Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

TriStar Gold Inc. (das „Unternehmen“ oder „TriStar“) freut sich, bekanntgeben zu können, dass bei seinen Explorationsaktivitäten im Jahr 2018 am Gold-Projekt Castelo de Sonhos („CDS“) zwei neue goldhaltige Ziele entdeckt wurden.

Herr Nick Appleyard, President und CEO, sagte dazu: „Das Ziel des aktuellen Explorationsprogramms war die Erweiterung unserer Mineralressourcen in Castelo de Sonhos. Wir freuen wir uns daher sehr über die Bestätigung einer Goldmineralisierung in Aufschlüssen, die den uns bekannten Streichen um mehr als drei Kilometer verlängern. Es war großartig, dass wir dabei auf den ausgeprägten geologischen Sachverstand unseres brasilianischen Teams und unserer Berater zurückgreifen konnten. Mit dem Aufspüren neuer Ziele verbessern wir zeitgleich auch unsere Ressourcen und unsere Gewissheit im Hinblick auf bereits bebohrte Gebiete, indem wir Lücken schließen und deren Ausläufer erkunden. Angesichts der frühen Erfolge des diesjährigen Programms werden wir bald unsere Ressourcen aktualisieren und eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie erstellen können.“

Bodenbeprobung

Herr Dr. Rael Lipson, Mitglied der Technical Advisory Group bei TriStar, riet zu einer Erweiterung des derzeitigen Bodenprobenrasters um neue Gebiete, da auch an anderen Stellen des Grundstücks anomales Gold aus Oberflächenproben zuverlässig auf Goldmineralisierungen in der Tiefe hingewiesen hatte. Die infolge dieser Empfehlung durchgeführten Probennahmen, Auswertungen und Analysen sind nun abgeschlossen und haben zwei neue Ziele offenbart (siehe Abbildung 1), an denen nun Probebohrungen ausstehen.

2018 Neu entdeckte Zone („NEZ“)

Das Konglomerat der NEZ tritt am westlichen Rand des Grundstücks zu Tage mit einem kartierten Streichen von ungefähr 2 km Länge.  Zehn Bodenprobenreihen in Abständen von 200 m bestätigten nun, dass diese NEZ eine hochgradig anomale Goldlagerstätte beherbergt, da alle Reihen auf eine klar erkennbare Zone mit kontinuierlicher Mineralisierung verweisen, die dem Konglomerat entspricht.

2018 Obere Konglomeratzone („OKZ“)

Das OKZ Konglomerat wurde erstmals 2016 von Herrn Dr. Rael Lipson als zusätzliches Konglomerat erkannt, die in einer Sandsteinschicht oberhalb des Hauptkonglomeratbands in CDS lagert. VierBodenprobenlinien waren strategisch günstig gelegen, um das OKZ zu durchqueren; bei Analysendieser Proben wurden bei jeder der vier Linien anomale Goldgehalte festgestellt. Der gesamte Umfang dieses sekundären mineralisierten Konglomerats wurde noch nicht vollständig erfasst, aber die Ergebnisse der bisherigen Kartierungen und Probennahmen bestätigen einen Streichen von mehr als einem Kilometer Länge in diesem bislang unerkundeten und nicht bebohrten Zielgebiet.

Abbildung 1. Zwei neue bei der Beprobung entdeckten Oberflächen-Goldanomalien (links) und Standorte der neuenBohrlöcher (Kreise rechts).

Bohrarbeiten

Bis zum 4. Mai wurden insgesamt 26 Reverse Circulation-Bohrungen („RC“) mit 3,020 m Tiefe und 8 Kernlöcher über eine Gesamtlänge von 960 Metern fertiggestellt (siehe Abbildung 1). Das RC-Bohrprogramm umfasst Infill-Bohrungen in Esperança Center (bereits abgeschlossen) und EsperançaSouth (noch ausstehend) sowie weitläufige Definitionsbohrungen in Esperança East (bereits angelaufen). Das RC-Bohrgerät wird die erste Bohrrunde in Esperança East im Mai abschließen und anschließend nach Esperança South wechseln, um hier zuvor erkundete, hochgradige Abschnitte zubebohren, die noch in verschiedene Richtungen offen sind. Im Anschluss an die Auswertungen der Ergebnisse plant TriStar die RC-Bohrungen fortführen, um möglichst viele Daten für die Erweiterung ihrer Mineralressourcen bei der nächsten Ressourcen-Aktualisierung zu erhalten. Ein tragbares Kernbohrgerät diente der Erweiterung der bestehenden Bohrungen an steilen Hängen; dieses Programm ist nun abgeschlossen und das Bohrgerät wurde demobilisiert.

Nach dem Abschluss der RC-Bohrungen wird TriStar die RC-Bohrungen protokollieren und die gleichen petrophysikalischen Sonden und Bohrloch-Televiewer verwenden, die auch beim Bohrprogramm 2017 wertvolle Daten und Verständnis über die lokalen Verlaufsrichtungen für die Ressourceneinschätzung geliefert haben.

Die neun Löchern, für die bereits Analysen vorliegen (allesamt RC-Bohrungen in Esperança Center und East) lassen allesamt einen oder mehrere signifikante Abschnitte erkennen. Aufgrund der hohen Zahl, der in diesem Jahr durchgeführten und geplanten Bohrungen, die voraussichtlich noch weiter steigen wird, veröffentlicht TriStar auf seiner Website (www.tristargold.com) Zusammenfassungen und Details für seine Bohrlochstandorte und wichtigen Abschnitte. Auf der Seite über das CDS-Projekt wurde bereits eine Datei mit einer vollständigen Liste wichtiger Abschnitte des Projekts hochgeladen. Diese Informationen werden regelmäßig aktualisiert und ermöglichen Investoren jederzeit den direkten Zugang zu umfassenden und aktuellen Daten.

Die vollständige Auswertung der Bohrungen ist erst nach Abschluss der Arbeiten in allen Zonen möglich, sobald die Protokolle der optischen und petrophysikalischen Untersuchungen zur Verfügung stehen. Anhand der derzeit vorliegenden Teilinformationen kann gesagt werden, dass die Analyse-Werte einheitlich sind und im Hinblick auf Gehalte und Mächtigkeit den bei vorherigen Bohrungen gewonnenen Erwartungen entsprechen.

Untersuchungsverfahren, Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (QA/QC)

Alle Bodenproben wurden mittels Brandprobe einer aliquoten Menge von 50 g Material vom „A“-Horizont analysiert. 2018 werden alle Bohrproben anhand einer Leachwell-Analyse von 1 kg Material untersucht, das entweder einem halben Bohrkern aus Diamantbohrlöchern oder einem Viertel der Gesteinsproben aus RC-Bohrlöchern entnommen wird. Die Proben werden per Lkw vom Standort zum Labor ALS in Goiania, Brasilien, gebracht, wo sie getrocknet, gemahlen, pulverisiert und für den Versand zum Analyselabor der ALS in Lima, Peru, verpackt werden.

Die ALS Aufbereitungs- und Analyselabore sind nach ISO 17025:2005 UKAS Ref. 4028 akkreditiert und verfügen über interne QA/QC-Programme zur Präzisionsüberwachung. Darüber hinaus untersuchtTriStar im Rahmen eines externen QA/QC-Programms Standardmaterial, Leerproben und Feldduplikate, um eine von den Laboranalysen unabhängige Kontrolle sicherzustellen.

Qualifizierter Sachverständiger

R. Mohan Srivastava (P.Geo.), Vice President von TriStar, hat in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger die technischen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und ihre Veröffentlichung genehmigt.

Über TriStar:

TriStar Gold ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das sich vor allem auf Edelmetall-Konzessionsgebiete auf dem amerikanischen Kontinent konzentriert, die Potenzial haben, sich zu bedeutenden Produktionsbetrieben zu entwickeln. Die Aktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsenkürzel TSG gehandelt. Nähere Informationen erhalten Sie unterwww.tristargold.com.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

TriStar Gold Inc.

Nick Appleyard

President & CEO

480-794-1244

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung könnte es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze handeln, die keine historischen Fakten darstellen und im Einklang mit den Safe Harbour-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 getätigt wurden. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „erwartet“ oder „wird erwartet“ bzw. von Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen „werden“, zu erkennen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zählen auch das Ausmaß und der Erfolg des geplanten Explorationsprogramms im Projekt Castelo de Sonhos und die Meinung des Unternehmens, dass es einen klaren Rechtsanspruch auf das Konzessionsgebiet Castelo de Sonhos hat. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den angemessenen Erwartungen und dem Geschäftsplan des Unternehmens zum aktuellen Zeitpunkt, die sich je nach wirtschaftlichen, politischen und wettbewerbsbedingten Rahmenbedingungen und Eventualitäten ändern können. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass sich solche Annahmen ändern bzw. die Ergebnisse und Schätzungen erheblich von den geschätzten oder erwarteten zukünftigen Ergebnissen, Erfolgen oder Positionen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Pläne des Unternehmens ändern, sind unter anderem: Änderungen bei der Nachfrage nach und dem Preis von Gold und anderen Rohstoffen (wie etwa Kraftstoff und Strom) sowie Währungen; Änderungen oder Fehlentwicklungen an den Wertpapiermärkten; die gesetzlichen, politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen in Brasilien; die Notwendigkeit, Genehmigungen einzuholen und die Gesetze und Vorschriften sowie andere regulatorische Auflagen zu erfüllen; die Möglichkeit, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen/Erwartungen abweichen oder das wahrgenommene Potenzial der Projekte des Unternehmens sich nicht realisieren lässt; das Risiko von Unfällen, Anlagenausfällen und Personalstreitigkeiten oder unvorhersehbare Schwierigkeiten oder Unterbrechungen; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben bei den Erschließungsprogrammen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten in Verbindung mit den Explorations-, Förder- oder Erschließungsaktivitäten; der spekulative Charakter der Goldexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, die aus abnehmenden Mengen oder Erzgehalten von Reserven und Ressourcen resultieren; und die Risiken in Zusammenhang mit dem Explorations-, Erschließungs- und Bergbaugeschäft. Das Management des Unternehmens hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov ,www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Silber Gewinnspiel

SilberFlyer

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung