Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Diamantproduzent Lucapa Diamond (WKN A0M6U8 / ASX LOM) hat ein starkes erstes Halbjahr 2021 hingelegt – trotz anhaltender Einschränkungen auf Grund der Pandemie und teilweise widrigen Wetters. Insgesamt verbuchte man in den ersten sechs Monaten 2021 einen anrechenbaren Umsatz von 35,1 Mio. AUD sowie anrechenbares Cash und Außenstände in Höhe von 27,5 Mio. AUD!

Und als Resultat dieser Performance geht man beim australischen Unternehmen davon aus, dass man das obere Ende der dieses Jahr zum ersten Mal ausgegebenen Prognose zu operativen Cash-Marge zu erreichen, die bei 17 bis 21 Mio. AUD liegt. Auch die Bilanz kann sich mit 16,5 Mio. AUD in Cash sehen lassen – zumal im Juli brutto noch einmal 10,2 Mio. AUD aus einer Finanzierung eingehen werden.

Lucapas angolanische Tochtergesellschaft SML verfügte zum Ende des zweiten Quartals über Cash und Außenstände aus dem Diamantgeschäft von 30,3 Mio. AUD sowie Lagerbestände von Diamanten im Gesamtgewicht von 3.660 Karat. Angesichts der starken Finanzperformance des ersten Halbjahres 2021 wird Lucapa den Anteilseigner von SML die Ausschüttung einer Interimsdividende und Kreditrückzahlung vorschlagen. Lucapas anrechenbarer Anteil an Cash und Außenständen aus dem Diamantverkauf beträgt 27,5 Mio. AUD.

Rekordminendurchsatz

In die starken Zahlen reiht sich nahtlos ein, dass die Company auf der Lulo-Mine in Angola ein Rekordvolumen an Material durch die Verarbeitungsanlage schickte und dabei weitern außergewöhnlich große Diamanten – darunter drei Steine mit mehr als 100 Karat – entdeckte. Hinzu kommt, dass in diesen Zeitraum der größte, einzelne Diamantverkauf in der Unternehmensgeschichte fiel, der allein 28,3 Mio. AUD an Umsatz generierte (Rekord), was einen durchschnittlichen Preis von 34.548 USD bzw. 45.603 AUD pro Karat bedeutete!

Auch auf der Mothae-Mine in Lesotho erzielte Lucapa ein Rekordverarbeitungsvolumen und konnte außergewöhnlich große Steine finden. Dies sowie regelmäßige Verkäufe führten auch hier zu einem Rekordumsatz auf das Halbjahr gerechnet.

Dabei spielte Lucapa natürlich in die Hände, dass der Markt für Diamanten seine Erholung fortsetzt, da sich die Nachfrage erholt und gleichzeitig die Bestände an Rohdiamanten gering sind. Der Preisindex erreicht so ein Niveau, das zuletzt 2014 erreicht wurde.

Lucapa -  Rohdiamanten Diamantpreis
Quelle: Lucapa / GTD Consulting

Hinzu kommt, dass die SML mittlerweile eine Vereinbarung mit Safdico International („Safdico“) eingegangen ist, die beinhaltet, dass SML zunächst den vollen Marktwert der Rohdiamanten erhält, die in diese Partnerschaft verkauft werden. Im Anschluss erhält man zusätzlich einen signifikanten Teil aller Margen die durch den Verkauf nach Schnitt und Schliff der Diamanten erzielt wurden. Das waren im zweiten Quartal noch einmal 3,0 Mio. AUD für SML, womit schlussendlich der durchschnittliche Preis pro Karat für die Rohdiamanten aus Angola noch einmal um rund 240 USD pro Karat stieg!

Eine ähnliche Vereinbarung für Mothae galt bereits für alle fünf Verkäufe der ersten Jahreshälfte, sodass man dort zusätzliche 0,4 Mio. AUD erhielt und der durchschnittliche Preis der Rohdiamanten um umgerechnet 57 USD pro Karat stieg.

Übernahme historischer Diamantmine in Australien

In den Berichtszeitraum fällt auch die 100%ige Übernahme des Diamantprojekts Merlin für insgesamt 8,5 Mio. AUD. Das, so Lucapa, stellt eine Chance auf die kurzfristige Entwicklung eines Diamantabbaus in Australien dar, zumal Merlin über eine dem JORC-Standard entsprechende Ressource von 4,4 Mio. Karat sowie erhebliches Explorationspotenzial verfügt. Die Bedingungen der Übernahme werden derzeit abgearbeitet.

Zur Finanzierung der Übernahme sowie von Machbarkeitsstudien, der Kimberlit-Exploration auf Merlin und Lulo sowie allgemeiner Unternehmenszwecke nahm Lucapa insgesamt 21,7 Mio. AUD auf und erhielt dabei Unterstützung von neuen und bestehenden Institutionen. Auch das Lucapa-Board sowie das Management beteiligten sich.

Fazit: Lucapa Diamond (WKN A0M6U8 / ASX LOM) hat ein starkes und ereignisreiches erstes Halbjahr 2021 hingelegt. Die Entwicklungen stimmen uns positiv zumal das Management davon ausgeht, das obere Ende der Prognosespanne erreichen zu können. Jetzt, da die Finanzierung, die zu 5 Cent pro Aktie erfolgte, so langsam verdaut sein dürfte, könnte es unserer Ansicht nach also wieder aufwärts gehen. Im Heimatmarkt Australien wurden heute die Informationen zum zweiten Quartal und zu den ersten sechs Monaten 2021 mit starkem Handelsvolumen und einem Kursplus von 12% begrüßt.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Lucapa Diamond Company halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Lucapa Diamond Company) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Lucapa Diamond Company entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Lucapa Diamond Company profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenskonflikt.