Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 0 / 5

Gute Neuigkeiten für die Seltene Erden-Gesellschaft American Rare Earths (WKN A2P8A0 / ASX ARR) von ihrem La Paz-Projekt im US-Bundesstaat Arizona – das erste Bohrprogramm seit 2012 wurde erfolgreich abgeschlossen. Erste Hinweise deuten eine mögliche, signifikante Ausweitung der bestehenden Ressourcen an.

Benutzerbewertung: 0 / 5

Wir haben schon darauf hingewiesen: Die so genannten Seltene Erden Elemente sind nicht wirklich selten. Sie sind aber derzeit stark nachgefragt vor allem auf Grund des Booms der Elektromobilität und Erneuerbaren Energien, während gleichzeitig China den Markt dominiert und die USA daran arbeiten, eine eigene, sichere Versorgung sicherzustellen, unter anderem, da die Seltenen Erden auch für Technologien des Verteidigungssektors entscheidend sind.

Benutzerbewertung: 4.50 / 5

Seltene Erden sind nicht wirklich selten, doch die Dominanz Chinas in diesem Bereich lässt es für westliche Endnutzer teilweise so aussehen. Zumal China immer wieder seine Handelsmacht als Waffe einsetzt und dies im Sektor der Seltenen Erden vor einigen Jahren schon einmal tat – und damit einen gigantische Preisrallye auslöste. Angesichts dessen haben verschiedene Länder begonnen, sichere Lieferketten für mehrere kritische und strategische Mineralien, Seltene Erden eingeschlossen, aufzubauen.

Benutzerbewertung: 0 / 5

10.000 Meter Bohrungen sind ein Wort! Granite Creek Copper (TSX.V: GCX; FRA: GRK) will in der jetzt beginnenden Bohrsaison erstmals zwei Bohrgeräte gleichzeitig für sein Kupfer-Gold-Silber-Projekt Carmacks im kanadischen Teil des Yukon mobilisieren. Das Projekt ist Teil des Minto-Kupfergürtels, der wegen seiner hochgradigen Kupfervorkommen und der guten Infrastruktur als erstklassiges kanadisches Bergbaugebiet mit aktivem Bergbau gilt.

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

Es gibt keinen Wechsel von fossilen Brennstoffen zu grüner Energie ohne Kupfer. Es gibt keinen Ersatz für seine Verwendung in Elektromotoren; Ladeinfrastruktur und Verkabelung, Batterien, Wechselrichtern, Wind- und Solarenergie und sogar bei 5G. Führende Experten halten Kupfer daher für das kritischste aller kritischen Metalle, weil es – anders als bspw. bei Graphit oder Seltenen Erden - einen tatsächlichen Mangel an Kupfer gibt.