Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die Castle-Liegenschaft von Canada Silver Cobalt Works (WKN A2JEX7 / TSXV CCW) befindet sich in allerbester Gesellschaft, liegt beispielsweise nur 15 Kilometer östlich der Goldlagerstätte Juby von Pan American Silver oder 30 Kilometer südlich von Alamos Golds Young-Davidson-Mine. Canada Silver Cobalt hat dort bislang vor allem extrem hochgradige Silbervererzung sowie Kobalt nachgewiesen – wartet heute aber mit hochgradiger Goldvererzung auf!

Die Bohrer auf der Castle-Liegenschaft drehen sich zurzeit ohne Unterlass und haben bereits 18.000 Meter eines auf 50.000 Meter ausgelegten Bohrprogramms abgeschlossen, mit dem das Unternehmen die mit hochgradigem Silber und Kobalt vererzten Strukturen der Liegenschaft untersucht. Und genau dabei stieß man jetzt auf hochgradige Goldvererzung mit Kobalt!

CCW Sichtbares Gold 122020

Sichtbares Gold aus einem Bohrkern des Robinson Zone-Systems; Foto: Canada Silver Cobalt Works

Die Gold-Highlights der jetzt präsentierten Bohrergebnisse:

- 24,95 g/t Gold über 0,30 Meter mit sichtbarem Gold,
- 3,82 g/t Gold über 2,86 Meter, darunter 6,11 g/t Gold über 1,66 Meter und
- drei verschiedene Aderstrukturen näher der Oberfläche mit 5,00 g/t Gold über 1 Meter, 0,78 g/t Gold über 0,8 Meter und 0,6 g/t Gold über 1 Meter.
(Die vollständigen Ergebnisse finden sich in der Pressemitteilung des Unternehmens.)

Die besonders hochgradige Gold- und Kobaltvererzung wurde in der vierten, potenziellen Erweiterung des so genannten Robinson-Systems identifiziert, sodass man nun mindestens fünf Adern in diesem Gebiet identifiziert hat. Die neu nachgewiesen Ader scheint eine andere Orientierung aufzuweisen als die anderen dort entdeckten Adern und ist die erste Ader im Robinson-System mit signifikanten Goldgehalten.

Canada Cobalt Silver wird einen Teil der Bohrungen des laufenden Programms darauf verwenden, Strukturen dieser Orientierung zu identifizieren und sie weiterzuverfolgen. Angesichts dieser neuen Entdeckung überprüft das Unternehmen Informationen, die zuvor in westlicher Richtung gewonnen wurden. Sie könnte dahingehend neu interpretiert werden, dass potenziell eine Verbindung zwischen einem zuvor entdeckten aus dem Archaikum stammenden Goldsystem und den nun identifizierten Adern besteht.

Matt Halliday, Canada Silver Cobalts President, hält diese Entwicklung sowie das in einer anderen Bohrung entdeckte, oberflächennahe sichtbare Gold für „sehr aufregend“. Dies sowie potenziell die Entdeckung weiterer Goldvererzung nahe der Oberfläche könnte die Wirtschaftlichkeit des Robinson Zone-Adersystems drastisch steigern, glaubt Halliday.

Fazit:

Auch wenn sich erst noch zeigen muss, wie sich diese hochgradige, goldhaltige Vererzung weiter ausdehnen lässt, sind auch wir der Ansicht, dass es sich hier um eine sehr spannende und potenziell bedeutungsvolle Entdeckung handelt. Wir sind schon sehr gespannt auf die nächsten Bohrergebnisse!

Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/gi-newsletter
Besuchen Sie uns auf Youtube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Canada Silver Cobalt Works halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Canada Silver Cobalt Works nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.