Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

 

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Toronto, Ontario, Kanada, 22. Januar 2018, Global Atomic Corporation, kurz „Global Atomic“ oder „das Unternehmen (NEU: TSX-V: GLO; ISIN CA37957M1068) berichtet über den neuesten Stand des Explorations- und Entwicklungsprogramms, das jetzt auf der sich zu 100% in Unternehmensbesitz befindlichen Lagerstätte DASA („DASA“) in der Republik Niger, Afrika, im Laufen ist sowie der türkischen Zinkbetriebe.

DASA Bohrplan schematisch 220118

3D-Modell: Tagebau- und Untertagebaumodell von DASA mit geplanten Bohrungen

Geplanter Tagebau 1 220118

Geplanter Tagebaubereich in Flank Zone

Geplanter Tagebau 2 220118

Geplanter Tagebaubereich in Flank Zone

Untertageentwicklung 220118

Von Flank Zone Stollenzugang zu geplanter Untertageentwicklung



Die wichtigsten Punkte:

• Beginn eines 62 Bohrungen (26.400 Bohrmeter) umfassenden Bohrprogramms am 22. Januar 2018 mit Fokus auf Step-out- und Infill-Bohrungen auf DASA zur Erweiterung der aktuellen Lagerstätte und Vorbereitung des ersten Bereichs für einen Tagebau.• 11.200m an Explorationsbohrungen (20 Bohrungen) auf sehr aussichtsreichen Zielen wie z. B. Azouza North East. Der Bohrbeginn ist ebenfalls der 22. Januar 2018.• Erhalt eines Nettoerlöses von 1,5 Mio. CAD nach Abschluss der Fusion wird die erste Entwicklungsphase von DAS vollständig finanzieren.• Im Jahr 2017 verarbeiteten die türkischen Zinkbetriebe 62.000 metrische Trockentonnen Staub aus Elektrolichtbogenöfen (Electric Arc Furnace Dust, „EAFD“) und produzierten daraus ungefähr 33 Mio. Pfund liquidierbares Zink in Konzentratform (100%-Basis).• Die türkische Stahlbranche beginnt sich zu erholen und das Unternehmen erwartet für 2018 eine Beibehaltung hoher Produktionsraten in seinen Zinkbetrieben.• Für 2018 wird ein positiver Cashflow aus den türkischen Zinkbetrieben erwartet.

Explorations-Update DASA


Global Atomic hat für 2018 mit einem 37.600 Bohrmeter umfassenden Bohrprogramm begonnen, das zum Test der nordöstlichen und südwestlichen Ausläufer der aktuellen hochgradigen Zonen auf DASA und zur besseren Abgrenzung der zurzeit bekannten vererzten Bereiche entworfen wurde. Frühere Bohrungen lieferten bis zu 2,4% U3O8 über 12,7m einschließlich 4,6m mit 5,9% U3O8 sowie mächtigere vererzte Abschnitte von bis zu 94,5m mit 4.462 ppm (0,44% U3O8).

Nach Abschluss des Bohrprogramms beabsichtigt das Unternehmen die Anfertigung einer Machbarkeitsstudie, eines Minenplans und eins Umweltverträglichkeitsgutachtens (Environmental Impact Statement), um die notwendigen Produktionsgenehmigungen zu erhalten, damit das Unternehmen gemäß der mit New AREVA unterzeichneten Absichtserklärung (bekannt gegeben am 1. August 2017) mit den Erzlieferungen an AREVA Mines SA („AREVA“) beginnen kann.

Stephan Roman, Chairman,President und CEO von Global Atomic, sagte: "Der Abschluss der Fusion mit Silvermet und die gleichzeitige Kapitalaufstockung haben es Global Atomic ermöglicht, das Tempo der Entwicklung auf DASA zu erhöhen. Das aktuelle Bohrprogramm wird laut Erwartungen die hochgradige Art der Lagerstätte besser definieren und Global Atomic weltweit als einen der führenden hochgradigen Uranentwickler positionieren. Eine frühzeitige Produktion aus einer hochgradigen im Tagebau gewinnbaren Ressource wird in den kommenden Monaten festgelegt werden, um mit dem Abbaubetrieb und den Erzlieferungen an AREVAs Aufbereitungsanlage in Arlit zu beginnen, sobald alle Produktionsvoraussetzungen erfüllt wurden.“

Neuester Stand der türkischen Zinkbetriebe
Die Zink-Recyclinganlage in Iskenderun, Türkei, arbeitete mit 100%-Kapazität für den Großteil des Jahres 2017 und verarbeitete insgesamt 62.000 Tonnen EAFD. Die hohe Anlagenausnutzung und der ausgezeichnete Zinkpreis werden laut Erwartungen zu soliden Erträgen dieses Betriebs beitragen.

Global Atomic erhält aus ihren türkischen Zinkbetrieben einen Cashflow durch ihre 49%-Beteiligung an Folgendem:

• Jährliche Dividendenzahlung basierend auf freiem Netto-Cashflow. Die Dividende wird üblicherweise im März erklärt und im zweiten Quartal ausgeschüttet;• Vierteljährlich Managementgebühren von 3% der Netto-Einkünfte; und• Verkaufsprovisionen von 20 USD je ausgelieferter Tonne Zinkkonzentrat.

Herr Roman sagte: „Mit Zinkpreisen auf Rekordhöhen generieren wir sehr attraktive Renditen in einem gut geführten Betrieb. Wir haben die Gelegenheit, diese Cashflows in die Verbesserung und Erweiterung unserer türkischen Zinkbetriebe sowie in die Weiterentwicklung des Projekts DASA zum Produktionsbeginn zu reinvestieren.“

Qualifizierte Person


Herr George A. Flach, P.Geo., Vice President Exploration, ist gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person und hat diese Pressemitteilung geprüft.

Über Global Atomic


Global Atomic ist eine an der TSX Venture notierte und in Ontario registrierte Aktiengesellschaft, die eine einzigartige Kombination von hochgradiger Uranentwicklung und Cashflow generierender Zinkkonzentratproduktion bietet. Global Atomics Uran-Assets schließen sechs Explorationskonzessionen mit einer Fläche von ungefähr 750km2 in der Republik Niger ein. Auf jeder der Konzessionen wurde eine Uranvererzung identifiziert, wobei die signifikanteste Entdeckung die Lagerstätte DASA in der Konzession Adrar Emoles III ist. Diese Lagerstätte wurde von Geologen der Global Atomic im Jahr 2010 durch eine sogenannte „Grassroots-Geländeexploration“ entdeckt.


In einem technischen Bericht, datiert den 31. Juli 2017, schätzt die in Perth, Australien, ansässige CSA Global Pty Ltd („CSA“) die Mineralressourcen der Lagerstätte DASA wie in der originalen englischen Pressemitteilung zu sehen - 
bitte hier anklicken.


Global Atomic besitzt ebenfalls eine 49%-Beteiligung am Joint Venture Befesa Silvermet Turkey, S.L. („BST“), das eine Anlage in Iskenderun, Türkei, betreibt, die Staub aus Elektrolichtbogenöfen (Electric Arc Furnace Dust, „EAFD“) zu hochgradigen Zinkoxidkonzentraten verarbeitet, die weltweit an Zinkhütten verkauft werden.

Global Atomics Joint-Venture-Partner, Befesa Zinc S.A.U. („Befesa“) besitzt eine 51%-Beteiligung und ist der Betreiber von BST. Befesa ist ein Marktführer im EAXD-Recycling und besitzt einen ungefähr 45%- bis 50%-Anteil am europäischen EAFD-Markt durch Anlagen in ganz Europa sowie in Korea.


Die neue Webseite des Unternehmens, www.globalatomiccorp.com, wird zurzeit aktualisiert und in Kürze freigeschaltet.

Für weitere Informationen:

Stephen G. Roman
Chairman, President & CEO
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
George A. Flach, P.Geo.
Vice President, Exploration
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +1-416-368 3949
 

Kontakt im deutschsprachigen Raum:

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar

Tel.  +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung