Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Bergbaugigant Glencore Plc (WKN A1JAGV) könnte bis Ende des Jahres die riesige Kupfer- und Kobaltmine Mutanda in der Demokratischen Republik Kongo (DRC) wieder in Betrieb nehmen. Zwei Jahre lang hatte die Mine auf Eis gelegen.

Den Behörden zufolge traf sich die neue Ministerin für Bergbau und Minen der DRC Antoinette N’Samba Kalambayi am gestrigen Montag mit Vertretern des Schweizer Konzerns, um den Neustart der Mine, die im November 2019 stillgelegt worden war, zu besprechen. Glencore wiederum teilte mit, dass man auf Mutanda Ende des Jahres mit der Kommissionierung beginnen werde, sodass die Produktion 2022 wieder aufgenommen werden könnte, hieß es.

Mit der Wiedereröffnung von Mutanda, einer der größten Kobaltminen der Welt, reagieren die Schweizer vermutlich auf die wieder gestiegene Nachfrage nach Batteriemetallen, da die großen Automobilhersteller weltweit immer stärker auf metallintensive Elektromobile setzen. Auch insgesamt bewegt sich die Weltwirtschaft immer weiter weg von fossilen Brennstoffen und hin zu saubereren Technologien, die Elektrizität als Energiequelle nutzen. Kupfer und Kobalt sind für diese Transformation entscheidende Metalle.

Glencore hatte 2019 angekündigt, die Mine für zwei Jahre zu schließen, nachdem der Kobaltpreis eingebrochen war. Im Jahr davor hatte Mutanda rund 20% der weltweiten Kobaltproduktion geliefert, wie Medien berichteten.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und dritten Parteien, die im Lager der erwähnten Unternehmen stehen, oder zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und den erwähnten Unternehmen ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Zumal diese dritten Parteien bzw. die Unternehmen die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu den erwähnten Unternehmen entgeltlich entlohnen.