Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Vom Gang an die NYSE verspricht sich Excellon Resources Inc. (TSX: EXN; FRA: E4X1) wie gestern berichtet in erster Linie eine Verbesserung der Handelbarkeit der Aktie und leichteren Zugang zu Wachstumskapital. So genannte Exchange Traded Funds (ETFs) dürften hierbei mittelbar eine wichtige Rolle spielen.

Professionelle Beobachter erwarten, dass vor allem das ISHARES MSCI GLOBAL SILVER AND METALS ETF eine Position in Excellon aufbauen könnte. Bei höherer Bewertung könnte Excellon schließlich auch auf den Radar des VANECK VECTORS ETF TRUST JR GOLD MINERS kommen. Da Excellon mit dem Kilgore-Projekt in Idaho ein prominentes Goldprojekt besitzt, stünde einer Aufnahme inhaltlich nichts im Wege. Van Eck gehört heute bereits zu den Aktionären von Excellon.

Starke Produktionszahlen aus Mexiko

Unterdessen meldet sich Excellon aus der COVID-Zwangspause mit starken Produktionszahlen in seinen mexikanischen Betrieben zurück. Der Bergbau war dort bereits Mitte Juni dieses Jahres wieder aufgenommen worden. Angesichts des aktuellen Zehnjahreshochs für Silber und erfolgreicher Kostensenkung erwartet Excellon ein gutes Betriebsergebnis.

"Wir haben im Juli nach der Wiederinbetriebnahme der Platosa-Mine Mitte Juni eine starke Produktion festgestellt, und dieser Trend setzte sich im August fort", sagte Brendan Cahill, President & CEO. "Die Kostensenkungsmaßnahmen, die wir im zweiten Quartal umgesetzt haben, liefern Ergebnisse sogar noch vor dem bevorstehenden Wechsel zu einem privaten Stromversorger. Die Untergrundexploration auf Platosa wurde wieder aufgenommen, und wir sind im Begriff, die Oberflächenbohrungen bei potenziellen Erweiterungen der Ressource Platosa und den Zielen Jaboncillo und PDN nördlich der Mine wieder aufzunehmen. Da die Silberpreise auf 10-Jahres-Höchstständen liegen, erwarten wir für die Zukunft einen positiven Cashflow aus unserem Betrieb Platosa".

Umstellung auf neuen Stromversorger soll Kosten weiter reduzieren

Offenbar greifen die Kostensenkungsmaßnahmen bei Platosa. Dazu zählten Einschnitte bei der Belegschaft, Änderungen der Schichtpläne und Abbaumethoden sowie die Neuverhandlung der Behandlungskosten für Zinkkonzentrate. Die Änderungen der Schichtpläne führten trotz des Personalabbaus zu einem produktiveren Betrieb; als Folge davon profitiert das Unternehmen weiterhin von niedrigeren Betriebskosten und höheren Rohstoffpreisen. Es wird erwartet, dass die Umstellung auf einen privaten Stromversorger im dritten Quartal abgeschlossen wird, wobei weitere Reduzierungen der Betriebskosten im vierten Quartal erwartet werden.

COVID-19 Minderungs- und Reaktionspläne

Bislang hat COVID-19 keine wesentlichen Auswirkungen auf die Produktion oder den Versand von Konzentrat aus einem der Betriebe des Unternehmens gehabt. Darüber hinaus gab es keine nennenswerte Unterbrechung der Versorgungskette der Betriebe des Unternehmens. Excellon überwacht und implementiert weiterhin Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs, um potenzielle Auswirkungen der Pandemie, die in seinen Betrieben, bei der Beschaffung und bei kommerziellen Aktivitäten auftreten könnten, zu mildern und so weit wie möglich zu minimieren.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Excellon Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen, was den Kurs der Aktien von Excellon Resources beeinflussen könnte. Zudem besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen Excellon Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein weiterer Interessenkonflikt gegeben ist, da Excellon Resources die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Excellon Resources entlohnt.