253x60 Cannabis Banner

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Vancouver, British Columbia, Kanada, 16. Januar 2019, Mawson Resources Limited („Mawson“ oder das „Unternehmen“) (TSX: MAW, Frankfurt: MXR) meldet vielversprechende Ergebnisse der elektromagnetischen Untersuchungen in dem Prospektionsgebiet South Palokas und berichtet über den neuesten Stand der Bohrpläne des Unternehmens im Winter 2019 auf dem sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Gold-Kobalt-Projekt Rajapalot in Nord-Finnland.

Das Unternehmen veröffentlichte am 17. Dezember 2018 eine erste Gold-Kobalt-Ressource für das Projekt Rajapalot, die die Prospektionsgebiete Raja und Palokas einschloss. South Palokas ist einer der zwei Erzkörper, die die Ressourcenschätzung auf Palokas einschließt und zu dieser Zeit eine Streichlänge von 180 m hatte, sich bis 220 m Tiefe erstreckte und bis zu 20 m mächtig war.

Die wichtigsten Punkte:

• Eine vor Kurzem durchgeführte geophysikalische elektromagnetische Erkundung hat direkt in Fallrichtung ab der Gold-Kobalt-Ressource South Palokas einen stark leitfähigen Gesteinskörper abgegrenzt. Am oberen Rand umfasst diese leitfähige Zone die Bohrung PAL0016, welches die tiefste Bohrung auf South Palokas ist. Sie durchteufte 8,4 m mit 5,7 g/t AuÄq („Goldäquivalent“), d. h. 4,9 g/t Gold, 471 ppm Kobalt, ab 206 m Tiefe.• Die modellierten leitfähigen Schichten erstrecken sich 250 m in Fallrichtung unter die Ressource South Palokas. Der leitfähige Erzkörper verdoppelt das Ausmaß der Vererzung (Abbildungen 1 und 2) und sie bleibt in Fallrichtung nach Nordwesten offen.• Die Geophysik-Feldteams sammeln weiterhin Daten der Fixed-Loop Transient-Electromagnetic („TEM“, elektromagnetisches Messverfahren) auf Palokas und über einem größeren Bereich auf Rajapalot. Das Ziel dieser Arbeiten ist die Kartierung der Quelle der zusätzlichen starken helikoptergestützten VTEMplus-Anomalien (Abbildung 2) entlang des 4 km langen Trends, der die Prospektionsgebiete Raja, Rumajärvi, Hut und Palokas einschließt.• Die leitfähigen Gesteinskörper auf South Palokas und Raja werden zusammen mit anderen Ausläufern der Gold-Kobalt-Ressourcen mittels eines Bohrprogramms überprüft werden. Der Beginn des Programms ist für Ende Januar 2019 geplant (vorbehaltlich des Erhalts der letzten Genehmigungen). Das Unternehmen hat ein 15.000 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm geplant, das mit fünf Bohrgeräten durchgeführt wird. Mit drei Bohrunternehmen wurden Verträge abgeschlossen. Nach Arbeitsbeginn werden ungefähr 70 Personen mit der Durchführung des Programms beschäftigt sein.

 

Herr Hudson, Chairman und CEO, sagte: "Die geophysikalischen elektromagnetischen Erkundungen haben einen bisher nicht abgebohrten leitfähigen Gesteinskörper abgegrenzt, der sich ab den hochgradig mit Gold vererzten Bohrabschnitten auf South Palokas über 200 m in Fallrichtung erstreckt. Ein ähnlicher Erfolg wurde mit TEM auf Raja erzielt, wo ein leitfähiger Gesteinskörper 550 m unter der Ressource entdeckt wurde. Auf Rajapalot sind die geophysikalischen Erkundungen noch im Gange, um ein aufregendes 15.000 Bohrmeter umfassende Winterbohrkampagne vorzubereiten, die sich auf die Ressourcenerweiterung konzentrieren wird. Der Beginn ist für Ende Januar 2019 geplant (vorbehaltlich des Erhalts der letzten Genehmigungen). Während der vergangenen 10 Jahre ist Mawson in der Region Ylitornio ein zuverlässiger und nachhaltiger Investor und Mineralexplorer gewesen. Nach der jüngsten Veröffentlichung einer Gold-Kobalt-Ressource auf Rajapalot ist das Unternehmen noch nie in einer besseren Lage gewesen, ein Projekt zu definieren, das einen positiven Beitrag zum wirtschaftlichen Wohlergehen der Gemeinden in Lappland leisten kann und gleichzeitig dem finnischen Staat und der Europäischen Union die Möglichkeit einer konfliktfreien Kobaltversorgung bietet. Wir bedanken uns bei allen unseren Stakeholdern für ihre Unterstützung im vergangenen Jahr und freuen uns auf ein aufregendes Jahr 2019.“


Abbildungen, Tabellen, Fotos und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung anschauen - Bitte hier anklicken.

 

Eine vor Kurzem durchgeführte geophysikalische TEM-Erkundung hat die früheren helikoptergestützten elektromagnetischen VTEMplus-Erkundungen bestätigt und genauer definiert sowie direkt in Fallrichtung ab der Gold-Kobalt-Ressource South Palokas einen stark leitfähigen Gesteinskörper abgegrenzt. Am oberen Rand umfasst diese leitfähige Zone die Bohrung PAL0016, welches die tiefste Bohrung auf South Palokas ist. Sie durchteufte 8,4 m mit 5,7 g/t AuÄq („Goldäquivalent“), d. h. 4,9 g/t Gold, 471 ppm Kobalt, ab 206 m Tiefe. Die elektromagnetischen Techniken, die zuerst von Mawson im Jahre 2013 auf Rajapalot im Rahmen einer helikoptergestützten VTEMplus-Untersuchung eingesetzt wurden, deuteten die leitfähige Art der anschließend entdeckten Prospektionsgebiete Palokas, South Palokas, The Hut, Terry’s Hammer, Rumajärvi und Raja an. Der große Abstand der Linien (100 m) und der in den Boden geleitete Schwachstrom der VTEMplus-Untersuchung macht eine nachfolgende TEM-Untersuchungen am Boden erforderlich, um die leitfähigen Bereiche für eine präzise Bohrzielerstellung genau zu lokalisieren. Dazu wurden die Elektromagnetik-Schleifen so positioniert, dass ein maximales Signal von den geschlussfolgerten Stellen der Vererzung empfangen konnten. Die TEM-Untersuchungen haben bereits das 450 m lange Prospektionsgebiet Raja in Fallrichtung auf über 1 km mehr als verdoppelt. Der leitfähige Gesteinskörper Raja deckt sich mit der bekannten Vererzung und setzt sich dann mit zunehmender Leitfähigkeit in Fallrichtung über eine Strecke von mindesten 1 km (600 m vertikale Tiefe) fort und bleibt weiterhin offen. Es scheint, dass die nördlichen Ausläufer von Raja mit dem leitfähigen VTEM-Bereich des Prospektionsgebiets Hut in der Tiefe zusammenlaufen.

Vorbehaltlich der letzten Bohrgenehmigungen wird Ende Januar 2019 in den Prospektionsgebieten Raja und South Palokas ein 15.000 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm beginnen, das auf die mittels der Elektromagnetik definierten Ausläufer der Ressourcenvererzung zielt. Die Modellierung der Fixed-Loop Transient-Electromagnetic Surveys („TEM“, elektromagnetische Messverfahren) ist für die Planung des Winterbohrprogramms sehr hilfreich gewesen. 


Technischer Hintergrund

Die elektromagnetischen Untersuchungen wurden von Zweier- und Dreierteams der GeoVista AB (Sitz in Lulea, Schweden) durchgeführt. Die Linienorientierungen dieses Programms wurden den früheren Erkundungsparameter angepasst. Verarbeitung der Daten und die Dateninversion nach dem Sammeln wurde von Dr. Hans Thunehed von GeoVista AB durchgeführt.

Der Goldäquivalentgehalt (AuÄq) wurde mit folgender Formel berechnet: AuÄq g/t = Au g/t + (Co-_ppm/608) bei angenommenen Preisen von 30 USD/Pfund Co und 1.250 USD/Unze Au.

Die qualifizierte Person für Mawsons finnische Projekte, Dr. Nick Cook President von Mawson und Mitglied des Australasian Institute of Mining Metallurgy, hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und verifiziert.

Über Mawson Resources Limited (TSX: MAW, Frankfurt: MXR, Pinksheets: MWSNF)
 

Mawson Resources Limited ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Fokus auf der Ressourcenerweiterung des hochgradigen Gold-Kobalt-Projekts Rajapalot in Finnland. Mawson hat sich als ein führendes Explorationsunternehmen in der nordischen Arktis profiliert.Rajapalot ist eine signifikante und strategische Gold-Kobalt-Ressource für Finnland. Die vor Kurzem veröffentlichte erste Ressourcenschätzung positioniert sie nach Gehalt und enthaltenen Unzen als eine von Finnlands drei aktuellen Top-Goldressourcen und als eine in einer kleinen Gruppe von Kobaltressourcen, die innerhalb von Europa gemäß der NI 43-101 Richtlinien ausgewiesen wurden. Eine auf Tage- und Untertagebau begrenzte geschlussfolgerte Mineralressource von 424.000 Unzen Gold bei 3,1 g/t AuÄq (4,3 Mio. Tonnen mit 2,3 g/t Au, 430 ppm Co) bei einem Cut-off-Gehalt von 0,37 g/t AuÄq für den Tagebau und 2 g/t AuÄq für den Untertagebau wurde innerhalb eines kombinierten nicht begrenzten geschlussfolgerten Mineralinventars für die Prospektionsgebiete Palokas und Raja aus 482.000 Unzen Goldäquivalent („AuÄq“) bei einem Gehalt von 2,4 g/t AuÄq (6,2 Mio. Tonnen mit 1,7 g/t Au, 410 ppm Co) und einem Cut-off-Gehalt von 0,4 g/t berechnet. Die begrenzte Ressource demonstriert den hohen Gehalt von Rajapalot bei im Tagebau gewinnbaren Gehalten von 2,8 g/t AuÄq (2,1 g/t Au und 420 ppm Co) und Gehalte im Untertagebau von 5,2 g/t AuÄq. Die Kalkulation repräsentiert die erste Ressourcenschätzung für das Gold-Kobalt-Projekt Rajapalot und besitzt beachtliches Potenzial für eine Erweiterung. Es wurden nur 20 % (800 m) des bekannten 4 km langen vererzten Trends in die erste Ressourcenschätzung bis in relativ geringe Tiefen (durchschnittliche Bohrtiefe von 88 m im Rahmen der bis dato auf Rajapalot mit einer Gesamtlänge von 34,2 km niedergebrachten Bohrungen) eingeschlossen.

NI 43-101 konformer technischer Bericht:

Am 19. Dezember 2018 reichte Mawson einen unabhängigen mit National Instrument 43-101 konformen technischen Bericht (der „NI 43-101 technische Bericht“) für die Mineralressourcenschätzung in den Prospektionsgebieten Raja und Palokas des sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Projekts Rajapalot, Finnland, ein (der „NI 43-101 technische Bericht‘). Dieser Bericht dient zur Unterstützung der am 17. Dezember 2018 veröffentlichten Pressemitteilung. Der NI 43-101 technische Bericht wurde von Herrn Rod Webster von AMC Consultants Pty Ltd („AMC“) aus Melbourne, Australien und Dr. Kurt Simon Forrester von Arn Perspective in Surrey, England, genehmigt. Herr Webster und Dr. Forrester sind gemäß National Instrument 43-101 „qualifizierte Personen“. Den NI 43-101 technischen Bericht finden Sie auf der Webseite des Unternehmens www.mawsonresources.com oder unter dem Profil des Unternehmens bei SEDAR www.sedar.com.

Das Goldäquivalent („AuÄq“) wurde mittels folgender Formel berechnet: AuÄq g/t = Au g/t + (Co ppm/608) bei angenommenen Preisen für Kobalt von 30 USD/Pfund und für Gold von 1.250 USD/Unze. AuÄq variiert mit den Preisen für Gold und Kobalt.

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Draufsicht des Bereichs Rapalot die Prospektionsgebiete mit vererzten Bohrabschnitten, TEM und VTEM elektromagnetisch leitfähige Schichten und an Oberfläche projiziertes Ressourcenblockmodell zeigt.

Abbildung 2 zeigt: NW-SO-Profilschnitt mit Blickrichtung Nord der die Erweiterung der Ressource South Palokas durch TEM und VTEM elektromagnetische Leiter zeigt, die das Ausmaß der der Vererzung verdoppeln.


Weitere Informationen über MAW finden Sie unter www.mawsonresources.com oder Sie kontaktieren:

Mawson Resources Limited
Mariana Bermudez
Corporate Secretary
Suite 1305 – 1090 West Georgia St.
Vancouver, BC, V6E 3V7
KanadaTel. +1-604-685 9316
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im deutschsprachigen Raum:


AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.axino.de 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung