Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Zum Abschluss des ersten Bohrprogramms auf dem King Tut-Projekt im Abitibi wartet BMEX Gold (TSX-V BMEX / WKN A2QCBW) noch einmal mit starken Goldwerten auf. Unter anderem traf man mit einer Bohrung auf sichtbares Gold!

Der Bohrabschnitt in Bohrloch TUT-21-018 erbrachte 81,89 g/t Gold über 0,45 Meter und eine zweite Analyse der Probe wies sogar 143,79 g/t Gold nach! Damit hat BMEX jetzt die Ergebnisse aller Bohrungen dieses ersten Programms des Unternehmens auf King Tut überhaupt erhalten. Neben den erwähnten, spektakulären Gehalten fand BMEX im Rahmen des Bohrprogramms z.B. auch 6,5 Meter mit 1,18 g/t Gold, darunter 1 Meter mit 5,82 g/t Gold, oder 4 Meter mit 1,30 g/t Gold, darunter 1 Meter mit 3,62 g/t Gold.

BMEX Bohrergebnisse King Tut 14062021
Die Ergebnisse des King Tut-Bohrprogramms; Quelle: BMEX Gold

BMEX-CEO Warner Uhl ist verständlicherweise sehr erfreut über die Ergebnisse der Bohrung 18, einem der letzten Bohrlöcher, das auf die Hauptstruktur von King Tut abzielte. Sehr ermutigend, vor allem für ein erstes Bohrprogramm so Uhl weiter, sei auch, dass fast alle Bohrungen – bei unterschiedlichen Mächtigkeiten – auf Gold gestoßen seien.

BMEX VG in Drill Core TUT 21 018 14062021
Sichtbares Gold der letzten Bohrung auf King Tut; Quelle: BMEX Gold

Das System enthalte hochgradiges Gold und die geologischen Berater des Unternehmens würden nun das gesamte Bohrprogramm im Zusammenspiel mit weiteren geophysikalischen Methoden und der Modellierung bewerten, um ein robustes Anschlussbohrprogramm zu entwerfen. Herr Uhl wies zudem darauf hin, dass die Gesellschaft für diese Arbeiten gut finanziert sei.

Derzeit werden die Ergebnisse des Bohrprogramms mit einer Gesamtlänge von 5.119 Metern mit historischen Daten zusammengeführt, um das Explorationsmodell des Projekts fertigzustellen. Die jüngsten Ergebnisse, insbesondere die neueste Bohrung, würden das Vorkommen eines hochgradigen Goldsystems auf King Tut bestätigen, so das Unternehmen. Jetzt steht im Sommer ergänzend eine Magnetikuntersuchung (per Drohne) an, bevor BMEX Gold auf Basis des neuen Explorationsmodells eine Zielgewinnungsstudie für ein nächstes Bohrprogramm im Herbst erstellt.

Das erste Bohrprogramm auf King Tut ist abgeschlossen und der Großteil der Bohrungen hat Gold nachgewiesen, was als Erfolg gewertet werden kann. Zumal gerade die letzte Bohrung darauf hindeutet, wie der BMEX-CEO erklärt, dass auf dem Projektgebiet ein hochgradiges Goldsystem vorhanden sein könnte. Jetzt gilt es abzuwarten, wie die Folgearbeiten und dann das Herbstbohrprogramm ausfallen. Wir sind schon gespannt!

Es sei darauf hingewiesen, dass es sich bei BMEX Gold, wie bei allen Explorern um eine riskante Spekulation handelt. Dessen sollten sich alle Interessenten und Anleger stets bewusst sein.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, sondern stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der BMEX Gold halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen BMEX Gold und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.