Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die Nummer Eins der Goldproduzenten weltweit, die US-amerikanische Newmont (WKN 853823) hat zwar solide Produktionszahlen für das erste Quartal 2021 abgeliefert, beim Gewinn aber die Erwartungen verfehlt.

Der Minenkonzern meldete einen Nettogewinn von 538 Mio. Dollar oder 0,67 USD pro Aktie, was einen Rückgang von 299 Mio. Dollar zum gleichen Quartal 2020 bedeutet. Der Unterschied war laut Newmont vor allem auf die im Vorjahreszeitraum verbuchten Gewinne aus den Verkäufen von Kalgoorlie, Red Lake sowie von einer Beteiligung an Continental Gold, höhere Einkommenssteuerzahlungen und einen geringeren Absatz dieses Jahr zurückzuführen.

Der bereinigte Gewinn betrug Newmont zufolge 594 Mio. Dollar oder 74 Cents pro Aktie nach 326 Mio. Dollar oder 40 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Die Konsensschätzung der Analysten hatte bei 77 Cents pro Aktie gelegen.

Die Produktion des ersten Quartals gab der Goldgigant mit 1,45 Mio. Unzen an, was einen Rückgang von 2% im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2020 bedeuten würde. Die Produktion in Unzen Goldäquivalent aus anderen Metallen fiel dem Konzern zufolge um 6% auf 317.000 Unzen. Die niedrigere Produktion kam aber nicht überraschend und man geht bei Newmont davon aus, dass sie im zweiten Halbjahr 2021 wieder anziehen wird.

Trotz des Produktionsrückgangs konnte der Konzern aber einen signifikanten Cashflow generieren. Laut Newmont verbuchte man 841 Mio. Dollar Cashflow aus dem laufenden Betrieb und 442 Mio. Dollar freien Cashflow. Newmont bezifferte zudem die all-in-sustaining-costs (AISC) für das Quartal mit 1.039 USD pro Unze, was ungefähr dem Vorjahreswert entsprach.


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.