253x60 Cannabis Banner

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

West Perth, Western Australia, 26. Februar 2019 - De Grey Mining Limited (ASX: DEG, FSE: DGD) (DEG oder das Unternehmen) berichtet über die jüngsten Aktivitäten, die in den Gebieten des Joint Venture Farno McMahon (Farno JV) durchgeführt wurden. Das Farno JV liegt 20 km südlich der Lagerstätte Withnell.

Das Farno JV deckt einen großen Liegenschaftsbereich mit starken nach Nordosten streichenden Strukturen und vielen großen geochemischen Goldanomalien ab, die im Rahmen früherer Explorationsarbeiten abgegrenzt wurden. Die Goldvererzung des Grundgebirges wurde durch frühere begrenzte Bohrungen definiert. Der Großteil der Anomalien ist jedoch noch nicht überprüft worden.

Die jüngsten Bohrungen in den Prospektionsgebieten White Quartz Hill, Clarke und Gillies haben in allen drei Prospektionsgebieten anomale Goldzonen abgegrenzt. Die Ergebnisse werden als ermutigend betrachtet, da in jedem Prospektionsgebiet noch nie gebohrt wurde. Weitere Explorationsaktivitäten werden zurzeit geplant.

De Grey ist mit dem Erwerb einer anfänglichen 30 %-Beteiligung an der Liegenschaft E45/2502 bereits weit fortgeschritten und erwartet, diesen Meilenstein im Laufe dieses Arbeitsprogramms 2019 zu erreichen. Novo Resources erwarb vor Kurzem die Holdinggesellschaft Farno McMahon Pty Ltd, von der De Grey ihre Joint-Venture-Beteiligung erwirbt.

White Quartz Hill

 Westlich des anvisierten mächtigeren Quarzgangs wurde eine Zone schmaler Quarzgänge mit anomalen Goldgehalten durchteuft.

11 m mit 0,29 g/t Au ab 0 m in WQRC002 einschl. 1 m mit 0,93 g/t Au
5 m mit 0,53 g/t Au ab 0 m in WQRC003 einschl. 1 m mit 1,04 g/t Au
10 m mit 0,23 g/t Au ab 0 m in WQRC004 einschl. 1 m mit 0,74 g/t Au

Prospektionsgebiet Clarke

 Bis zu 10 m mächtige signifikante Quarzgangzone mit Serizit-Alteration und geringer Sulfid-Alteration wurde durchteuft.

3 m mit 0,44 g/t Au ab 32 m in CLRC001 einschl. 1 m mit 0,83 g/t Au
13 m mit 0,27 g/t Au ab 22 m in CLRC003 einschl. 1 m mit 1,72 g/t Au
1 m mit 1,13 g/t Au ab 39 m in CLRC003
2 m mit 0,61 g/t Au ab 38 m in CLRC006 einschl. 1 m mit 1,04 g/t Au

Prospektionsgebiet Gillies

 Auf allen drei Linien der Erkundungsbohrungen für geochemische Untersuchungen wurden anomale Goldzonen durchteuft.

11 m mit 0,28 g/t Au ab 1 m in GLAC012 einschl. 1 m mit 0,89 g/t Au
1 m mit 1,19 g/t Au ab 16 m in GLAC013

Farno JV – DEG erwirbt bis zu 75 % in E47/2502

Vor Durchführung irgendwelcher das Gelände störender Bohraktivitäten arbeitete De Grey mit der für dieses Gebiet verantwortlichen lokalen Aboriginal-Gemeinde, um ein großes Programm zur Erfassung des Kulturerbes durchzuführen. Diese Untersuchung wurde im September 2018 erfolgreich abgeschlossen und ebnete den Weg für umfangreichere Bohrprogramme, die gegen Ende 2018 durchgeführt wurden, sowie für die laufenden Programme, die für 2019 geplant wurden.

Die Bohrarbeiten umfassten erste RC- und RAB/Aircore-Bohrprogramme in den Prospektionsgebieten White Quartz Hill, Clarke und Gillies (siehe Abbildung 2). Die Programme hatten einen begrenzten Umfang aufgrund der Verfügbarkeit der Bohrgeräte. Es werden bereits Nachfolgearbeiten im Jahr 2019 geplant.

Die Bohrarbeiten umfassten insgesamt:

White Quartz Hill 9 RC-Bohrungen mit 721 Bohrmeter

Clarke 7 RC-Bohrungen mit 651 Bohrmeter

Gillies 33 RAB/Aircore-Bohrungen mit 938 Bohrmeter

Drilling Plan Farno 1 260219

Abbildung 1: Farno JV – Programmgebiete.

White Quartz Hill – RC-Bohrungen

Ein 9 RC-Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 721 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm wurde im Prospektionsgebiet White Quartz Hill durchgeführt. Diese Bohrungen zielten auf einen ausstreichenden signifikanten Quarzgangkorridor, der mit historischen übertägigen Prospektionsaktivitäten in Zusammenhang steht, die sich über mehrere Hundert Meter im Streichen des Quarzkamms erstrecken.

Die Bohrungen trafen auf Sedimente und ultramafische Lithologien mit Quarzgängen und einer beobachteten starken Serizit-Alteration. Mächtige Zonen mit einer niedrig-haltigen Goldvererzung wurden von den Bohrungen durchteuft, die entlang der Westflanke des Hauptquarzkammes mit Quarzäderchen vergesellschaftet ist (Abbildung 2).

