Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der Goldpreis ist auf dem besten Weg, den größten wöchentlichen Anstieg seit mindestens drei Monaten zu verzeichnen. Vor allem die anhaltende Unsicherheit um den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl sorgte dafür, dass das gelbe Metall seine Gewinne im europäischen Handel weiter ausbaute.

Nun, da sich mittlerweile die Anzeichen mehren, dass der Demokrat Joe Biden der 46. Präsident der USA sein könnte, wird spekuliert, dass unter seiner Führung eventuelle Konjunkturprogramme angesichts der anhaltend hohen Corona-Infektionen in den USA und der Auswirkung der Pandemie auf die Wirtschaft höher ausfallen könnten als unter dem Republikaner Donald Trump. Was den US-Dollar unter Druck setzt und damit den Goldpreis antreibt.

Auch Jerome Powell, Chairman der US-Notenbank Fed, erklärte, dass weitere fiskalische und monetäre Maßnahmen nötig seien, sollte sich der Ausblick auf eine Erholung der US-Wirtschaft verschlechtern. Auf ihrem gestrigen Treffen hatten die Notenbanker den Leitzins nahe null belassen und auch am Volumen der Anleihekäufe von 120 Mrd. USD pro Monat nichts geändert. Die Äußerungen von Powell führten aber zu Spekulationen, dass dies in Zukunft der Fall sein könnte.

Aktuell kostet eine Unze des gelben Metalls entsprechend wieder mehr als 1.950 USD.

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/gi-newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.