Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Pampa Metals Corp. (CSE: PM; FRA: FIRA) hat unmittelbar nach dem Börsengang am 14. Dezember mit der geophysikalischen Vermessung seines Kupferprojekts Arrieros im Norden Chiles begonnen.

Die Explorationslizenz im Porphyr-Kupfer-Gürtels im Norden Chiles umfasst eine Fläche von 14.000 Hektar. Insbesondere soll untersucht werden, ob sich unter der ausgedehnten Kiesbedeckung auf dem Projekt Hinweise auf eine Kupfer Porphyr Mineralisierung finden lassen. Das Grundstück Arrieros wurde aufgrund der ausgedehnten postmineralischen Bedeckung nur in begrenztem Umfang exploriert, obwohl auf einem benachbarten Grundstück westlich von Arrieros historische Bohrtests auf porphyrkupferartige Ziele durchgeführt wurden. Darüber hinaus zeigen historische magnetische Daten von schlechter Qualität, die den Großteil des Grundstücks abdecken, eine Reihe von geophysikalischen Anomalien, die für potenzielle Porphyr-Kupfer-Systeme von Interesse sind.

Julian Bavin, CEO von Pampa Metals, sagte: "Wir freuen uns sehr, dass wir nun den Handel an der Canadian Securities Exchange ("CSE") aufgenommen haben, wie vor einer Woche angekündigt (siehe Pressemitteilung vom 14. Dezember 2020). Wir haben unser Geld sofort in die Hand genommen, haben den geophysikalischen Vertrag für das Arbeitsprogramm auf den beiden Projekten Arrieros und Redondo-Veronica abgeschlossen und führen nun die geophysikalischen Vermessungen auf Arrieros durch. Wir freuen uns auf ein arbeitsreiches Arbeitsprogramm im Jahr 2021."

Die geophysikalische Datenerfassung wird von SouthernRock Geophysics ("SRG") durchgeführt, einem erfahrenen, in Chile ansässigen geophysikalischen Auftragnehmer mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Erfassung von geophysikalischen Daten unter den Bedingungen der Atacama-Wüste im Norden Chiles. Die Feldarbeiten begannen vor 10 Tagen mit dem Ausheben von Gruben für die Senderelektrodenkontakte. SRG plant eine vorübergehende Demobilisierung über die Weihnachts- und Neujahrszeit, um dann in der ersten Januarwoche 2021 die Aktivitäten wieder aufzunehmen. Die geophysikalischen Vermessungen bei Arrieros, einschließlich der magnetischen Vermessungen, werden voraussichtlich Anfang Februar abgeschlossen sein.

Die magnetische Vermessung wird die elektrischen Messungen ergänzen, um die darunter liegende Geologie besser zu verstehen und magnetische Anomalien aufzudecken, die mit magnetitreichen Kalikernen in Zusammenhang stehen könnten. Die Kombination aus VIP-, MT- und magnetischen Messungen wird zusammen mit einer 3D-Modellierung die Zieldefinition für mögliche Folgebohrungen verbessern.

Bild1

Abbildung 1: Geologische Karte von Chile mit Arrieros Projekt.

Arrieros (siehe beigefügte Abbildung 1) ist ein Explorationsprojekt im Frühstadium mit Hinweisen auf eine Kupfer- (Cu), Gold- (Au) und Molybdän- (Mo) Mineralisierung vom Typ Porphyr-Kupfer. Das Grundstück umfasst 14.000 Hektar (ha) an Explorations- und Abbaukonzessionen in einem etwa 18 km langen und 8 km breiten, zusammenhängenden Nord-Süd-Block, der etwa 40 km südlich der Kupfermine Chuquicamata in der Region Antofagasta im Norden Chiles liegt.

Die Liegenschaft befindet sich 25 km südlich der Stadt Calama, einem wichtigen Bergbauzentrum, das den Bergbau-Cluster Chuquicamata / Radomiro Tomic / Ministro Hales (Codelco); das Bergbaurevier Esperanza / Centinela (Antofagasta Minerals & Marubeni) die Kupferminen Spence (BHP); Sierra Gorda (KGHM); El Abra (Freeport McMoRan & Codelco); und Gabriela Mistral (Codelco), die sich alle in einem Umkreis von 35-80 km von Arrieros befinden und über unbefestigte Straßen von Calama aus leicht zu erreichen sind.

Arrieros befindet sich im produktiven Eozän-Oligozän-Porphyr-Kupfergürtel von Nordchile, der sich entlang einer Nord-Süd-Struktur entwickelt hat, die als Pre-Cordillera oder Cordillera de Domeyko bekannt ist. Das Domeyko-Verwerfungssystem ist eine wichtige Kontrolle für einige der größten Kupferabbaugebiete der Welt. Eine miozäne bis holozäne Säule aus polymiktischen und schlecht konsolidierten Kiesen und Sanden dominiert die Geologie des Grundstücks Arrieros. Diese jungen Sedimente verdecken die darunter liegende Grundgebirgsgeologie. Granitgestein, das von einer porphyrartigen, intermediären Tonerde-, Chlorit-, Chlorit-Serizit- und Quarz-Serizit-Pyrit-(QSP)-Alteration sowie von Turmalinüberflutungen und Karbonatadern betroffen ist, tritt entlang des nördlichen und westlichen Randes des Grundstücks zu Tage.

Ein ca. 150 x 150 m großes Gebiet mit Kupferoxiden kommt in einer Reihe von alten Oberflächenabbaugebieten am nordöstlichen Scheitelpunkt von Arrieros vor. Diese Vorkommen stehen in Zusammenhang mit von Norden nach Süden verlaufenden Karbonatgängen, die in kalkhaltigem Gestein aus dem Jura liegen. Unmittelbar in Richtung Westen weisen historische Gesteinsproben von Quarz-Turmalin-Adern auf stark anomale Werte von Kupfer (0,127-0,415 %), Gold (142-486 ppb) und Molybdän (54,5-171,5 ppm) hin, die sich über einen ungefähren Oberflächenbereich von 600 x 600 m verteilen.

Aufgrund seiner geologischen Lage innerhalb des produktiven Eozän-Oligozän-Porphyr-Gürtels, auf halbem Weg zwischen zwei wichtigen Kupferabbaugebieten (Chuquicamata und Esperanza / Centinela, die 40 km nördlich bzw. südlich von Arrieros liegen), zusammen mit dem Vorhandensein wichtiger Verwerfungen entlang der Ränder des Grundstücks und den geophysikalischen Anomalien, interpretiert Pampa Metals, dass das "Pampa"-Gebiet bei Arrieros sehr vielversprechend für verborgene Porphyr-Kupfer-Systeme ist.

company profile icon

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Pampa Metals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Pampa Metals nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.