Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

10.000 Meter Bohrungen sind ein Wort! Granite Creek Copper (TSX.V: GCX; FRA: GRK) will in der jetzt beginnenden Bohrsaison erstmals zwei Bohrgeräte gleichzeitig für sein Kupfer-Gold-Silber-Projekt Carmacks im kanadischen Teil des Yukon mobilisieren. Das Projekt ist Teil des Minto-Kupfergürtels, der wegen seiner hochgradigen Kupfervorkommen und der guten Infrastruktur als erstklassiges kanadisches Bergbaugebiet mit aktivem Bergbau gilt.

Granite Creek sieht auf Carmacks das Potenzial für eine Lagestätte mit „mehreren Milliarden Pfund Kupfer“ (Tim Johnson, CEO). Die Bohrungen sollen in erster Linie dazu dienen, die bekannte Ressource genauer zu erfassen, um sie aus der Kategorie „abgeleitete Ressource“ in die Kategorie „angezeigte Ressource“ hochzustufen. Die angezeigte Ressource wird als Grundlage für die künftige Bewertung der Wirtschaftlichkeit einer Mine benötigt. Parallel will Granite Creek auch so genannte Step-Out-Bohrungen durchführen, die darauf abzielen, neue Ressourcen abzugrenzen.

Granite Creeks Bohrprogramm 2021 schließt an die erfolgreichen Bohrungen des vergangenen Jahres an. Die besten Bohrungen ergaben damals 127 Meter mit 0,85% Kupferäquivalent ("CuEq") in der Carmacks Zone 13 sowie 4,6 Meter mit 7,51% CuEq in der Carmacks North Zone A. Im Fokus der diesjährigen Bohrungen steht insbesondere das tiefer liegende Sulfidpotenzial in der Carmacks Zone 1 (siehe Abbildungen unten) sowie die Fortsetzung des letztjährigen Erfolgs in der Carmacks North Zone A.

Die Carmacks Zone 1 beherbergt einen Teil der insgesamt 23,76 Millionen Tonnen der aktuellen Mineralressourcenschätzung und bleibt in der Tiefe und entlang des Streichens offen. Während der Oxidanteil der Zone 1 gut definiert wurde und in die Kategorie "gemessen und angezeigt" eingestuft ist, befindet sich nur etwa die Hälfte der darunter liegenden Sulfidressource in der Kategorie "gemessen und angezeigt", während der Rest als "abgeleitet" eingestuft ist. Das Sulfid in Zone 1, das nur 200 Meter von der Oberfläche entfernt beginnt, hat das Potenzial, den enthaltenen Ressourcen zusätzliche Tonnage hinzuzufügen und könnte Teil einer aktualisierten Wirtschaftlichkeitsstudie werden. Die Ergebnisse der Bohrprogramme 2020 und 2021 werden voraussichtlich in eine aktualisierte NI43-101 Mineralressourcenschätzung für das Projekt einfließen.

GCX Längsschnitt historischer Bohrabschnitte im Sulfidteil der Carmacks Zone 1
Abbildung 1 - Längsschnitt der historischen Bohrabschnitte im Sulfidteil der Zone 1 von Carmacks

Profilschnitt A A durch nördlichen Teil der Carmacks Zone 1

Abbildung 2 - Querschnitt A-A durch den nördlichen Teil von Carmacks Zone 1

Tim Johnson, President & CEO von Granite Creek, sagte: „Wir treiben das Projekt Carmacks mit seinen hochgradigen, oberflächennahen Kupfer-, Gold- und Silbermineralisierungen zügig weiter voran.“

Er sehe große Chancen, die Ressource auf dem Projekt zu optimieren und die bekannten hochgradigen Kupfermineralisierungszonen - die entlang des Streichens und in der Tiefe offen sind - zu erweitern, so Johnson. Darüber hinaus bestünden sehr gute Erfolgsaussichten für neue Entdeckungen auf einer Reihe von wichtigen, noch nicht getesteten Zielen.

Wörtlich sagte Johnson: „Wir sehen Potenzial für ein Kupfersystem mit einem Umfang von mehreren Milliarden Pfund.“ Gegenwärtig enthält die Lagerstätte Carmacks 446 Mio. Pfund Cu, 237.000 Unzen Au und 2,4 Mio. Unzen Ag in den gemessenen und angezeigten Ressourcen gemäß NI 43-101.

Wegen des frühen Beginns des Bohrprogramms ist damit zu rechnen, dass die Untersuchungsergebnisse im Laufe des Sommers veröffentlicht werden können. In Abhängigkeit von den kommenden Ergebnissen erwägt das geologische Team bereits die Möglichkeit für ein zweites Bohrprogramm zu einem späteren Zeitpunkt in der laufenden Saison.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Granite Creek Copper halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Granite Creek Copper steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Granite Creek Copper entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Granite Creek Copper profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.