Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Erste Bohrung, erster (Voll-)Treffer! Nachdem Goldexplorer Loncor Resources (TSX LN / FWB LO51) erst vor Kurzem positive Neuigkeiten zum Joint Venture mit Branchengigant Barrick (WKN 870450) präsentierte, kann man nun mit herausragenden Bohrergebnissen vom ebenfalls in der Demokratischen Republik Kongo gelegenen Imbo-Projekt aufwarten!

Gleich das erste, neue Bohrloch eines auf 7.000 Meter ausgelegten Bohrprogramms auf der Lagerstätte Adumbi, auf der Loncor bereits eine Ressource von 2,19 Mio. Unzen Gold nachgewiesen hat, stieß nämlich auf zahlreiche Abschnitte von Goldvererzung, darunter 20,33 Meter mit 2,47 g/t Gold (inklusive 4,8 Meter mit 5,40 g/t Gold), 7,33 Meter mit 5,80 g/t Gold und 20,77 Meter mit 1,72 g/t Gold!

Ziel des Bohrprogramms ist es, die bestehenden Ressourcen des Imbo-Projekts, das aus den Lagerstätten Adumbi, Kitenge und Manzako besteht und eine Ressource von insgesamt 2,5 Mio. Unzen Gold (30,65 Mio. Tonnen mit durchschnittlich 2,54 g/t Gold) aufweist, auszuweiten. Auf Adumbi nimmt sich Loncor dabei Vererzungszonen innerhalb einer konzeptuellen Tagebaugrube vor, die auf einem Goldpreis von 1.500 USD beruht. Dort sind Bohrungen in geringeren Abständen nötig, so das Unternehmen, um weitere Ressourcen nachzuweisen. Gleichzeitig will Loncor weitere Ressourcen unterhalb des Umfangs der Grube aufzeigen, da dort die Goldmineralisierung über eine Streichlänge von 600 Metern in die Tiefe offenbleibt!

Das Unternehmen hat außer der ersten Bohrung LADD001 nun weiter südöstlich auch das Bohrloch LADD003 fertiggestellt und wird die gewonnen Proben jetzt ins Labor geben. Die tieferen Bohrungen LADD004 und LADD005 werden derzeit fertiggestellt, um die abfallende Vererzungszone unterhalb der Grube zu testen. Bohrloch LADD004 zielt dabei auf Vererzung 150 Meter unter der alten Bohrung S53 aus dem Jahr 2017 ab, die 23,5 Meter mit 6,08 g/t Gold und 9,37 Meter mit 3,70 g/t Gold nachgewiesen hatte.

Wie Loncors President Peter Cowley erklärte, führe man auch Explorationsarbeiten auf neuen Zielen innerhalb des 14 Kilometer langen Vererzungstrends auf der Imbo-Liegenschaft durch, um weitere Bohrziele zu generieren. Sei man mit den aktuellen Arbeiten insgesamt erfolgreich, so Herr Cowley, stehe als nächstes ein Preliminary Economic Assessment (PEA, erste Wirtschaftlichkeitsbewertung) an, um das positive , ökonomische Potenzial aufzuzeigen, von dem Loncor glaubt, dass es in Adumbi und den Lagerstätten der Umgebung sowie weiteren Zielen innerhalb der Imbo-Liegenschaft zu finden ist.

Fazit:

Loncor hatte bereits im Vorfeld erklärt, sehr zuversichtlich zu sein, mit den Bohrungen auf Adumbi die dortigen Ressourcen erhöhen zu können, da dies ja schon einmal gelungen war (Wir berichteten). Und angesichts der spektakulären Ergebnisse der ersten Bohrung scheint man auf dem richtigen Weg zu sein! Natürlich gibt es keine Garantie, dass auch die nächsten Bohrungen so erfolgreich sind wie die jetzt gemeldete, doch wir halten die Chancen für groß, da das Loncor-Management offenbar sehr genau weiß, was es tut. Wir werden die Leser von GOLDINVESt.de auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, wie es mit diesem sicherlich riskanten, aber unserer Ansicht nach auch sehr spannenden Unternehmen weitergeht!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Loncor Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Loncor Resources) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Loncor Resources entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Loncor Resources profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.