Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Geht es jetzt richtig los bei Major Precious Metals (CSE SIZE / FWB 3EZ)? Brandaktuell meldet das Unternehmen nämlich, dass die Übernahme des gewaltigen Gold- und Palladiumprojekts Skaergaard “treuhänderisch” abgeschlossen wurde!

Skaergard besteht aus zwei Explorationslizenzen an der Ostküste Grönlands und weist laut Vorbesitzer Platina Resources eine Ressource von 5,7 Mio. Unzen Gold, 8,64 Mio. Unzen Palladium und 0,8 Mio. Unzen Platin auf (2013). Eine mittlerweile historische Ressourcenschätzung aus dem Jahr 2005 kam sogar auf 10,3 Mio. Unzen Gold, 29,8 Mio. Unzen Palladium und 1,95 Mio. Unzen Platin.

Laut der Canadian Securities Exchange, wo Major Precious Metals notiert ist, stellt die 100%ige Akquisition des Projekts von Platina eine „fundamentale Veränderung“ für das Unternehmen dar. Als solche, so die Börse, bedarf sie der schriftlichen Zustimmung der Mehrheit der Halter des ausstehenden Aktienkapitals und der CSE. Diese hat nun zugestimmt, dass die Akquisition „treuhänderisch“ schon einmal abgeschlossen wird, während die Prüfung der Akquisition zu Ende gebracht wird.

Was bedeutet, dass Major Precious und seine Berater die verschiedenen Projekte, mit denen man Skaergaard voranbringen will, mit Hochdruck vorantreiben können! Dazu gehören neben der Erstellung einer neuen Ressourcenschätzung – diese soll in naher Zukunft erfolgen – eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) sowie die Planungen und Vorbereitungen der Sommerexplorations- und Bohrprogramme 2021.

Treuhand-Abschlussbedingungen

Major Precious zahlt für Skaergaard einmalig 500.000 CAD an Platina und gibt zudem 55 Mio. Aktien aus. Man hat den Barbetrag auf ein getrenntes Konto eingezahlt und die Aktien ausgegeben. Beides wird treuhänderisch gehalten und erst ausgegeben / ausgezahlt, wenn die Zustimmung der Börse und der Aktionäre des Unternehmens vorliegen. Dann werden die Explorationslizenzen, die das Skaergaard-Projekt darstellen, auf das Unternehmen übertragen. Sollte der Deal, wovon wir nicht ausgehen, doch nicht durchgehen, geht das Geld zurück an Major Precious und die Aktien werden wieder eingezogen. Übrigens unterliegen die Aktien bei Abschluss der Transaktion einer 24monatigen Vereinbarung, die einen Handel, Übertragung oder ähnliches untersagt.

Major Precious wird natürlich Bescheid geben, sobald man die nötigen Zustimmungen erhalten hat. Bis dahin betrachten wir die Zustimmung der CSE zu dem beschriebenen Treuhandverfahren als gutes Zeichen und gehen davon aus, dass die Arbeiten daran, den wirklichen Wert des Skaergaard-Projekts zu heben, mit Hochdruck vorangetrieben werden und in naher Zukunft mit einem stärkeren Newsflow zu rechnen ist. Wir halten unsere Leser auf dem Laufenden, wie es mit diesem extrem spannenden aber auch hochriskanten Gold- und Palladium-Play weitergeht!

Abonnieren Sie jetzt unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Major Precious Metalshalten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations-und Meinungsgenerierung kommen. Ferner bestehtzwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager der Major Precious Metals steht,ein Beratungs-oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.Zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Major Precious Metals entgeltlich entlohnt.