Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Nach Abschluss der diesjährigen Explorationskampagne einschließlich der Auswertung historischer Bohrkerne kündigt sich bei Group Ten Metals (TSX.V: PGE; US-OTC: PGEZF; FSE: 5D32) eine nachrichtenreiche Zeit an. Offenbar glaubt Group Ten bald über ausreichend Daten zu verfügen, um diese im kommenden Jahr in ein Blockmodell für eine erste Ressourcenschätzung einfließen lassen zu können.

Quasi als Vorgeschmack auf die kommenden Resultate erinnert Group Ten in seiner aktuellen Meldung zum Abschluss Feldsaison 2019 nochmals an die Ziele und den Umfang des diesjährigen Arbeitsprogramms auf Stillwater West in Montana. Erste konkrete Ergebnisse werden im Monat November erwartet.

Group Ten hat sein erstes Diamantbohrprogramm auf den drei Zielgebieten Boulder, Wild West und Chrome Mountain innerhalb seines Stillwater West Projekts wie geplant abgeschlossen. Das Ziel der Bohrungen war es, bekannte mineralisierte Zonen zu erweitern und gleichzeitig die Grundlage für die Ermittlung einer formalen Mineralressource im kommenden Jahr zu schaffen. Insgesamt stützt sich Group Ten auf Daten von mehr als 28.000 Metern aus früheren Bohrungen sowie auf umfangreiche geophysikalische und geochemische Studien.

Zur diesjährigen Arbeit gehörte auch die Neuinterpretation von fast 12.000 Metern an erhaltenen Bohrkernen vor dem Hintergrund neuer geologischer Modelle aus dem südafrikanischen Platreef-Distrikt. Ausgewählte Intervalle der Bohrkerne, die bei früheren Analysen nur selektiv auf Nickel oder Platinmineralisierung untersucht worden waren, wurden zur vollständigen Untersuchung eingereicht, um diese Bohrlöcher in das sich entwickelnde polymetallische Ressourcenmodell aufzunehmen.

Ebenfalls zum Explorationsprogramm gehörten weitere Bodenproben sowie die exakte Kartierung zur Vorbereitung künftiger Bohrprogramme. Hinzu kamen Untersuchungen der Bodengeochemie. Die Bodenchemie hat sich bereits in der Vergangenheit als ein sehr effektives Explorationsinstrument auf Stillwater West erwiesen, da die breiten mineralisierten Horizonte an der Oberfläche freigelegt wurden.

Michael Rowley, President und CEO, kommentierte: "Wir warten gespannt auf die Ergebnisse aus unseren diesjährigen Bohrungen wie auf die Gesteins- und Bodenproben.“ Rowley bestätigte, dass die Gesellschaft an einem Blockmodell für eine formale Ressource für die drei am weitesten fortgeschrittenen Ziele auf Stillwater arbeitet. Entsprechende Arbeiten würden sich bis ins kommende Jahr 2020 ausdehnen, so Rowley. Darüber hinaus gebe es inzwischen fünf weitere große Ziele, die sich in einem früheren Stadium der Exploration befinden und die man testen wolle.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Group Ten Metals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.