Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Positive Aircore-Bohrergebnisse und erstes sichtbares Gold in frühen RC-Bohrergebnissen

Die wichtigsten Punkte:

• Ergebnisse kurzer Aircore- und RC-Bohrungen zeigen Abschnitte einer neuen in der Intrusion beherbergten Vererzung am westlichen Ende von Aquila:

- 16 m mit 3,7 g/t Au ab 43 m in HERC141 (endet in Vererzung)
- 16 m mit 2,1 g/t Au ab 44 m in BWAC783
- 13 m mit 1,8 g/t Au ab 71 m in BWAC908
- 8 m mit 1,6 g/t Au ab 56 m in BWAC800

• Die neuen Bohrergebnisse bestätigen eine in geringer Tiefe liegende Goldvererzung über eine Streichlänge von ca. 400 m in Nord-Süd-Richtung.

• Die 16 RC-Bohrungen des ersten Programms werden in Ost-West-Richtung mit einem Abstand von 80 x 80 m niedergebracht. Das bereits laufende Programm wird einen Bereich bis zu 200 m unter der Oberfläche überprüfen.

• Aircore-Bohrungen zur Erweiterung dieser Zone nach Süden sind im Gange.

• Insgesamt erstreckt sich das Streichpotenzial von Aquila jetzt über +1,6 km, bleibt offen und hat das Potenzial, das Ausmaß des Tagebaus in Hemi zu vergrößern.

Der technische Direktor von De Gray, Andy Beckwith, kommentierte:

„Diese neuen Ergebnisse bestätigen eine mögliche große Erweiterung des Aquila-Goldsystems.

Im Rahmen dieses ersten RC-Bohrprogramm wurde eine alterierte Intrusion in den ersten vier Bohrungen identifiziert, wobei sichtbares Gold in Bohrung HERC232 in zwei separaten 1 m langen Abschnitten beobachtet wurde. Die Beobachtung von in Quarz beherbergtem sichtbaren Gold in einer alterierten Intrusion zu Beginn des RC-Programms ist sehr ermutigend. Sichtbares Gold wurde bei den vorherigen Bohrungen in Brolga oder Aquila nicht festgestellt. In Aquila sind weitere Bohrungen geplant, basierend auf den bis dato beobachteten Alterationserscheinungen und dem sichtbaren Gold.

Die jüngsten Erweiterungsbohrungen in Aquila sind ein Aspekt der Strategie des Unternehmens, die vererzte Grundfläche in Hemi zu vergrößern. Es sind auch Aircore-Bohrungen im Laufen, die die bekannten vererzten Intrusionen in Scooby und Antwerp sowie andere Intrusionsziele anvisieren, die mittels der kürzlich abgeschlossenen aeromagnetischen Erkundung identifiziert wurden.“

De Grey Mining Limited (ASX: DEG, „De Gray“, „Unternehmen“) berichtet über den aktuellen Stand der Bohrungen in der Aquila-Zone innerhalb der Goldentdeckung Hemi, die 60 km von Port Hedland, Western Australia, entfernt liegt.

Das Gesamtausmaß von Hemi nimmt weiter zu, wobei die Größe in Nord-Süd-Richtung auf ungefähr 2,5 km und in West-Ost-Richtung auf 2 km von West nach Ost zunimmt. Innerhalb dieses großen Goldsystems wurden wobei drei Hauptzonen (Aquila, Brolga und Crow) abgegrenzt. Die Aquila-Zone wurde kürzlich auf eine potenzielle Streichlänge von ca. 1,6 km erweitert, wobei im westlichen Teil bis dato nur kurze Aircore-Bohrungen niedergebracht worden sind.

Die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Ergebnisse sind ermutigend und beziehen sich auf die jüngsten Aircore- und ersten begrenzten RC-Bohrungen entlang 500 m des südwestlichen Teils dieses Streichpotenzials.

