Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

19 Bohrlöcher hat die kanadische BMEX Gold (TSX-V BMEX / FWB 8M0) auf dem Goldprojekt King Tut im Abitibi-Goldgürtel in Québec, Kanada, mittlerweile fertiggestellt und dabei insgesamt 4.740 Bohrmeter absolviert. Jetzt legt das Unternehmen die Ergebnisse von zwei weiteren dieser Bohrungen vor.

Diese Bohrlöcher (8 und 9) wurden im Aufwärtsneigen des Hauptvererzungstrends, den BMEX auf dem Projekt identifiziert hat, abgeteuft und deuten laut dem Unternehmen darauf hin, dass das System über die Möglichkeit verfügt, hochgradiges Gold zu beherbergen. Unter anderem erbohrte BMEX nämlich in Bohrung TUT-20-009 über einen Abschnitt von 0,4 Metern in vertikaler Tiefe von nur 15 Metern 10,2 g/t Gold.

Die gleiche Bohrung erbrachte zudem 1,8 g/t Gold über einen Abschnitt von 2,1 Metern. Die zweite Bohrung lieferte außerdem 1,4 g/t Gold über 1,8 Meter fast direkt an der Oberfläche und 0,5 Meter mit 0,6 g/t Gold zwischen 183 und 183,6 Metern Tiefe. BMEX wartet jetzt noch auf die Ergebnisse von 1,180 Proben. Bislang wurden die Resultate aus 10 von 19 Bohrungen vorgelegt.

BMEX Drill hole map 23032021
Quelle: BMEX Gold

In der Zwischenzeit meldete das Unternehmen zudem, dass der bisherige CEO Amrik Virk von seinem Amt zurückgetreten ist. Die Rolle wird zunächst von Herrn Martin Demers übernommen, während das Unternehmen neue Kandidaten identifiziert und bewertet. Herr Demers ist ein erfahrener Geologe und war das vergangene Jahr über für die Explorationsaktivitäten bei BMEX verantwortlich, wobei er das Tagesgeschäft leitete. Bevor er zu BMEX kam, leitete Herr Demers die Wiederentdeckung der Casa Berardi-Mine, die von Hecla Mining für mehr als 750 Mio. Dollar gekauft wurde.

Fokus richtet sich jetzt auf Dunlop Bay

Wie der Interims-CEO anmerkt, sei BMEX Gold gut finanziert, auch um nun wie geplant mit den Explorationsarbeiten auf dem zweiten Projekt des Unternehmens namens Dunlop Bay zu beginnen. Die weiteren Arbeiten auf King Tut würden jetzt zum Ziel haben, weiterhin konzentrierte Goldgebiete zu definieren und die strukturellen Kontrollen, die das scheinbar auftretende, hochgradige Gold enthalten, besser zu verstehen. Man werde die Bohrergebnisse zur Erstellung eines Modells nutzen, sobald sie vollständig vorliegen, und plane für King Tut bereits geochemische und geophysikalische Untersuchungen im Sommer.

Das Dunlop Bay-Projekt des Unternehmens erstreckt sich, so Demers weiter, über 4.226 Hektar unmittelbar nördlich des Gold- und Buntmetalldistrikts Matagami. Frühere Betreiber, so der Interims-CEO, hätten dort mehr als 60 goldhaltige Adern und Äderchen im Zentrum der Liegenschaft entdeckt. BMEX Gold verfüge zudem über die Daten aus 190 dokumentierten historischen Bohrungen und das technische Team habe in den vergangenen Monaten diese Daten zusammengestellt und 3D-Modelle erstellt. So sei es gelungen, mehrere, vorrangige Ziele auf Dunlop Bay zu generieren, die aussichtsreich für Gold erscheinen würden.

BMEX hatte ja in der Vergangenheit schon angekündigt, die Bohrgeräte zwischen den Liegenschaften King Tut und Dunlop Bay „wechseln“ zu lassen, um so möglichst schnell voranzubringen. Während nun also die Bohrungen auf Dunlop Bay vorbereitet werden, wartet man auf die noch ausstehenden Resultate von King Tut, um dort die nächsten Schritte zu planen.

Newsletter


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, sondern stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der BMEX Gold halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen BMEX Gold und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.