253x60 Cannabis Banner

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Stirling, Western Australia, 14. August 2018 - Orinoco Gold Limited (ASX: OGX, FSE: 8OR) („Orinoco“ oder „das Unternehmen“) gibt Folgendes bekannt:

• Orinoco Gold untersucht die Explorationskonzession Digo Digo auf das Potenzial, eine signifikante Eisenoxid-Kupfer-Gold-Vererzung (Iron Oxide-Copper-Gold IOCG Mineralisation) zu beherbergen und schließt sich mit der National University of Brazil (UNB) zusammen, um Studenten den Beginn eines Postdiplomstudiums (Geologie und Geophysik) zu ermöglichen.

• Die Explorationskonzession Digo Digo (100% OGX) wurde im Jahre 2014 erworben und umfasst ein 1.999 Hektar (19,99km2) großes Landpaket innerhalb des südlichen Grünsteingürtels. Digo Digo liegt 58km südlich von Cascavel und 38km südlich von Sertão und ist nur 15 Fahrminuten von Goias entfernt.

• Die von SML/Troy Resources und anderen Gruppen durchgeführten Explorationsarbeiten deuten an, dass die Explorationskonzession Digo Digo eine ausgedehnte Vererzung beherbergt, wobei separate historische Bohrabschnitte hohe Gold-, Kupfer- und Zinkgehalte besitzen.

Postdiplomstudenten UNB Digo Digo 140818

Abbildung 1: Postdiplomstudenten der UNB arbeiteten letzte Woche mit Orinocos
Geologen innerhalb der Explorationskonzession Digo Digo.

Orinocos Senior-Geologe Guilherme Teixeira de Siqueria e Silva (Bild oben rechts) wird die Explorationsaktivitäten auf der Konzession Digo Digo leiten, während Thiago Vaz Andrade die Koordination des aktuellen Bohrprogramms auf Sertão fortsetzen wird, wo bis dato vier Bohrungen niedergebracht wurden.

Die laufende Überprüfung der historischen Produktions- und Explorationsdaten hat zum Beginn der vorläufigen Geländeexplorationsarbeiten auf der Explorationskonzession Digo Digo im Goias (südlichen) Grünsteingürtel geführt. Das Liegenschaftspaket wurde im Jahr 2014 erworben und wurde bis dato von Orinoco Gold noch nicht detailliert untersucht.

Das Gebiet beherbergt zahlreiche nicht sehr tiefe historische Abbaustätten der Garimperos (lokale Goldschürfer) und ist durch Au/Cu-Anomalien (historische Boden- und Gesteinssplitterproben sowie Bohrungen) charakterisiert. Die Anomalien sind durch das Vorkommen von Brekzien und Oxidationszonen (eiserner Hut) an der Oberfläche in Verbindung mit einer felsischen vulkanoklastischen Abfolge und Intrusionskörpern (Tonalite) charakterisiert.

Drei von NW nach SO streichende Hauptzielzonen wurden bisher im Rahmen der historischen Explorationsarbeiten von SML (Troy Resources NL 70%) identifiziert. Dieses sind die Zonen Viuva und Nena, die eine Gold- und Kupfervererzung innerhalb eines Pakets von vulkanoklastischen Gesteinen mit geringfügigen Chloritschiefereinheiten enthalten. Das dritte Ziel, Paraiso–Paraiso NW, beherbergt eine ähnliche Vererzungsart, aber die Anomalien findet man innerhalb eines mafischen Schieferpakets, das nur untergeordnet vulkanoklastische Einheiten enthält.

Zwei frühere Explorationsprogramme wurden auf dem Prospektionsgebiet Digo Digo durchgeführt. Das erste Programm wurde von SML (Troy Resources NL 70%) zwischen 2005 und 2007 durchgeführt und konzentrierte sich in erster Linie auf eine Goldvererzung. Das zweite Programm wurde von einer anderen Gruppe zwischen 2012 und 2014 als ein Joint Venture mit dem früheren Liegenschaftsbesitzer Mineração Goias Velho (MGV) durchgeführt.


SML (Troy Resources NL 70%) führte Boden- und Gesteinsprobennahmen auf der Explorationslizenz Digo Digo durch und brachte zwischen 2005 und 2007 RC- und RAB-Bohrungen mit einer Gesamtlänge von über 15.000m nieder. Die Bohrlöcher waren im Durchschnitt 41m tief und der Hauptfokus lag auf der Goldvererzung. Die Gültigkeit der Analysenergebnisse der Explorationsarbeiten von SML wurde in Frage gestellt, als SMLs konsolidierter Explorationsbericht 2007 im Jahresbericht 2007 der Troy Resources Folgendes aussagte:

"Probleme mit der Wiederholbarkeit der Analysenergebnisse wurden bei der primären Vererzung (Gold) in jedem dieser Bereiche angetroffen. Das standardmäßige Königswasser-, Brandprobenverfahren und Siebverfahren vor der Brandprobe, wurden in Kombination vom SML Labor und von kommerziellen Labors in Brasilien und Australien verwendet und zum Zeitpunkt der Einstellung der Explorationsaktivitäten war eine Lösung dieses Variabilitätsproblems noch nicht identifiziert.“

Troy Resources übernahm die direkte Leitung aller Explorationsaktivitäten von SML im November 2005. Troy Resources berichtete ebenfalls ähnliche Beobachtungen in ihrem Quartalsbericht für die drei Monate mit Ende September 2006:


"RC-Bohrungen in dem Prospektionsgebiet Viuva (Digo Digo) durchteuften eine starke Kupferkies-Magnetkies-Pyrit-Vererzung. Das Auswaschen der Proben zeigt, dass signifikante Goldgehalte mit dieser Vererzung vergesellschaftet sind. Probleme mit der verwendeten standardmäßigen Königswasseranalysenmethode hebt die Notwendigkeit für weitere Testarbeiten hervor, um die tatsächlichen Goldgehalte in diesen Bohrungen zu bestimmen.“

Im April 2006 wurde eine einzige Kernbohrung (GDD001) bis in eine Tiefe von 41,4m niedergebracht, um eine petrologische Studie der Erzzone zu ermöglichen. Diese Bohrung durchteufte 18,45m mit 1,68 g/t ab 20m einschließlich zwei ausgeprägter Zonen mit höhergradiger Vererzung: 0,65m mit 12,6 g/t Au ab 20m und 1,44m mit 6,15 g/t ab 23,6m. GDD001 wurde jedoch nicht im Detail auf andere Minerale analysiert. Der restliche Bohrkern wird zurzeit untersucht.

Orinoco Seniorgeologe UNB Digo Digo Freigold 140818

Abbildung 2: Orinocos Senior-Geologe und UNB-Student untersuchen Bohrkern
aus GDD001, der Freigold enthält.

Die Explorationsarbeiten, die zwischen 2012 und 2015 von einer anderen Gruppe durchgeführt wurden, umfassten 14 Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.500m und zeigten anomale Abschnitte mit Gold, Kupfer, Zink und Eisen neben anderen Mineralen. Die Analysenergebnisse dieser Bohrkampagne werden zur Beschleunigung der Modellierung und des Entwurfs zukünftiger Explorationsziele auf der Explorationskonzession Digo Digo verwendet werden.

Das Goldexplorationsteam von Orinoco stellt zurzeit alle verfügbaren aktuellen Daten zusammen und führt eine geländebasierte Bestätigung der geologischen Kartierungen durch und ermöglicht eine Studie auf dem Prospektionsgebiet Digo Digo durch Postdiplomstudenten der University of Brazil. Diese Studie wird von Orinoco nach Fertigstellung bekannt gegeben und wird detaillierte geologische und geophysikalische Analysen bieten. Die Studie wird dann zur Verbesserung der weiteren Explorationsarbeiten auf Digo Digo verwendet werden. Ein kleines Programm zum Sammeln von Gesteinssplittern ist ebenfalls im Gange, um die Entwicklung der Analysenprotokolle für potenzielle Nachfolgeexplorationsarbeiten zu entwickeln.

Unser Senior-Geologe, Guilherme Teixeira de Siqueria e Silva, sagte: "Wir sind begeistert, mit der UNB zusammenzuarbeiten, um das Potenzial dieses aufregenden IOCG-Zieles, das wir Digo Digo nennen, zu erschließen. Frühere Bohrungen haben uns einen beträchtlichen Datenbestand geliefert, der es uns erlaubt, die tieferen Bohrungen besser auszuwählen, deren Start wir im September beabsichtigen. Ich freue mich darauf, über die Fortschritte dieser Arbeiten zu berichten.“


Gesteinsprobe Digo Digo 140818

Abbildung 3: Gesteinsprobe, die zur Laboranalyse geschickt wurde, um die
Entwicklung der Analysenprotokolle zu unterstützen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an folgende Manager, oder besuchen die Unternehmens Webseiten www.orinocogold.com:


Orinoco Gold Limited

Jeremy Gray
Managing Director

Joseph Pinto
Non-Executive Chairman

Tel. +61-8-9482 0540
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im deutschsprachigen Raum:

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung