Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der australische Goldproduzenten Northern Star Resources (WKN A0BLDY) übernimmt den kleineren Konkurrenten Saracen Mineral Holdings (WKN A0MN37) Mit diesem Deal entsteht ein Goldriese mit einem Marktwert von rund 16 Mrd. AUD, was ca. 11,5 Mrd. USD entspricht. Das wäre der nach Börsenbewertung achtgrößte Goldproduzent der Welt!

5,76 Mrd. AUD bzw. 4,14 Mrd. USD lässt sich Northern Star die Akquisition kosten, die natürlich auch mit dem wieder größeren Interesse an und dem Anstieg des Goldpreises zusammenhängt. Das neue Unternehmen wird über Minen in Australien und Alaska verfügen und soll ab dem Geschäftsjahr 2027 gut 2 Mio. Unzen Gold pro Jahr fördern. Mit dem Zusammenschluss sollen zudem operative Einsparungen von bis zu 2 Mrd. AUD ermöglicht werden, so die Unternehmen.

Northern Star und Saracen betreiben in Australien bereits gemeinsam die Super Pit, die über geschätzte Reserven von 7,3 Mio. Unzen verfügt. Der Jahresausstoß der Mine lag in den letzten fünf Jahren bei durchschnittlich 660.000 Unzen.

Australiens zweitgrößter Goldproduzent Northern Star wird schlussendlich 64% des fusionierten Unternehmens halten, während Saracen die restlichen 36% hält.

Die neue Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, zum siebtgrößten Goldproduzenten nach Ausstoß zu werden und wird sich dabei auf drei Produktionszentren konzentrieren. Dazu gehören Kalgoorlie im Umfeld der Super Pit in Australien sowie Yandal, wo die kleineren Minen und Verarbeitungsanlagen der Unternehmen in Western Australia zusammengeführt werden.

Das dritte Produktionszentrum liegt um die Pogo-Mine von Northern Star in Alaska herum. Dort sehen die neuen Partner große Wachstumschancen. Northern Star hatte die Mine erst 2018 für 260 Mio. Dollar übernommen. Sie soll in den 12 Monaten bis Ende Juni kommenden Jahres zwischen 180.000 und 220.000 Unzen Gold produzieren. Bis 2023 soll der Ausstoß auf 300.000 Unzen pro Jahr steigen.

Besuchen Sie uns auf Youtube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nova Minerals steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Nova Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Nova Minerals halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Nova Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.