Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 0 / 5

Die wichtigsten Punkte

  • Zusagen für eine Platzierung von ca. 83,4 Mio. Aktien zu einem Preis von 1,20 AUD pro Aktie zur Aufnahme von 100 Mio. AUD (vor Kosten) durch Kunden der Argonaut Securities Pty Ltd und Canaccord Genuity (Australia) Limited, die gemeinsamen Lead Manager und Bookrunner.
  • Die Preisgestaltung entspricht einem Abschlag von 16,4 % auf den letzten Börsenkurs und einem Aufschlag von 1,0 % auf den 10-Tage-VWAP (volumengewichteten durchschnittlichen Preis, Volume Weighted Average Price).
  • Die Platzierung ist eine starke Bestätigung von De Greys Assets und ist mehr als dreifach überzeichnet.
  • Weitere Beteiligung von Hauptaktionären unter der Leitung von DGO Gold Limited und weltweite institutionelle Beteiligung.
  • Die Platzierung wurde durchgeführt, da De Grey Mining bereit ist, in den ASX 300-Index und den GLDJX-Index aufgenommen zu werden.
  • Platzierungserlöse zur Finanzierung der laufenden Erweiterungs- und Definitionsbohrungen auf der Hemi-Entdeckung, Überprüfung der vererzten Intrusionen in der Nähe von Hemi, regionalen Exploration von in Intrusionen und Scherzonen beherbergter Ziele, verbesserten Standortinfrastruktur und der Frühphase der Studien zur Risikoreduzierung der Projekte.

Benutzerbewertung: 0 / 5

1,8 km lange, bis zu 80 m mächtige alterierte Intrusion unmittelbar südlich von Aquila

Die wichtigsten Punkte:

• Neue alterierte Intrusion, 1,8 km lang und bis zu 80 m mächtig, wurde mittels weitständiger Aircore-Bohrungen abgegrenzt. Die Intrusion bleibt nach Süden offen, und die Aircore-Bohrungen werden fortgesetzt.

• Goldvererzung wurde mittels Analyseergebnisse aus Aircore-Bohrungen sowie zusätzlichen Proben aus Bohrungen in Streichrichtung, deren Ergebnisse noch ausstehen, über 1,5 km definiert. Zu den ersten Aircore-Ergebnissen zählen:

 21 m mit 3,4 g/t Au ab 40 m und 19 m mit 2,1 g/t Au ab 68 m in BXAC501 (endet in der Vererzung)
 12 m mit 2,0 g/t Au ab 93 m in BXAC502 (endet in Vererzung)
 21 m mit 1,1 g/t Au ab 102 m in BXAC506
 29 m mit 1,3 g/t Au ab 56 m in BXAC546 (unter Verwendung eines niedrigeren Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t)

• Nachfolgende RC- und Kernbohrungen zeigen eine gleichmäßige Goldvererzung mit intensiver Brekzienbildung und Alteration über die nördlichen 240 m des Streichens und bis zu 200 m Tiefe:

 58 m mit 2,1 g/t Au ab 64 m in HERC232 (Sektion 7691640N) - sichtbares Gold wurde am 5. August 2020 berichtet.
 11 m mit 1,2 g/t Au ab 199 m in HERC231 (Sektion 7691640N)
 24 m* mit 0,8 g/t Au ab 167 m in HERC233D (Sektion 7691720N) - endete in der Vererzung.

*Diese RC-Vorbohrung endet in einer Vererzung, wobei die Verlängerung durch eine Kernbohrung eine stark brekziöse und sulfidreiche Alteration auf weiteren 69,8 Bohrmetern durchteufte (Analyseergebnisse stehen noch aus).

 31 m mit 1,3 g/t Au ab 88 m in HERC234 (Sektion 7691800N)

• Die Vererzung bleibt über die aktuelle Streichlänge von 1,8 km hinaus und in der Tiefe offen.

Benutzerbewertung: 0 / 5

Weitere Ergebnisse vergrößern die Grundfläche der Vererzung

Die wichtigsten Punkte:

 Mächtiger, hochgradiger Goldabschnitt mit sichtbarem Gold in Crow:
 64 m mit 13,4 g/t Au ab 141 m in HERC238 (unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t), einschließlich:
 19 m mit 42,0 g/t Au ab 170 m (die wiederum 8 m mit 84,7 g/t einschließen)

 Weitere signifikante RC-Ergebnisse (> 20 g*m) in Crow sind:
 12 m mit 2,4 g/t Au ab 109 m in HERC175
 24 m mit 1,1 g/t Au ab 51 m in HERC225
 31 m mit 2,2 g/t Au ab 69 m in HERC227

Abbildung: sichtbares Gold in HERC238

Benutzerbewertung: 0 / 5

Die wichtigsten Punkte:

 Aircore-Bohrungen durchteufen die Vererzung 320 m nordöstlich von Brolga in Streichrichtung Scooby:
 17 m mit 1,4 g/t Au ab 64 m in BWAC847
 4 m mit 3,3 g/t Au ab 44 m in BWAC846

 RC-Bohrungen erweitern die Vererzung nördlich von Brolga:

 HERC206
o 40 m mit 2,0 g/t Au ab 36 m
o 30 m mit 1,6 g/t Au ab 101 m
o 5 m mit 2,8 g/t Au ab 142 m

 HERC209

o 12 m mit 2,9 g/t Au ab 36 m

 Metallurgische Kernbohrungen in Brolga lieferten starke Ergebnisse, einschließlich HEDD004 mit einem mächtigen Abschnitt von 150 m mit 1,5 g/t Au bei einem Cut-off-Gehalt von 0,3 g/t Au, einschließlich der folgenden Abschnitte bei einem Cut-off-Gehalt von 0,5 g/t Au:

o 62,0 m mit 2,2 g/t Au ab 47,0 m
o 19,8 m mit 1,8 g/t Au ab 117,0 m
o 13,0 m mit 2,1 g/t Au ab 151 m
o 15,8 m mit 0,9 g/t Au ab 170,2 m

 RC-Bohrungen in einem Linienabstand von 80 m südlich von Brolga haben in einer Intrusion auf einer Streichlänge von 1 km eine anomale Vererzung durchteuft. Wichtige Bohrabschnitte:

 19 m mit 1,2 g/t Au ab 38 m in HERC166

Benutzerbewertung: 0 / 5

Neuer Erzgang in Crow identifiziert

Die wichtigsten Punkte:

• Weitständige Bohrungen dehnen die Vererzung in Aquila bis in 400 m vertikale Tiefe aus und sie bleibt weiterhin offen:

 39,0 m mit 1,3 g/t Au ab 389,0 m in HERC104D (einschl. 8 m mit 2,8 g/t Au ab 415,0 m)
 10,2 m mit 2,5 g/t Au ab 254,0 m in HERC111D
 5,0 m mit 3,3 g/t Au ab 407,7 m in HERC105D
 6,0 m mit 1,7 g/t Au ab 268,0 m in HERC110D
 2,0 m mit 7,1 g/t Au ab 211,0 m in HERC100D

• Der neue Erzgang in Crow, ungefähr 100 m nördlich von Aquila, definiert die Vererzung bis auf über 400 m in Fallrichtung und bleibt offen:

 6 m mit 2 g/t Au ab 41 m in HERC202 und
o 16 m mit 1,5 g/t Au ab 72 m und
o 23 m mit 2,8 g/t Au ab 95 m (einschl. 3 m mit 8,9 g/t Au ab 104 m)
 9 m mit 3,9 g/t Au ab 138 m in HERC207 (einschl. 2 m mit 14,7 g/t Au ab 138 m)
 3,4 m mit 4,1 g/t Au ab 420,0 m in HERC111D und
o 6,0 m mit 1,9 g/t Au ab 445,0 m

• Zusätzliche Vererzung in Crow die weitere Definitionsbohrungen erfordert, umfasst:

 10 m mit 2 g/t Au ab 125 m in HERC135
 6 m mit 2,1 g/t Au ab 180 m in HERC080
 4,3 m mit 2,7 g/t Au ab 129,2 m in HERC081D und
o 2,4 m mit 6,4 g/t Au ab 163,5 m
 13 m mit 1,1 g/t Au ab 50 m in HERC123