Signifikante Goldergebnisse aus den Bohrungen sind in Tabelle 1 und in den Abbildungen 1-4 aufgeführt.

Abbildung 1: Lageplan der Bohrungen in Hemi mit neuer Erweiterung in Streichrichtung im Südwesten von Aquila und signifikanten neuen Aircore- und RC-Bohrergebnissen.

Aquila

Jüngste Aircore-Bohrungen zielen auf die Erweiterung der Aquila-Zone im Streichen nach Westen (Abbildung 1). Die erhaltenen Ergebnisse sind sehr ermutigend und bestätigen zusammen mit früheren Ergebnissen (einschließlich 33 m mit 1,5 g/t Au in Aircore-Bohrung BWAC567) eine Erweiterung in Streichrichtung um 400 m südwestlich der Hauptzone von Aquila. Erste RC-Bohrungen zeigen, dass die Intrusion eine wahre Mächtigkeit von bis zu 50 m besitzt (Abbildungen 2-4).

Unmittelbar nach Abschluss der Aircore-Bohrungen wurde versucht, drei RC-Bohrungen (HERC141/142 und HERC241) niederzubringen. Diese Bohrungen basierten auf der in den Aircore-Bohrungen protokollierten ermutigenden alterierten Intrusion. Es traten Bohrprobleme im Zusammenhang mit der verfrachteten Sedimentüberdeckung auf, und die Bohrungen wurden in geringen Tiefen von 59 m, 60 m bzw. 120 m vorzeitig aufgegeben. Seitdem sind zusätzliche Bohrausrüstungen vor Ort eingetroffen, und die Bohrungen sind jetzt weit fortgeschritten. Von Bedeutung ist, dass diese kurzen RC-Bohrungen eine starke Goldvererzung durchteuften und zwei der Bohrungen in einer Vererzung endeten (Abbildung 3).

Wichtige neue Bohrergebnisse (> 10 g*m) sind:

 16 m mit 3,7 g/t Au ab 43 m, einschließlich 10 m mit 5,4 g/t in HERC141 (endet in der Vererzung)
 16 m mit 2,1 g/t Au ab 44 m, einschließlich 4 m mit 3,5 g/t in BWAC783
 13 m mit 1,8 g/t Au ab 71 m, einschließlich 2,0 m mit 3,8 g/t in BWAC908
 8 m mit 1,6 g/t Au ab 56 m in BWAC800
 4 m mit 2,5 g/t Au ab 115 m, einschließlich 1 m mit 6,2 g/t in HERC214 (endet in der Vererzung)

Zurzeit ist ein 16 RC-Bohrungen umfassendes Programm im Laufen, das konzipiert wurde, die Vererzung über die 400 m des Streichpotenzials bis in eine Tiefe von 200 m unter der Oberfläche zu überprüfen (Abbildung 1). Bis dato wurden vier Bohrungen niedergebracht (HERC230-233), und man erwartet, dass das Programm ungefähr zwei Wochen in Anspruch nehmen wird. Die Analyseergebnisse werden danach erwartet. Die Bohrungen wurden in Ost-West-Richtung niedergebracht, da der neue Vererzungstrend von Norden nach Süden streicht.

Wichtig ist, dass alle vier anfänglichen RC-Bohrungen starke Zonen der alterierten Intrusion durchteuften und in zwei separaten 1 m langen Abschnitten aus Bohrung HERC232 sichtbares Gold im Grundgebirge beobachtet wurde. Diese Abschnitte standen mit einer Quarzgangausbildung in der alterierten Intrusion in Zusammenhang (Abbildungen 5 und 6). Die Beobachtung von sichtbarem Gold zu Beginn des RC-Programms ist sehr ermutigend, da in den vorherigen Bohrungen in Brolga oder Aquila nur sehr wenig sichtbares Gold festgestellt wurde. Das Vorkommen von Quarzgangausbildungen wurde im Allgemeinen in Bohrungen an keiner anderen Stelle in Hemi bis dato beobachtet.

Zurzeit werden zusätzliche Aircore-Bohrungen zur Erweiterung der Intrusion nach Süden niedergebracht (Abbildung 1). Basierend auf der positiven visuellen Protokollierung und den endgültigen Analyseergebnissen werden dem Programm weitere RC-Bohrungen hinzugefügt.

Abbildung 2: Aquila - Sektion 29.440E mit jüngsten Bohrergebnissen

Abbildung 3: Aquila – Sektion 29.520E mit jüngsten Bohrergebnissen

Abbildung 4: Aquila - Sektion 26.600E mit jüngsten Bohrergebnissen

Abbildung 5: Aquila - Alteration und sichtbares Gold in HERC232 protokolliert (Analyseergebnisse ausstehend)

Abbildung 6 (vergrößerter Bereich): Aquila - Alteration und sichtbares Gold in HERC232 protokolliert (Analyseergebnisse ausstehend)

Diese Pressemitteilung wurde vom Board of Directors der De Grey Mining zur Veröffentlichung freigegeben.

Für weitere Informationen:

Glenn Jardine
Managing Director
Tel. +61 8 6117 9328
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andy Beckwith
technischer Direktor u. Betriebsleiter
Tel. +61 8 6117 9328
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michael Vaughan (Medienanfragen)
Tel. +61 422 602 720
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im deutschsprachigen Raum

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

Erklärung der sachkundigen Person (Competent Persons Statement)

Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Phil Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Phil Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Mitarbeiter der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“. Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.

Früher veröffentlichte Pressemitteilungen

Die Information, die sich auf die Lagerstätte Hemi und/oder metallurgische Testarbeiten bezieht, schließt ein:

Ressourcen:

• Aktualisierung der Ressource auf dem Goldprojekt Mallina im Jahr 2020, 2. April 2020.

Exploration:

• Mehrere neue Ziele erhöhen das Explorationspotenzial, 2. Juli 2019.
• Neue Goldentdeckungen auf Hemi und Antwerp, 17. Dezember 2019
• Auf Hemi wird Potenzial für wichtige Entdeckung bestätigt, 6. Februar 2020
• Weitere beeindruckende mächtige und hochgradige Goldabschnitte in Hemi, 11. Februar 2020
• Erhebliche Erweiterung der Sulfidvererzung auf Hemi, 26. Februar 2020
• RC-Bohrungen bestätigen ausgedehntes Goldsystem in Hemi, 5. März 2020
• Fortsetzung der auf Hemi durchteuften ausgedehnten Sulfidvererzung, 10. März 2020
• Hemi nimmt weiter an Größe zu, 17. März 2020.
• Abgrenzung ausgedehnter Ausläufer der Goldvererzung in BROLGA, 25. März 2020.
• Brolga nimmt an Größe weiter zu, 9. April 2020.
• Aircore-Bohrungen grenzen dritte große Goldzone in Hemi ab, 17. April 2020.
• Aktueller Stand der Bohrungen in Brolga und Aquila, 22. April 2020.
• Abgrenzung eines großen Goldsystems in Crow, 1. Mai 2020.
• Explorationsupdate, 20. Mai 2020.
• Bedeutende Erweiterungen bei Hemi - Aquila, 27. Mai 2020
• HEMI – erhebliche Erweiterung, 5. Juni 2020
• HEMI - breite, hochgradige Erweiterungen bei Aquila, 9. Juni 2020
• Weitere hohe Gehalte und Ausdehnung der Vererzung in Hemi, 22. Juni 2020
• Hohe Goldausbringung in Hemi erzielt, 9. Juli 2020
• Weitere Verlängerungen in Brolga bestätigt, 10. Juli 2020
• Hemis Dimension nimmt mit neuen Erweiterungen in Aquila zu, 22. Juli 2020

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.