Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Mit einem sofortigen Plus von 44 Prozent hat die Aktie von Sitka Gold Corp. (CSE: SIG, FRA: 1RF) gestern auf die company profile iconMeldung einer Entdeckung auf seinem Alpha Gold Projekt am südwestlichen Ausläufer des berühmten Cortez Trend in Nevada reagiert. Am Heimatmarkt wurden 1,3 Mio. Aktien gehandelt. Der Schlusskurs lag bei 0,195 CAD.

TAGS: ,

Im Cortez-Trend in Nevada wimmelt es nur so von riesigen, profitablen Goldminen. Dazu gehören z.B. die Pipeline-Minen (20 Mio. Unzen), Cortez Hills (15 Mio. Unzen) und Goldrush (15 Mio. Unzen) von Barrick Gold (WKN 870450). Dass der Trend als einer der produktivsten Goldgürtel weltweit gilt, liegt an der besonderen Geologie, die als Carlin-Typ bezeichnet wird.

Sitka Gold Corp. (CSE:SIG; FRA:1RF) hat inzwischen auch das letzte noch ausstehende Ergebnis der letztjährigen Bohrungen auf seinem RC-Goldprojekt im Yukon veröffentlicht. Zur Erinnerung: das Unternehmen hat ein halbes Dutzend reiner Explorationsbohrungen auf einer Lizenz von der Größe des Stadtgebiets von Köln gebohrt und war insbesondere in der „Eiger Zone“ auf Anhieb fündig geworden. Die letzten vier Bohrungen sollten das Silberpotenzial einer Bodenanomalie testen, die bei geophysikalischen Messungen aufgefallen war. (siehe Abbildung 1). Allerdings hatte Sitka dieses Mal Pech mit dem Untergrund. Wegen des brüchigen Gesteins und großer Wassermengen auf dem OGI genannten Projekt konnte der RAB-Bohrer nicht in die Zieltiefe von 100 Metern vordringen. Bei 30 Metern war Schluss.

Sitka Gold (CSE: SIG; FRA: 1RF) hat vom Bureau of Land Management (BLM) in Nevada die erforderlichen Bohrgenehmigungen für bis zu 16 Bohrungen auf seinen neuen Claims auf dem Alpha Goldprojekt im Cortez Trend in Nevada erhalten.

Gute Geologen sehen Dinge, die weniger gute Geologen übersehen. Manchmal bringen ihnen just die Bohrungen den entscheiden Erkenntnisgewinn, die der Markt längst als „erfolglos“ ad acta gelegt hat.