Signifikante Bohrabschnitte schließen ein:

11 m mit 0,29 g/t Au ab 0 m in WQRC002 einschl. 1 m mit 0,93 g/t Au
5 m mit 0,53 g/t Au ab 0 m in WQRC003 einschl. 1 m mit 1,04 g/t Au
10 m mit 0,23 g/t Au ab 0 m in WQRC004 einschl. 1 m mit 0,74 g/t Au

Drilling Plan Farno 2 260219

Abbildung 2: White Quartz Hill – Lageplan der Bohrungen.

Clarke – RC-Bohrungen

Ein 7 RC-Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 651 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm wurde im Prospektionsgebiet Clarke durchgeführt, um hochgradige (>1 g/t Au) Ergebnisse von Gesteinssplitterproben zu überprüfen, die über eine Streichlänge von ca. 150 m entlang der ausstreichenden Quarzgänge entnommen worden sind. Aus diesem Prospektionsgebiet sind keine früheren Bohrungen bekannt.

Die meisten Bohrungen durchteuften mafische Intrusionsgesteinseinheiten und signifikante Quarzgänge, wie es erwartet wurde. Die Zone mit Quarzgängen scheint in einigen Bohrungen bis zu 10 m mächtig zu sein. Eine starke Verkieselung, Serizit-Alteration und geringere Sulfid-Alteration kommen mit den Quarzgängen vor.

Die Ergebnisse zeigen, dass das Quarzgangmaterial anomale Goldgehalte besitzt. Es wurden jedoch nur begrenzt Gehalte über 1 g/t erbohrt (Abbildung 3). Die niedrighaltigen Goldergebnisse der Bohrungen passen nicht gut zu den früheren übertägigen Gesteinssplitterproben, die entlang des Quarzkamms gesammelt wurden. Sie passen auch nicht zu der Tatsache, dass entlang der Ränder der Quarzgänge Nuggets entdeckt worden sind. Dies deutet darauf, dass ein grobkörniger Goldnuggeteffekt vorliegen könnte und die Bohrungen die Vererzung nicht vollständig repräsentieren. 15 Gesteinssplitterproben wurden ebenfalls entlang des benachbarten BIF-Höhenzuges gesammelt. Diese Proben lieferten keine signifikanten Goldergebnisse.

Zusätzliche Kartierungen und Dateninterpretationen werden vor der Planung nachfolgender Bohrungen und/oder dem geplanten Ausheben von Schürfgräben durchgeführt werden.

Signifikante Ergebnisse schließen ein:

3 m mit 0,44 g/t Au ab 32 m in CLRC001 einschl. 1 m mit 0,83 g/t Au
13 m mit 0,27 g/t Au ab 22 m in CLRC003 einschl. 1 m mit 1,72 g/t Au
1 m mit 1,13 g/t Au ab 39 m in CLRC003
2 m mit 0,61 g/t Au ab 38 m in CLRC006 einschl. 1 m mit 1,04 g/t Au

Drilling Plan Farno 3 260219

Abbildung 3: Clarke – Lageplan der Bohrungen.

Gillies – Aircore/RAB-Bohrungen

Im Prospektionsgebiet Gillies wurden 32 Aircore-Bohrungen (Bohrungen mit Luftspülung) und 1 RAB-Bohrung mit einer Gesamtlänge von 938 m niedergebracht. Das Programm überprüfte zum Teil den Nordteil der 2,5 km langen Bodenanomalie und ausgewählte Bereiche mit hochgradigen Goldgehalten in Gesteinsproben, die im Rahmen früherer Arbeiten gesammelt worden sind. Diese Bereiche wurden noch nie mittels Bohrungen überprüft.

Die Bohrungen durchteuften Mallina-Basin-Sedimente mit kleineren Porphyren, was dem geologischen Rahmen der Goldlagerstätten Mt Berghaus und Mallina ähnlich ist. Signifikante Quarzgänge mit bis zu 10 m Mächtigkeit und einer damit vergesellschafteten geringen Sulfidentwicklung wurden von den meisten Bohrungen durchteuft. Die signifikanteren Ergebnisse stammen aus dem Westrand der Anomalie entlang einer interpretierten Struktur mit über ungefähr 800 m Streichlänge. Die Ergebnisse sind in Tabelle 1 und Abbildung 5 zu sehen.

Zusätzliche Kartierungen und Entnahmen von Gesteinssplitterproben werden laut Planung vor weiteren Testbohrungen auf der restlichen Anomalie später in der Feldsaison 2019 durchgeführt.

Signifikante Ergebnisse schließen ein:

11 m mit 0,28 g/t Au ab 1 m in GLAC012 einschl. 1 m mit 0,89 g/t Au
1 m mit 1,19 g/t Au ab 16 m in GLAC013
4 m mit 0,26 g/t Au ab 0 m in GLA023

Drilling Plan Farno 5 260219

Abbildung 5: Gillies – Lageplan der Bohrungen, Aktualisierung der 1 m-Proben.

Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Farno JV – Bohrergebnisse (0,1 g/t und 3 m maximale interne Verwässerung) - Bitte hier anklicken.

Weitere Informationen über DEG finden Sie unter www.degreymining.com.au oder Sie kontaktieren:

De Grey Mining Ltd
Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Technischer Direktor und Betriebsleiter)

Tel. +61-8-9381 4108
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im deutschsprachigen Raum:

AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung