Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Selten Erden sind aktuell extrem gefragt. Nicht nur, weil davon auszugehen ist, dass sie im Boom der Elektromobilität und der Erneuerbaren Energien eine wichtige Rolle spielen werden, sondern auch, weil man in Nordamerika – vor allem in den USA aber mittlerweile auch in Kanada – mit Hochdruck daran arbeitet, die in diesem Bereich bestehende, starke Abhängigkeit von China zu reduzieren! Die Elektronikhersteller weltweit jedenfalls stellen sich schon auf weiter steigende Preise für Seltene Erden-Metalle ein.

Pünktlich zum Ende des Sommers meldet Searchlight Resources Inc. (TSXV: SCLT, FRA: 2CC2) den Vollzug bei seinem 75prozentigen Earn-In im Goldprojekt Bootleg Lake in der Nähe von Creighton, Saskatchewan, fünf Kilometer südwestlich des Bergbaukomplexes Flin Flon. Die eigentliche Nachricht ist aber, dass Searchlight nun auch die restlichen 25 Prozent an dem Projekt erwerben will. Die Verhandlungen mit dem Eigentümer New Moon laufen.

Im Einkauf liegt der Gewinn. Frei nach dieser alten Kaufmannsregel hat sich Searchlight Resources (TSXV: SCLT, FRA:2CC2) unter seinem CEO Stephen Wallace in Saskatchewan schon hunderte Quadratkilometer an Explorationsgrund für den sprichwörtlichen „Appel und ‘n Ei“ gesichert. Jetzt fügt Searchlight seinem Portfolio ein vergleichsweise kleines Grundstück hinzu, das aber umso mehr Historie besitzt.

Wer sich gewundert hatte, woher der Druck kam, der in jüngster Zeit auf dem Kurs von Searchlight Resources Inc. (TSXV:SCLT; FRA: 2CC2) lag, bekam heute die Erklärung nachgeliefert. Das Unternehmen teilt mit, dass es 364.600 CAD durch die Ausübung von rund 7.292.000 Flow-Through-Warrants eingenommen hat. Die Ausübungsfrist für die Warrants wäre am 26. Mai 2021 abgelaufen.

Durch drei gezielte Diamantbohrungen von insgesamt 601 Länge hat Searchlight Resources Inc. (TSXV: SCLT; FRA: 2CC2) das oberflächennahe Goldpotenzial rund um die historische Mine Henning-Maloney in Saskatchewan bestätigt und erstmals wertvolle geologische Strukturinformationen in Verlängerung des historischen Abbaus aus den 1940er Jahren gesammelt.