Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

In erster Linie sind benachbarte Explorationsgesellschaften Wettbewerber, aber in bestimmten Fällen kann die Zusammenarbeit sinnvoll sein. Einer dieser eher seltenen Fälle von Kooperation lässt sich gegenwärtig bei den Nachbarn Metallis Resources Inc. (TSX-V: MTS; FRA: 0CVM), Garibaldi Resources (TSXV: GGI) und Eskay Mining Corp. (TSXV: ESK) im Goldenen Dreieck von British Columbia beobachten. Die drei Gesellschaften haben verabredet, geophysikalische Daten aus verschiedenen luftgestützten Untersuchungen auszutauschen und die Kosten zu teilen.

Metallis Resources will nach dem jüngsten Explorationserfolg auf seinem Kupfer-Gold-Projekt Kirkham erstmals die gesamte 106 Quadratkilometer große Liegenschaft durch geotechnische Methoden aus der Luft analysieren lassen. (Abbildung 1) Zu diesem Zweck hat Metallis das Unternehmen Geotech Ltd. mit einer umfangreichen ZTEM-Untersuchung (Z-Axis Tipper Electromagnetic Survey) beauftragt. Die ZTEM-Fluglinien reichen absichtlich über die Grenzen der Liegenschaft Kirkham hinaus, um Hintergrundinformationen zu Konzessionen im Besitz der direkten Nachbarn Eskay Mining Corp. („Eskay“) und Garibaldi Resources Inc. („Garibaldi“) zu sammeln. Die Daten sollen Aufschluss über das Tiefenpotenzial der Porphyr-Kupfer Vorkommen geben. Bisher verfügt Metallis nur über Daten aus den flach durchdringenden VTEM-Untersuchungen.

Zusammenarbeit mit dem nördlichen Nachbarn Garibaldi

Entlang der nördlichen Grenze der Liegenschaft werden die interpretierten Daten und Logistikkosten der ZTEM-Untersuchung mit Garibaldi geteilt werden. Dies hilft bei der Untersuchung tiefsitzender Kammern entlang des nordöstlich verlaufenden Komplexes Nickel Mountain, der sich an den südlichen Ausläufern in das Zielgebiet K-9 von Metallis erstreckt.

Die ZTEM-Technologie gilt als ideal für die Exploration des in Strukturen eingebetteten 4 Kilometer langen Kupfer-Gold-Porphyr-Systems Cliff, das einen Teil des größeren, 7,5 Kilometer langen Monzonit-Komplexes Hawilson im mittleren Bereich der Liegenschaft bildet.

MTS Abbildung 1 Das Kirkham Projekt liegt im ergiebigen Eskay Camp

Abbildung 1: Das Kirkham-Projekt liegt im ergiebigen Eskay Camp des Golden Triangle im nordwestlichen British Columbia, einem ergiebigen Gebiet, das für seine in der Vergangenheit produzierenden Goldminen Eskay Creek und Snip, die Porphyrvorkommen KSM von Seabridge und Pretiums produzierende Goldmine Brucejack bekannt ist.

Der Chefgeologe von Metallis, Dr. Abdul Razique, kommentierte: „Unser Hauptziel für die Saison 2021 ist es, diese tieferen Porphyr-Kernzonen entlang des Porphyr-Systems Cliff zu identifizieren und dort zu bohren. Basierend auf der zeitlichen und räumlichen Verteilung und der Morphologie des Porphyr-Intrusivgesteins in Cliff erwarten wir, dass die ZTEM-Analyse Vektoren liefern wird, die auf die tieferen kalihaltigen Kernzonen und die Kupfer-Gold-Mineralisierung weisen“. Er fügte hinzu: „Diese Untersuchungen haben sich als ein nützliches Werkzeug bei der Mineralienexploration erwiesen und positive Ergebnisse geliefert in Projekten wie Olympic Dam in Australien, Pebble in Alaska, und vor allem in dem durch ZTEM identifizierten Goldvorkommen Deep Kerr von Seabridge, das die polnische KSM-Gruppe ganz in der Nähe von Kirkham betreibt.“

Zusammenarbeit mit dem östlichen Nachbarn Eskay Mining

Das östliche Untersuchungsgebiet schließt den neu entdeckten westlichen Bergsattel des Eskay Rift, der sowohl Konzessionen von Metallis als auch von Eskay durchzieht, ein. Metallis hat sich zur Zahlung der Kosten für die Untersuchungen in diesem Gebiet bereit erklärt und als Gegenleistung wird Eskay die bevorstehende SkyTEM-Untersuchung über einem Teil der Liegenschaft Kirkham übernehmen. Die Kombination aus ZTEM- und SkyTEM-Untersuchungen über dem östlichen Grenzgebiet ermöglicht es beiden Unternehmen, tiefliegendes leitendes Gestein in Verbindung mit den Vorkommen vulkanischer massiver Sulfide („VMS“) des Typs Eskay Creek zu lokalisieren.

President und CEO von Metallis, Fiore Aliperti, bemerkte: „Die Unterzeichnung einer Vereinbarung zur liegenschaftsweiten ZTEM ist ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung des Projekts Kirkham und insbesondere des 7,5 Kilometer langen Korridors Hawilson“. Er fuhr fort: „Metallis hat wieder einmal bewiesen, dass wir gerne mit unseren Nachbarn zum Nutzen unseres Projekts und vor allem unserer Aktionäre zusammenarbeiten.“.

Über das Konzessionsgebiet Kirkham

Das zu 100 % unternehmenseigene 106 km2 große Konzessionsgebiet Kirkham befindet sich etwa 65 km nördlich von Stewart, BC, im Herzen des produktiven Eskay Camps des Golden Triangle. Das Konzessionsgebiet ist befindet sich entlang einer großräumigen geologischen Grenze - der „Red-Line“ (rote Linie) am westlichen Rand des Eskay-Rift-Systems im Golden Triangle (nordwestliches British Columbia). Das Konzessionsgebiet Kirkham grenzt im Norden an Garibaldi Resources‘ Projekt E & L Nickel Mountain und im Osten an den Grundbesitz von Eskay Mining Corp. Die nordöstliche Ecke von Kirkham liegt 12 km von der Mine Eskay Creek entfernt, während die östliche Grenze 15 bis 20 km von den KSM-Lagerstätten von Seabridge Gold und der Mine Brucejack von Pretium Resources entfernt liegt.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Metallis Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Metallis Resources) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsverhältnis, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Metallis Resources entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Metallis Resources profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenskonflikt.