Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Sakami, Quebec! Diesen Namen sollten sich Goldinvestoren nach der gestern gemeldeten Entdeckung von Genius Metals (CSE: GENI, deutsche Börsennotiz fehlt noch) gut einprägen, denn die Gegend rund um den Sakami See im Grünsteingürtel der James Bay Region scheint sich zu einem der neuen Hotspots für Goldexploration in Kanada zu entwickeln. Die Metallgehalte der allerersten Schürfproben von Genius lassen das Geologenherz höherschlagen: 13 g/t Au, 266 g/t Ag, 0,47 % Cu, 19,2 % Zn und 5,6 % Pb, gemessen an der Oberfläche.

Mindestens so wichtig wie diese Zahlen ist die jedoch Adresse, an der diese brandneue Entdeckung gemacht worden ist. Das Sakami-Projekt von Genius erstreckt sich 35 Kilometer in Nord- Süd-Richtung und bildet das Verbindungsstück zwischen den Projekten von zwei prominenten Nachbarn: O3 Mining (TSX: OIII) und Quebec Precious Metals (TSXV: QPM). Im Norden betreibt O3 Mining das „La Grande Sud“-Projekt und im Süden arbeitet Quebec Precious Metals an einer Maiden-Resource. Kein geringerer als Newmont ist mit knapp 14 Prozent Großaktionär bei QPM.

Die Schürfproben von Genius stammen von derselben bekannten geologischen Kontaktzone, an der auch die Nachbarn explorieren. Es ist ebenfalls dieselbe geologische Struktur, die auch für Newmonts Eleonore Mine verantwortlich ist und an der die geologischen Unterprovinzen Opinaca und La Grande aufeinanderstoßen. Dieser geologische Kontakt lässt sich über die gesamte Länge von Genius Sakami-Projekt verfolgen, also über mehr als 30 Kilometer. Deshalb ist die neue Entdeckung so bedeutend.

Genius Goldproduktion unterschiedlicher Goldcamps in Kanada im Vergleich

Abbildung 1: Goldproduktion unterschiedlicher Goldcamps in Kanada im Vergleich.

Genius Der bekannte Abitibi Grünsteingürtel und der James Bay Grünsteingürtel habe eine vergleichbare Ausdehnung

Abbildung 2: Der bekannte Abitibi Grünsteingürtel und der James Bay Grünsteingürtel habe eine vergleichbare Ausdehnung. Allerdings sind in Abitibi fast 40.000 Löcher gebohrt worden. Im James Bay Grünsteingürtel wurden weniger als 2000 Bohrungen niedergebracht.

Einzelheiten der Entdeckung

Bei den im August durchgeführten Feldarbeiten wurden zwei wichtige aussichtsreiche Zonen identifiziert. Der Lamarche-Sektor, ein 500 x 350 m großer Deformationskorridor, wurde im Zentrum des Grundstücks freigelegt (Abbildung 3). Die an Schürfproben durchgeführten Analysen ergaben einen Wert von 13 g/t Au, wobei andere Proben im Bereich von 0,8 bis 1,8 g/t Au lagen. Das Gold wird von Silber- und Basismetallkonzentrationen begleitet, die von 39-266 g/t Ag, 0,47 % Cu, 1,0-19,2 % Zn und 0,80-5,56 % Pb variieren. Die Geologen von Genius vermuten, dass sich der mineralisierte Korridor über mindestens 1 Kilometer erstreckt.

Genius Die Sakami Liegenschaft von Genius

Abbildung 3: Die Sakami-Liegenschaft von Genius läuft 35 Kilometer lang über einen wichtigen geologischen Korridor. Die jüngsten Entdeckungen wurden jeweils in unmittelbarer Nähe zu der geologischen Großstruktur gemacht.

Der zweite Sektor (700 x 100 m) wird als Golden Eye bezeichnet. Mehrere Schürfproben von dort weisen Goldwerte zwischen 0,64 und 2,55 g/t Au auf. (siehe Abbildung 4)

Genius Golden Eye IP Daten

Abbildung 4: Golden Eye IP-Daten. Der Fundort der Mineralisierung und die IP-Signatur stimmen überein.

Bohrungen noch für diesen Herbst geplant

Aufgrund der vielversprechenden Befunde setzt Genius Metals die Exploration auf dem Grundstück Sakami aktuell fort. Bis zum Ende der Herbstsaison will Genius erste Bohrziele definieren, die dann noch in diesem Herbst getestet werden könnten.

Guy Goulet, Präsident und CEO von Genius Metals Inc. erklärte: "Wir sind sehr ermutigt durch die hohen Goldwerte, die aus der ersten Explorationskampagne gemeldet wurden. Genius besitzt eines der seltenen Grundstücke am Sakami Lake, das noch nie gebohrt wurde."

Der Sektor Lamarche ist jetzt das aussichtsreichste Gebiet auf dem Grundstück. Die Gesellschaft hat den Sektor nach dem Anfang dieses Jahres verstorbenen Geologen Luc Lamarche benannt, der ein Pionier bei der Erforschung des Sakami-Seegebiets war.

Börsenwert und Handel

Genius Metals ist derzeit an der Börse mit 6 Mio. CAD bewertet und hat gerade einmal 25 Mio. Aktien ausstehen, von denen ein großer Teil bei Management & Friends liegen dürfte. Gestern hat die Aktie auf die Entdeckung mit starkem Handel reagiert. Es wurden rund 780.000 Aktien gehandelt, was ungefähr dem Siebenfachen des normalen Volumens entspricht. In der Spitze erreichte die Aktie 0,32 CAD. Der Schlusskurs lag bei 0,275 CAD.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Genius Metals halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Genius Metals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Genius Metals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Genius Metals profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.