Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Manchmal verrät schon die Auswahl der Dienstleister etwas über die Ambitionen eines Unternehmens. Nimmt man für die Wirtschaftlichkeitsberechnung einen „no-name Dienstleister“ der günstig ist, oder zahlt man etwas mehr für einen Firma mit internationalem Renommee? Granite Creek Copper (TSX.V: GCX; FRA: GRK) hat sich für die Bewertung der Ressource auf seinem Carmack-Kupferprojekt im kanadischen Yukon für die zweite Option entschieden: Mit Sedgman and Mining Plus wird ein international führendes Unternehmen die geplante Ausweitung der Ressource auswerten.

Sedgman zeichnete jüngst u.a. auch für die Planung bei Nevada Copper verantwortlich. Mit der Wahl von Sedgman schafft Granite Creek eine valide Datengrundlage für die Weiterentwicklung des Projekts, aber sicher auch für etwaige spätere M&A Transaktionen. Dass die Region gefragt ist, kann man u.a. daran sehen, dass Western Copper & Gold, ein Yukon-Nachbar von Granite, soeben eine strategische Investition von Rio Tinto angekündigt hat.

Zur Erinnerung: Die aktuelle 43-101-Ressourcenschätzung für das Carmack-Projekt von Granite Creek steht bei 446 Mio. Pfund enthaltenem Kupfer, 237.000 Unzen Gold und 2,4 Millionen Unzen Silber. Ein 10.000-Meter-Bohrprogramm ist im Gange, um die Ressourcenschätzung zu aktualisieren und zusätzliches Sulfiderz hinzuzufügen. Die ersten Bohrkerne sind schon im Labor. Die ersten Bohrergebnisse werden ab nächsten Monat und die aktualisierte Ressource für Ende des Jahres erwartet. Begleitend dazu könnte das Unternehmen entweder eine aktualisierte betriebswirtschaftliche Vorstudie (PEA) vorlegen, oder direkt zu einer Pre-Feasibility-Studie (PFS) übergehen. Darüber hinaus hat Granite hat bereits die Möglichkeit eines Phase-2-Bohrprogramms für Spätsommer oder Frühherbst in den Raum gestellt.

Fazit: Kupfer hat soeben ein Allzeithoch markiert und bewegt sich auf 5 USD pro Pfund zu. Es ist bemerkenswert, dass die meisten Explorer von diesem Preisanstieg noch kaum profitiert haben, auch Granite Creek nicht. Wenn der Markt aber beginnt, die Explorer zu spielen, sollten Unternehmen wie Granite überdurchschnittlich abschneiden, denn es ist absehbar, dass die Ressource auf Carmack schnell wächst. Im besten Fall könnte das laufende Bohrprogramm die Ressource sogar verdoppeln und gleichzeitig die durchschnittlichen Erzgehalte erhöhen. Die betriebswirtschaftliche Bewertung einer künftigen Mine in Form einer PEA oder PFS würde Ende des Jahres dann den Projektwert mit harten, glaubwürdigen Zahlen untermauern. Vermutlich wird die Aktie aber schon in Erwartung auf eine gute Studie steigen. Gegenwärtig ist die Marktkapitalisierung von Granite Creek bei 24 Mio. CAD. Wir sehen bei Granite Creek bei allen für die Branche üblichen Risiken eine Menge Potenzial und werden die weitere Entwicklung daher aufmerksam verfolgen.

Newsletter


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Granite Creek Copper halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Granite Creek Copper steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Granite Creek Copper entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Granite Creek Copper profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.