
3. Mines & Metals, 14 September 2020

Reaktion auf COVID-19

Kalamazoo handhabt proaktiv die potenziellen Auswirkungen von COVID-19 und hat Systeme und Richtlinien entwickelt, um die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter und Auftragnehmer zu gewährleisten und das Risiko für den Betrieb zu begrenzen. Diese Systeme und Richtlinien wurden im Einklang mit den formellen Leitlinien der staatlichen und bundesstaatlichen Gesundheitsbehörden und mit Unterstützung ihrer Auftragnehmer entwickelt und werden aktualisiert, falls sich die formellen Leitlinien ändern. Kalamazoos oberste Priorität ist die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter und Auftragnehmer.

Um die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter und Auftragnehmer zu gewährleisten, hat Kalamazoo eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um das Infektionsrisiko und die Übertragungsrate auf COVID-19 zu minimieren und gleichzeitig den Betrieb fortzusetzen. Alle Arbeitsabläufe und Aktivitäten wurden nur auf das Wesentliche minimiert. Zu den umgesetzten Maßnahmen gehören das Ausfüllen einer COVID-19-Risikoerklärung durch Mitarbeiter und Auftragnehmer, verbesserte Hygienepraktiken, das Verbot nicht notwendiger Reisen auf absehbare Zeit, die Einrichtung starker Infektionskontrollsysteme und -protokolle im gesamten Unternehmen sowie die Erleichterung von Fernarbeitsvereinbarungen, sofern dies praktikabel und erforderlich ist. Kalamazoo wird weiterhin die formalen Anforderungen und Leitlinien der staatlichen und bundesstaatlichen Gesundheitsbehörden beobachten und entsprechend handeln.

Erklärung der sachkundigen Person (Competent Persons Statement)

Die Informationen für Kalamazoos Victorian Projects basieren auf Informationen von Dr. Luke Mortimer, einer sachkundigen Person, die Mitglied des Australian Institute of Geoscientists ist. Dr. Mortimer ist ein Mitarbeiter, der für das Unternehmen als Explorationsmanager für Ostaustralien tätig ist. Dr. Mortimer verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“. Dr. Mortimer stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.